Gebäude komplett geräumt

Stichflamme! Mini-Backofen fängt in Heilbronn Feuer und sorgt für großen Schaden

+
Ein brennender Mini-Backofen löste am MIttwoch einen Feuerwehr-Einsatz in Heilbronn aus. (Symbolbild)
  • schließen

Durch starke Rauchentwicklung wurden zwei Frauen verletzt.

Die Lust auf Auflauf dürfte einer 48-jährigen Frau aus Heilbronn vorerst vergangen sein. Einen solchen wollte sie am Mittwoch gegen 21 Uhr zubereiten als ihr Mini-Backofen plötzlich in Brand geriet. Es gab eine Stichflamme! Die Frau versuchte diese mit einer Decke zu ersticken, indem sie diese in den Ofen steckte. Dadurch entstand erheblich Rauch, was wiederum Polizei und Feuerwehr auf den Plan rief. Anwohner hatten diese in die Eichgasse gerufen.

Heilbronn: Zwei Frauen erleiden bei Wohnungsbrand Rauchgasvergiftung

Die Rettungskräfte räumten das komplette Gebäude und lüfteten alle Wohnungen. Schwer verletzt wurde zum Glück niemand. Jedoch erlitten die Verursacherin und eine 45-jährige Hausbewohnerin eine leichte Rauchgasvergiftung.

Auch interessant

Aufmerksamer Nachbar: Mann hört lautes Poltern - altes Ehepaar verletzt gefunden

Tragischer Unfall: Mit zwei Promille gegen Baum gefahren - Hund tot

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare