Täter sind 13 bis 15 Jahre alt

Teenie-Chaoten sorgen für riesigen Schaden

+
Nicht nur ein Pflasterbett fiel den jungen Chaoten zum Opfer.
  • schließen

Mit Spaß hat das, was Jugendliche in der Heilbronner Schmollerstraße anrichteten, nichts mehr zu tun.

Einen teuren "Spaß" erlaubten sich Unbekannte in der Nacht auf Dienstag in Heilbronn. Die Täter starteten auf einer Baustelle in der Schmollerstraße eine abgestellte Pflasterverlegemaschine und fuhren damit umher. Dabei beschädigten sie ein vorbereitetes Pflasterbett und eine etwa 100 Quadratmeter große, frisch verlegte Pflastersteinfläche.

Enormer Schaden in der Heilbronner Schmollerstraße

Doch damit nicht genug! Denn sie fuhren auch noch einen Stromkasten um und schoben diesen in einen Graben, in dem dann auch noch die Arbeitsmaschine landete. Nach ersten Schätzungen liegt der angerichtete Sachschaden bei rund 50.000 Euro.

Heilbronn: Jugendliche randalieren bei Eishalle

Am Dienstagabend wurde dann gemeldet, dass Jugendliche bei der Eishalle in Heilbronn randalieren würden. Die Polizei traf dort drei 13, 14 und 15 Jahre alte Jungs an. Da sich das Trio verdächtig verhielt, wurden alle aufs Revier gebracht und befragt. Aufgrund widersprüchlicher Angaben wurde rasch deutlich, dass sie etwas zu verheimlichen hatten.

Kommen Heilbronner Chaoten für weitere Straftaten in Frage?

Inzwischen ist klar, dass die Teenie-Chaoten  dringend tatverdächtig sind, die Arbeitsmaschine gefahren zu haben. Offensichtlich war noch ein weiterer 13-Jähriger dabei. Die Polizei geht davon aus, dass die Jungen für weitere Straftaten in Frage kommen. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Alle Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare