Ermittlungsgruppe Hydra liefert die Hinweise

Heilbronn: Mann (40) in Haft! Wiederholter Besitz von Kinderpornografie

blaulicht
+
Erfolg durch Ermittlungsgruppe Hydra: Mann (40) verhaftet wegen Verdachts des wiederholten Besitzes von Kinderpornografie.
  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen

Polizei Heilbronn nimmt 40-Jährigen fest. Ermittlungsgruppe Hydra findet entscheidende Hinweise.

Wie aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom Freitag, 27. Mai, hervorgeht, wurde bereits am vergangenen Dienstag (24. Mai) ein 40-Jähriger durch die Kriminalpolizei in Schwaigern festgenommen.

Der Mann steht demnach im Verdacht, „zum wiederholten Mal im Besitz von Kinderpornografie gewesen zu sein“. Außerdem soll er diese Inhalte auch verbreitet haben.

Polizei Heilbronn: Spezielle Ermittlungsgruppe findet Hinweise

Laut der Mitteilung waren es entscheidende Hinweise der Ermittlungsgruppe Hydra, die dazu führten, dass die Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen beantragt hat. Der Mann war dem Polizeibericht zufolge „bereits wegen verschiedener Delikte zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden“.

Erlassen wurde der Haftbefehl am 9. Mai durch das Amtsgericht Heilbronn und nach der Festnahme des Tatverdächtigen nun in Vollzug gesetzt. Der 40-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Angaben zum Umfang des gefunden Materials, konnte die Polizei auf Nachfrage von echo24.de nicht machen.

Polizeipräsidium Heilbronn gründet Ermittlungsgruppe Hydra 

Die erfolgreiche Festnahme gründet in der besonders intensiven Arbeit einer speziellen Einheit der Polizei. Die Ermittlungsgruppe Hydra wurde vom Polizeipräsidium Heilbronn zum 1. März 2021 eigens zur Bekämpfung solcher schwerwiegender Fälle eingerichtet.

Die Verbreitung und der Besitz solcher Inhalte mit Kindern und Jugendlichen sind laut Gesetz seit dem 1. Juli 2021 Verbrechen, die mit einer Freiheitsstrafe von nicht unter einem Jahr zu bestrafen sind.