Neue Details

Heilbronner Innenstadt: Nach Großeinsatz der Polizei - Zeugen gesucht

  • schließen
  • Julia Cuprakowa
    Julia Cuprakowa
    schließen

In Heilbronn kam es zu einem Großaufgebot der Polizei. Nach einem Streit wurde ein Mann schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

  • Polizei und Rettungskräfte sind derzeit mit einem Großaufgebot im Einsatz in Heilbronn.
  • Nach ersten Informationen soll es einen Streit gegeben haben - Hintergrund weiter unklar. 
  • Eine Person wurde schwerverletzt.

Heilbronn: Mann bei Streit schwer verletzt - Zeugen gesucht

Weiterhin ist vollkommen unklar, was bei der Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Donnerstag in der Heilbronner Innenstadt wirklich passierte. Beide hielten sich, nach Informationen der Polizei Heilbronn, mit zwei weiteren Männern im Bereich des K3 auf. Dann kam es offenbar zu einem Streit im Bereich der Haltestelle Mannheimer Straße/Paulinenstraße hinter dem K3. Mit einem bislang unbekannten Tatwerkzeug wurde dem Opfer eine Stichverletzung am Rücken zugefügt. Ein Zeuge verständigte die Polizei, die dann mit mehreren Einsatzkräften zum Tatort kam. Der Verletzte wurde von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, das er mittlerweile wieder verlassen konnte. Es bestand keine Lebensgefahr

Der Täter, dessen Name weiterhin unbekannt ist, flüchtete nach der Tat. Sein Aufenthaltsort ist derzeit noch unbekannt. Hinweise auf weitere Straftaten im Umfeld des Tatorts gab es nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07131/104-4444 zu melden.

Heilbronn: Nach Großeinsatz der Polizei in der Innenstadt - Hintergrund des Streits weiter unklar

Update vom 22. Mai: Zu einem Großeinsatz der Polizei ist es am Donnerstagnachmittag im Bereich des K3 in Heilbronn gekommen. Laut Polizei war es bei einer Personengruppe zu einem Streit gekommen. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Auf Nachfrage von echo24.de, teilte die Polizei Heilbronn mit, dass derzeit Zeugen und Beteiligte befragt werden. Außerdem versucht die Polizei die Hintergründe des Streits und die darauf folgende schwere Körperverletzung zu klären. Die Ermittlungen laufen. 

Heilbronn: Polizei-Großeinsatz in der Innenstadt - mehrere Festnahmen 

Update 18.38 Uhr: Nach den ersten Ermittlungen der Polizei kam es zu heftigen Streitigkeiten am Nachmittag in der Heilbronner Innenstadt. In einer drei- bis sechsköpfigen Personengruppe kam es unter den männlichen Beteiligten zu einer Auseinandersetzung mit Körperverletzungsdelikten. Eine Person wurde schwerverletzt und musste in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Es konnte bereits Tatverdächtige festgenommen werden. Das ist der offizielle Stand, der echo24.de durch die Polizei bestätigt wurde. 

Heilbronn: Großaufgebot der Polizei mitten in der Innenstadt

Erstmeldung vom 21. Mai, 17.30 Uhr: Am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr kommt es zu einem Großeinsatz von Rettungskräften und Polizei in der Heilbronner Innenstadt. Im Bereich der Weinsberger Straße in der Nähe des K3 kam es nach ersten Informationen von Einsatz-Report24 zu einer Beziehungstat. Es kam zu Streitigkeiten innerhalb einer Personengruppe. Genaue Hintergründe konnte die Polizei noch nicht bekannt geben. Eine Person wurde offenbar schwer verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden.

Es kam zu einem Großeinsatz der Polizei in der Heilbronner Innenstadt. 

Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei und der Einsatzhundertschaft sind vor Ort. In einem Gebäude werden Spuren gesichert. Augenzeugen zufolge soll es eine Vergewaltigung und zwei Festnahmen gegeben haben. Die Polizei wollte dies bisher aber nicht bestätigen, berichtet EinsatzReport24. Die Ermittlungen laufen.

Nicht zum ersten Mal kommt es in Heilbronn zu einem Großaufgebot dieser Art. In Güglingen kam es im März zu einem Familiendrama auf einem Reiterhof. Ein 15-Jähriger verstarb an Stichverletzungen. Im März hatte ein Mann aus Heilbronn seine Partnerin niedergestochen.

Auch in Stuttgart kam es heute zu einer großen Suchaktion. Seit Mittwochabend wird ein Zehnjähriger aus Fellbach bei Stuttgart vermisst. Die Polizei hofft mithilfe eines Lichtbildes auf Hinweise.

Rubriklistenbild: © Pixabay Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema