1. echo24
  2. Heilbronn

Heilbronn: Oben-ohne-Baden? Was für Frauen beim Schwimmen erlaubt ist

Erstellt:

Von: Juliane Reyle

Kommentare

Ein Badeanzug liegt auf einer Mauer im Prinzenbad, dahinter schwimmen Menschen im Becken ihre Bahnen.
Ohne Bikini-Oberteil schwimmen gehen – das ist für Frauen in Göttingen an Wochenenden möglich. In Köln besagt die Badeordnung etwas anderes. (Symbolbild) © Annette Riedl/dpa

Wie sieht‘s in Heilbronner Bädern aus? Gleichberechtigung hin oder her - Schwimmen „Oben-ohne“ sorgt gerade für Empörung.

Die Meinungen gehen weit auseinander. Es handelt sich scheinbar um etwas ganz was anderes, wenn Frauen „Oben-ohne“ im Schwimmbad sind, anstatt Männer. Die Einen finden es super, zeitgemäß, bequem und für Andere ist es ein Tabu. In Siegen wird das Schwimmen ohne Oberteil bereits umgesetzt, doch wie sieht es in den Bädern in Heilbronn und der Region aus?

„Up to date“ oder vollkommen unvorstellbar? Wollen Frauen denn ihre Oberkörper von störendem Stoff befreien? Und wer gilt in modernen Zeiten von LGBTQ (lesbisch, schwul, bisexuell, transgender oder queer) als Mann, wer als Frau?

Baden „Oben-ohne“ - In Heilbronn und Region ein aktuelles Thema?

Anlässlich der Debatte, ob das Schwimmen „Oben-ohne“ in Göttingen sinnvoll ist oder nicht, haben sich auch die Heilbronner Bäder mit diesem Thema befasst. Denn in modernen Zeiten gehört selbstverständlich auch die Haus- und Badeordnung überdacht, um die Badegäste angemessen zu empfangen.

Doch die Stadtwerke Heilbronn geben an, sich bereits im Frühjahr mit der Badekleidungregelung beschäftigt zu haben und in Heilbronn sei dies „gar kein Thema“, es gäbe vielmehr sogar „gar keine Nachfrage“. Auch das Freibad Untergruppenbach gibt an, dass das „Oben-ohne“ Schwimmen nicht gefragt sei. Doch ist das Schwimmen ohne Oberteil nun erlaubt oder nicht?

Schwimmbad: Oben-ohne-Baden im Fokus - Diskussionen um die Kleiderordnung

Die richtige Kleidung in Schwimm- und Hallenbädern wird immer wieder neu diskutiert, denn nicht nur nach Geschlechtern, Gemüt oder Geschmackssache sind die Menschen bei der angemessenen Badekleidungswahl unterschiedlicher Meinung, sondern auch Religion und Kultur müssen bedacht werden. Während es in Spanien laut reisereporter.de 422 FFK-Strände geben soll, gibt es in anderen Ländern sogar strenge Vorschriften zum Tragen der Burka.

Die Burka wurde in deutschen Bädern ebenfalls kritisch betrachtet, doch letzten Endes obliegt es immer der Ansicht des Schwimmmeisters des jeweiligen Bades, was als angemessen oder unangemessen gilt - dabei muss die Haus- und Badeordnung im Blick gehalten werden. Das Freibad Untergruppenbach, so wie die meisten Bäder der Region, distanzieren sich vom „Oben-ohne“ Baden - „gesittete Badekleidung“ ist gefragt und dazu gehört das Bedecken von Brüsten.

Gender, Diversity - wer darf nun „Oben-ohne“ schwimmen?

Ob es eine klare Vorschrift zum Tragen eines Oberteils im Freibad gibt, lässt sich in der Haus- und Badordnung nachlesen. Doch in Zeiten von Geschlechterwandel wird‘s durchaus komplizierter - wer gilt als Mann, wer als Frau oder gar ganz anders? Ab wann eine Oberweite also bedeckt werden muss, ist ein Thema das in Zukunft vermutlich häufiger diskutiert werden wird.

Aktuell ist es jedoch so, dass in den meisten Bädern der Region ein Oberteil getragen werden muss „sobald sich Brüste abzeichnen“ - egal ob bei Mann oder Frau. Andersherum darf eine Frau ohne Oberteil im Bad sein, „wenn die Brüste operativ entfernt wurden“, wie das Freibad Untergruppenbach erklärt.

Frauen: Wollen Sie „Oben-ohne“ schwimmen gehen?

Bei all den Debatten bezüglich der Badekleidung ist aufgefallen, dass bei manchen Frauen zwar der Wunsch vorhanden ist „Oben-ohne“ zu schwimmen - doch es wird sich nicht getraut. In Social Media wird über das Befreien von Brüsten von einem Bikini-Oberteil oder Badeanzug diskutiert:

Eines ist klar: das „Befreien von Brüsten“ sollte niemals als Freifahrt-Schein für eine Belästigung interpretiert werden, denn die Gründe können verschieden sein und missverstanden werden. Manche Menschen wünschen sich ein Umdenken und einen entspannterer Umgang mit diesem Thema.

Besonders angesichts der aktuellen Temperaturen, könnte das Thema Badekleidung für Viele interessant sein. Der Badesee Ehmetsklinge war am Wochenende sogar überfüllt. Doch ist auch das Baden im Breitenauer See dieses Jahr möglich?

Auch interessant

Kommentare