Letztendlich muss die Mietergemeinschaft entscheiden

Bald keine Parkscheiben-Pflicht mehr am Kaiserturm?

+
Bei Lidl in der Neckarsulmer Straße in Heilbronn dürfen die Kunden maximal eine Stunde parken.
  • schließen

Kölle Zoo möchte den Vertrag mit der Firma Park & Control nicht verlängern.

+++Update 17. Oktober+++ Heilbronn: Bald keine Parkscheiben-Pflicht mehr am Kaiserturm?

Kommt langsam Bewegung in die Diskussion um Parkstrafen in Heilbronn? Kölle Zoo am Kaiserturm überlegt derzeit, den Vertrag mit der Firma Park & Control, die den Parkplatz am Kaiserturm in Bezug auf Dauerparker überwacht, nicht zu verlängern. Hintergrund: Viele Kunden, die während ihres Einkaufs bei Kölle Zoo in Heilbronn vergessen hatten, ihre Parkscheibe hinter die Windschutzscheibe zu legen, hatten sich bei Kölle Zoo wegen der Strafgebühr beschwert.

"Wir wollen im Sinne des Kundeninteresses handeln", sagt Joachim Metz vom Kölle-Zoo-Facility-Management. Aber: Kölle Zoo ist in Heilbronn nicht der einzige Mieter des Parkplatzes am Kaiserturm. Metz erklärt: "Letztendlich entscheiden wir das nicht allein, sondern die Mietergemeinschaft."

Aktion in Neckarsulm: Lidl verteilt vegane Burger, Bällchen und Cevapcici - GRATIS!

+++Update 16. Oktober+++ Kommentar: Park-Gebühren in Heilbronn: Zorn ist fehl am Platz

Die Aufregung in den sozialen Netzwerken ist groß: Immer wieder posten User Bilder mit sich und einem Knöllchen fürs Falschparken. Irgendwo im Heilbronner Stadtgebiet wurden sie von der Firma Park & Control erwischt.

Der angeblich häufigste Grund: Die Heilbronner "Parksünder" haben einfach vergessen, die Parkscheibe sichtbar hinter die Windschutzscheibe zu legen. In den Postings und den zugehörigen Kommentaren herrscht wenig Verständnis für die Strafgebühr. Der Tenor häufig: "Dann bestell' ich meine Sachen eben im Internet." Der Heilbronner Handel also als Bösewicht?

Media-Markt und Lidl in Heilbronn: Falschparker kosten Händler bares Geld

Das ist wesentlich zu kurz gedacht. Denn: Wer beispielsweise einfach auf dem Media-Markt-Parkplatz in Heilbronn stundenlang sein Auto abstellt, Zeit in der Innenstadt verbringt und sich auf diesem Weg die Parkgebühren sparen möchte, kostet Media-Markt bares Geld. Tatsächliche Kunden finden keinen Parkplatz, sind frustriert – und wandern ihrerseits zur Online-Konkurrenz ab.

Von Abzocke kann also keine Rede sein. Schließlich sind die Parkplätze vor dem Heilbronner Media-Markt und den Lidl-Filialen in Heilbronn, die eingeschränkte Parkzeiten haben, grundsätzlich kostenlos. In die Tasche greifen müssen rechtmäßige Parker ja nur, wenn sie die Parkscheibe vergessen haben. Und dafür sind schließlich jede Menge Hinweisschilder auf dem jeweiligen Gelände angebracht. Aber Park & Control kommt in Heilbronn mittlerweile ja auch jenen Unaufmerksamen entgegen, indem die digitalen Parksensoren vom Auslegen der Parkscheiben befreien. Und spätestens mit dieser Technik kann es keine Ausreden mehr geben!

+++Update 09. Oktober+++

Auf den ersten Blick mag es nervig für Kunden sein, wenn die Parkdauer auf einem privaten Supermarkt-Parkplatz an einen bestimmten Zeitrahmen gebunden ist. Auf vielen Parkplätzen in Heilbronn und der Region sind Parkscheiben nötig. Wer allerdings beispielsweise im Lidl in der Neckarsulmer Straße in Heilbronn einkauft, kann sich die Parkscheibe sparen. Kleine Sensoren erfassen die genaue Parkzeit.

Gegenüber echo24.de äußert sich nun der externe Dienstleister Park & Control, der für die Erfassung der Parkzeiten auf dem Lidl-Parkplatz zuständig ist. "Durch Fremd- und Dauerparker blockierte Parkplätze sind ein weit verbreitetes Problem mit dem nicht nur Großstädte zu kämpfen haben. Private Parkplätze werden zugestellt und Kunden finden vielfach nicht mehr genug Stellplätze.

Um diese Stellplätze wieder ausreichend für tatsächliche Besucher bereitzustellen, führt Park & Control auf den Parkplätzen, nach Absprache mit dem dortigen Partner, beispielsweise eine Freiparkzeit sowie einheitliche Parkregeln ein." Der Vorteil für den Kunden: Er findet mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen Parkplatz vor dem jeweiligen Geschäft. Und das ist auch gut für den Händler. Wer die Parkzeit überziehe, müsse laut Park & Control mit einer Vertragsstrafe von 30 Euro rechnen.

Park & Control nutzt Sensortechnologie an vier Standorten in Heilbronn

Park & Control weiter: "Bislang mussten Kunden eine korrekt eingestellte Parkscheibe oder einen gültigen Parkschein in ihr Auto einlegen, um auf dem von Park & Control betreuten Flächen parken zu können. Um das Parkerlebnis noch komfortabler und fairer zu gestalten, führt Park & Control die Sensortechnologie ein, die auch bereits an vier Standorten in Heilbronn genutzt wird." Dadurch kann die Zeit objektiver erfasst werden und ein Manipulieren über die Parkscheibe wird ausgeschlossen. Aufgrund dieser modernen Lösung sei auch die Beschwerdequote bei Park & Control erheblich gesunken. "Positive Erfahrungsberichte von Kunden und Auftraggeber haben gezeigt, dass die Parkzeit ausreichend ist, um Einkäufe bequem und stressfrei vor Ort zu erledigen."

+++Update 01. Oktober+++ Lidl in Heilbronn: Parkzeit sorgt für Aufregung

Neue Sensoren auf einigen Lidl-Parkplätzen in Heilbronn rechnen sekundengenau ab, wie lange ein Auto auf dem Gelände steht. Immerhin sollen keine Dauerparker die raren Plätze für die Lidl-Kunden in Heilbronn blockieren. Doch vor allem die ausgewiesene Park-Dauer sorgt bei Lidl-Kunden und auf Facebook für rege Diskussion. Der Text auf dem Schild des Dienstleisters Park & Control auf dem Lidl-Parkplatz in der Neckarsulmer Straße in Heilbronn lautet: "Parken nur in gekennzeichneten Flächen max. 60 Minuten. Überschreitung der Freiparkzeit kostet mindestens 30 €."

Ist diese Stunde Einkaufszeit zu knapp bemessen? Eine Nutzerin erklärt auf der Facebook-Seite von echo24.de: "Ich frage mich wie wir als Eltern von Zwillingen das machen sollen? Erstmal benötigen wir schon 2 Einkaufswagen, das Ein- und Ausladen dauert bestimmt 5-10min, evtl. hat man noch Leergut. Der Einkauf dauert bei einer größeren Einkaufsmenge auch länger oder die Kinder sind mal lebhafter und müssen beruhigt werden und an den Kassen (sind wahrscheinlich eh nur 2 von 6 geöffnet) dauert es auch länger. […] Eine Stunde ist hier eindeutig zu kurz!!! 2 Stunden wären ok."

Lidl in Heilbronn: Kunden überlegen, abzuwandern?

Eine weitere Facebook-Userin schreibt: "1 Std Parkdauer bei Lidl mit Kleinkind ist so gut wie nicht zu schaffen. Wie stellt sich Lidl das vor? Dass man zwischendrin den Einkaufswagen stehen lässt und umparkt? Wenn ich noch nicht mal mehr gemütlich und in Ruhe einkaufen gehen kann, ohne vom Lidl-Konzern unter Druck gesetzt zu werden, weil ich nicht genügend Zeit zum Parken bereit gestellt bekomme, dann muss ich mir echt überlegen nicht woanders einkaufen zu gehen!"

Doch so weit muss es nicht kommen. Sonja Kling von der Pressestelle Lidl Deutschland erklärt, dass es bei der Parkzeit - auch bei den Lidl-Filialen in Heilbronn - durchaus noch einen Kulanz-Spielraum gibt: "Erfahrungsgemäß benötigen unsere Kunden jedoch deutlich weniger als eine Stunde, sodass die kostenlose Parkdauer ausreichend Zeit zum Einkaufen bietet. Über die freie Parkzeit von einer Stunde hinaus gelten zusätzlich Karenzzeiten, sodass auch Ergänzungskäufe in nahegelegenen Einzelhandelseinrichtungen problemlos mit der Parkdauer vereinbar sind." Und auch, wenn der Einkauf bei Lidl ein paar Minuten länger geht, dürfte das kein auswegloses Problem darstellen.

Offenbar geht es also Lidl nicht darum, die Kunden zu übertriebener Eile zu zwingen. In erster Linie sollen die Parkplätze nicht von Dritten benutzt werden, die gar nicht bei Lidl einkaufen. Denn von einem vollen Parkplatz und einem leeren Laden kann kein Einzelhändler leben.

+++Ursprungstext 27. September+++

Klar, für die Gewerbetreibenden ist das ganz schön ärgerlich: Sie haben vor ihrem Geschäft eigentlich ausreichend Parkplätze - doch die Kunden müssen trotzdem erst um die Ecke fahren, damit sie ihr Auto abstellen können. Und das sorgt für Frust - noch vor dem Einkauf.

Auf genau diese Situation haben mehrere Händler reagiert - vor allem in der Nähe der Heilbronner Innenstadt. Denn gerade der Parkplatz des Heilbronner Media-Markts war lange dafür bekannt, dass Innenstadtbummler lieber dort parkten und die kurze Strecke ins Heilbronner Zentrum liefen als die Gebühr fürs Parkhaus zu bezahlen. Bereits seit dem vergangenen Jahr gibt es auf dem Media-Markt-Parkplatz in Heilbronn eine Parkscheibenpflicht. Maximal zwei Stunden Parkdauer sind erlaubt. Das in Stuttgart ansässige Unternehmen Park Control überprüft das Einhalten dieser Zeit - und verhängt beim Zuwiderhandeln Bußgeld.

Heilbronn: Lidl setzt Parksensoren ein

Doch Media-Markt ist nicht das einzige Unternehmen in Heilbronn und der Region, das die Dienste von Park Control in Anspruch nimmt. An anderen Standorten in Heilbronn wartet Park Control nun mit einer neuen Technik auf, die Missverständnisse ausräumt und den Kunden das Parken erleichtert. Sensoren, die auf den einzelnen Parkplätzen angebracht sind und wie kleine, schwarze Gummiknubbel aussehen,, stellen die genaue Parkdauer des jeweiligen Autos fest. Sobald die zulässige Zeit überschritten ist, wird Park Control automatisch informiert und kann einschreiten.

Die Sensoren befinden sich direkt auf den Parkplätzen und erfassen die Parkdauer der Autos.

Bisher werden die Knubbel-Sensoren in der Region Heilbronn auf dem Parkplatz des dm-Drogeriemarkts in Bad Friedrichshall-Kochendorf sowie auf den Lidl-Parkplätzen in der Neckarsulmer Straße 24 sowie in der Urbanstraße 30 in Heilbronn eingesetzt.

Lidl möchte für Kunden einen bequemen Einkauf ermöglichen

Auf Nachfrage von echo24.de erklärt Sonja Kling von der Pressestelle Lidl Deutschland mit Sitz in Neckarsulm: "Lidl ist es wichtig, seinen Kunden während der gesamten Öffnungszeit einen schnellen und bequemen Einkauf sowie ausreichend Parkmöglichkeiten zu bieten." Die Parkplätze weniger Filialen - vor allem die in Innenstadtlage - werden von externen Dienstleistern bewirtschaftet.

Kling: "Auf diesen Parkflächen weisen wir mit gut sichtbar angebrachten Schildern darauf hin, dass das Parken für Kunden eine Stunde lang kostenlos ist. An diesen wenigen Standorten wird die Parkdauer durch die von den Kunden im Fahrzeug ausgelegte Parkscheibe von Mitarbeitern des Dienstleisters kontrolliert. "An den beiden Standorten in Heilbronn brauchen die Kunden allerdings keine Parkscheibe mehr auslegen, da die Sensoren im Boden die Parkdauer sekundengenau erfassen.

Lidl: Parkkontrolle in Heilbronn sei voller Erfolg

"Erfahrungsgemäß benötigen unsere Kunden jedoch deutlich weniger als eine Stunde, sodass die kostenlose Parkdauer ausreichend Zeit zum Einkaufen bietet. Über die freie Parkzeit von einer Stunde hinaus gelten zusätzlich Karenzzeiten, sodass auch Ergänzungskäufe in nahegelegenen Einzelhandelseinrichtungen problemlos mit der Parkdauer vereinbar sind", erklärt Kling. Auf diese Weise zwischen Lidl-Kunden und Falschparkern in Heilbronn, Neckarsulm und der Region zu differenzieren, sei ein voller Erfolg.

Kaufland: Parkplätze vor allem in Innenstadtnähe fremdbenutzt

Und wie hält es Kaufland mit mutmaßlichen Falschparkern? Auch bei der Supermarktkette aus Neckarsulm hat es oberste Priorität, dass die Kunden nahegelegene, kostenfreie Parkplätze nutzen können.

Anna Münzing von der Kaufland-Unternehmenskommunikation erklärt: "Je nach Standort sind unsere Parkplätze auch für Nichtkunden interessant, zum Beispiel für Besucher von Innenstädten und Mitarbeiter benachbarter Firmen. Wir entscheiden daher individuell, ob wir durch eine Parkplatzbewirtschaftung das Fremdparken einschränken müssen."  Bei Bedarf werde eine Parkscheiben-Regelung oder eine Schranken-Anlage eingeführt. Münzing: "Unsere Kunden parken dann weiterhin zum Beispiel 120 Minuten kostenfrei während ihres Einkaufs. Sie zeigen in der Regel großes Verständnis für diese Maßnahme."

Offenbar werde die Sensor-Technologie im Raum Heilbronn von Kaufland aber noch nicht eingesetzt. Auch eine Verschärfung der Parksituation vor den Filialen durch die BUGA in Heilbronn habe man bei Kaufland nicht feststellen können.

Dass Lidl und Kaufland ihre Parkflächen schützen, ist nachvollziehbar. Schließlich sind verärgerte Kunden, die ihre schweren Einkäufe weit tragen müssen als nötig, rasch verlorene Kunden. Und für Innenstadt-Bummler gibt es ja, gerade in Heilbronn, durch die neuen Parkhäuser auch ausreichend Fläche, das Auto während des Shoppens unterzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare