Erinnerung an Posse in der Stadt wird wach

Ausgerechnet am Nikolaustag in Heilbronn: Weihnachtliche Schonnenschirm-Hülle geklaut

+
Eine der roten Sonnenschirm-Hüllen, die vor Jahren für Wirbel in Heilbronn sorgten, ist geklaut worden.
  • schließen

Die Sonnenschirm-Hüllen im Nikolaus-Look sorgten in Heilbronn vor Jahren für Wirbel. Jetzt ist eine davon geklaut worden.

  • In Heilbronn ist ausgerechnet am Nikolaustag eine Sonnenschirm-Hülle im Nikolaus-Look geklaut worden.
  • Die Täter müssen mit einer Leiter oder einem Hubwagen gekommen sein.
  • Die Schutzhüllen für Schirme der Gastronomiebetriebe in der Neckarmeile sorgten bereits für eine Posse in der Stadt.
    Ausgerechnet in der Nacht zum Nikolaustag ist vor dem Marrahaus in Heilbronn eine der großen Sonnenschirm-Schoner im Nikolaus-Look geklaut worden. Die vorweihnachtliche Hülle kam vor der Gaststätte Mangold weg, wie Thomas Aurich, einer der Gastronomen von der Heilbronner Neckarmeile, meldet.

    Nikolaus in Heilbronn: Diebe kamen mit Ausrüstung

    Die Täter müssen sich einige Mühe gegeben zu haben, um an ihr Objekt der Begierde zu kommen. Denn der zusammengeklappte Sonnenschirm unter der rot-weißen Schutzhülle, die aussieht wie eine riesige Nikolaus-Zipfelmütze, ist geschätzte drei Meter hoch. „Kam der Täter mit Leiter oder Hubwagen?“, fragt Aurich. Denn anders wäre die Tat seiner Meinung nach technisch nicht möglich gewesen. Spektakuläre Diebstähle ereignen sich in Heilbronn in letzter Zeit des öfteren. Jedenfalls glaubt der Gastronom, der auch im Heilbronner Gemeinderat sitzt, dass die Begeisterung für die sagenumwobenen, weihnachtlichen Nikolausschirmmützen vor dem Mangold groß gewesen sein muss. 

    Schirmmützen von der Neckarmeile in Heilbronn: eine Verwaltungs-Posse

    Sagenhaft sind die Schutzhüllen seiner Meinung nach deshalb, weil sie schon vor zwei Jahren von sich Reden machten. Seinerzeit sorgten die originellen Hüllen für Gesprächsstoff in Heilbronn, weil sie nicht zu den städtischen Gestaltungsrichtlinien für die Neckarmeile passten. Denen zufolge müssten die Hüllen nämlich anthrazitfarben sein. Die Sache zog einen geharnischten Brief des Stadtplanungsamtes nach sich – und die Posse um die roten Schirmmützen nahm ihren Lauf. Der Gemeinderat diskutierte, ein Schlichtungsausschuss, von Spöttern als „Zipfelmützen-Kommission“ bezeichnet, wurde bemüht. Aber die roten Schoner breiteten sich trotzdem auf der Neckarmeile aus.
    Und nun der Diebstahl. Die Gastonomen der Neckarmeile scheinen den Vorfall mit Humor zu nehmen. Die Geschäftsführung des Mangold, Nelly Roth und Patrick Haag, setzt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen eine Belohnung aus: wahlweise 10 Glas Sekt, Glühwein oder Bier je Monat für ein halbes Jahr.

    Gastronomie in Heilbronn sorgt für Aufmerksamkeit

    Die Gastronomen der Heilbronner Neckarmeile machen immer wieder mit Aktionen auf sich aufmerksam. Für Schlagzeilen sorgt die Gastronomie aus Heilbronn schon des öfteren. So tobte in der Stadt bereits einDöner-Krieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare