Geständnis vor Gericht

Liegt eine Leiche in einem Waldstück bei Heilbronn?

1 von 1
  • schließen

In einem Mordprozess bricht ein Angeklagter sein Schweigen und führt die Ermittler damit in die Region.

Es ist ohnehin bereits ein spektakulärer Prozess. In Wuppertal wird ein Mordfall ohne Leiche verhandelt. Doch nun hat ein Angeklagter über seinen Anwalt eine Erklärung abgeben lassen – und lenkt den Blick auf unsere Region.

Denn: Das Mordopfer soll in einem Wald bei Heilbronn liegen! Er erklärte sich sogar bereit, die Ermittler an den genauen Ablageort zu führen. Der Prozess kann damit eine spektakuläre Wende nehmen und eine grauenhafte Tat aufklären.

Im April 2015 war das Opfer, eine Irakerin und sechsfache Mutter, verschwunden. Kurz zuvor hatte sie sich von ihrem Mann getrennt. Auf der Anklagebank: dieser Ehemann, einer ihrer Söhne, zwei Brüder und eine Schwester des Mannes.

Mehr zum Thema:

In Klinik eingeliefert: Mann verliert die Fassung, zieht sich aus und legt sich auf die Straße

Anrufe von "110": Hinter dieser Nummer stecken Betrüger

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare