Kein Unfall

Auf diese dreiste Lügengeschichte fiel die Polizei nicht rein

+
Symbolbild.
  • schließen

Ein Mann baut einen Unfall und versucht anschließend, ihn zu vertuschen.

Der Baron von Münchhausen, ach nee Heilbronn wollte der Polizei am vergangenen Donnerstag ein Schnippchen schlagen. Doch er hatte nicht mit deren aufwendigen Ermittlungen gerechnet.

Der 36-Jährige zeigte gegen 10 Uhr den Diebstahl seines Fahrzeugs an. Doch: Alles Lüge! Denn er wusste sehr wohl, wo sein Fahrzeug abgeblieben war.

Zwei Männer wurden sogar leicht verletzt

Das Auto hatte er selbst nämlich in der Nacht zuvor zu Schrott gefahren. Der BMW-Besitzer war gegen 0.30 Uhr auf der Jägerhausstraße mit drei Mitfahrern mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten, das Auto überschlug sich.

Die vier Männer, von denen zwei leicht verletzt wurden, säuberten die Unfallstelle und stellten den BMW, der nach dem Überschlag auf den Rädern gelandet war, stadteinwärts ab.

Die Polizei fand alles raus und entlarvte den 36-Jährigen. Auf ihn kommen nun Strafanzeigen wegen des Unfalls und wegen Vortäuschens einer Straftat zu.

Mehr Polizeimeldungen:

Straßensperrung: Spektakuläre Pferderettung

Frau in Neckarsulm belästigt: Wer erkennt den Täter?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.