Wie viel Bewegung ist zu wenig?

So wichtig ist Bewegung für Kinder: Polizei macht erschreckende Beobachtung

+
Weg vom Bildschirm und ab auf den Spielplatz! 
  • schließen

Wie wichtig ist Bewegung eigentlich für Kinder? Die Heilbronner Polizei macht seit Jahren erschreckende Beobachtungen bei Kindern.

Endlich die Freiheit genießen und mit dem Fahrrad selbstständig durch die Gegend düsen - das ist für die meisten Kinder ein Traum. Aber nicht nur das, denn Fahrradfahren lernen ist auch ein großer Meilenstein in der Entwicklung eines Kindes. Um sie so gut wie möglich auf den Verkehr vorzubereiten, wird in Deutschland eine Fahrradführerscheinprüfung von der Polizei an Schulen abgekommen. In der vierten Klasse ist es so weit. Die Schulen erledigen den theoretischen Teil, die Polizei den Praktischen. Durchfallen kann man nicht. Aber: Die Polizei konnte in den vergangenen Jahren Erschreckendes beobachten.

Heilbronn: Polizei macht erschreckende Beobachtungen bei Kindern

Die motorischen Fähigkeiten bei Kindern haben sich verschlechtert. "Das merken wir daran, dass viele Kinder nicht mehr auf einem Bein stehen können. Oder beim Fahrradfahren nicht gleichzeitig geradeaus Fahren, den Kopf drehen oder den Arm heben können", erklärt Harald Pfeifer vom Referat Prävention in Heilbronn. Dabei sieht Pfeifer einen Unterschied bei Kindern, die auf dem Land und in der Stadt leben. "Auf dem Land ist es nicht so gravierend. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Kinder sich in ländlichen Regionen mehr bewegen, Fahrradfahren, draußen spielen." 

Ein weiteres Problem sieht Pfeifer bei der Art und Weise wie Kinder heutzutage zur Schule kommen. "Viele Kinder werden zur Schule oder in den Kindergarten gefahren. Anstatt, dass man sie laufen lässt. Oft ist es so, wenn mehrere Kinder zusammen zur Schule laufen, wird gerannt und getobt. Das macht viel aus." Aber was können die Eltern zusätzlich machen? Pfeifer erklärt: "Eltern sollten ein Vorbild sein. Sie sollten mit ihren Kindern Fahrradfahren üben und gemeinsam Ausflüge machen. 

Polizei Heilbronn: Bewegungssichere Kinder verunglücken seltener

Oft gibt es aber auch ein Missverständnis bei den Eltern. Die Polizei ist nicht da, um den Kindern Fahrradfahren beizubringen. Die Polizei bringt Schülern die Verkehrsregeln bei und bereitet sie auf gefährliche Situationen auf der Straße vor.  Die Motorik des Kindes wird durch alle Bewegungen trainiert. Kinder sollten draußen spielen, egal ob im Garten oder auf dem Spielplatz. "Am besten ist es, das Kind so früh wie möglich in einem Sportverein anzumelden." 

Die Erkenntnis der Polizei ist, dass bewegungssichere Kinder weniger im Straßenverkehr verunglücken. Pfeifer konnte auch zunehmend Gewichtsprobleme bei Kindern bemerken. "Es gibt mittlerweile einfach ein Überangebot an Aktivitäten, die mit Bewegung nichts zu tun haben. Man sollte also darauf achten, dass das Kind nicht permanent vor dem Bildschirm sitzt." Die Arbeit der Polizei an den Schulen in Baden-Württemberg schneidet gut ab. "In Baden-Württemberg fällt die Statistik sehr gut bei verunglückten Kindern im Straßenverkehr aus." 

Viele Ideen rund um das Thema "Bewegung mit Kindern"

In Heilbronn gibt es viele Spielplätze, echo24.de hat einige davon getestet.

Braucht ihre weitere Ideen? Wir haben Aktivitäten in Heilbronn gesammelt, die bei gutem Wetter besonders viel Spaß machen! 

Es regnet oder ist zu kühl? Kein Problem: In Heilbronn kann man auch bei schlechtem Wetter tolle Sachen unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare