Schwerste Verletzungen

Mann "fast totgeschlagen": Streit mitten in Heilbronn eskaliert völlig

+
In Heilbronn wurde ein Mann nach einem Streit beinahe totgeschlagen - so berichtet es die Polizei.
  • schließen

Nach einer Auseinandersetzung in Heilbronn wird ein Mann nach Angaben der Polizei "fast totgeschlagen".

Am Donnerstagabend eskalierte eine Auseinandersetzung in Heilbronn vollkommen. Das traurige Ergebnis: Ein 38-Jähriger erlitt schwerste Verletzungen. Doch was war genau geschehen?

Nach Auseinandersetzung in Heilbronn: 20-Jähriger schlägt auf Kopf eines 38-jährigen Mannes ein

Wie die Polizei Heilbronn berichtet, saß ein 38-Jähriger mit einem Bekannten in der Fleiner Straße und trank Alkohol. Als ein 20-Jähriger mit seinem Fahrrad direkt vor dem Duo anhielt, um zu telefonieren, forderten sie ihn auf, weiterzufahren. Als dieser sich weigerte, wollte ihn der 38-Jährige wegschieben.

Heilbronn: Streit eskaliert - Mann wird "fast totgeschlagen"

Der 20-Jährige schlug seinem Widersacher daraufhin mit so großer Wucht an den Kopf, dass dieser zusammenbrach und bewusstlos liegen blieb - wie die Polizei weiter schreibt, wurde der Mann dabei "fast totgeschlagen". Der 38-Jährige musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden, wo schwerste Verletzungen diagnostiziert wurden.

Mehr Polizeimeldungen

Nach Großbrand in Kirchardter Geflügelhof: Das war die Ursache

Streit um Ball eskaliert: Fußballer zückt auf dem Platz plötzlich ein Messer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare