Verdacht des versuchten Mordes

Mitten in Heilbronn: Frau (29) sticht mit Messer auf Mann (35) ein - Polizei ermittelt

Die Polizei ermittelt nach einem Messerangriff in der Heilbronner Innenstadt.
+
Die Polizei ermittelt nach einem Messerangriff in der Heilbronner Innenstadt.
  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Nahe der Allee in der Innenstadt von Heilbronn sticht eine Frau in der Nacht zum Sonntag einen Mann nieder. Die Polizei kann die mutmaßliche Täterin festnehmen.

  • In der Innenstadt von Heilbronn sticht eine Frau einen Mann nieder.
  • Zur Tatzeit in der Nacht zum Sonntag halten sich viele Zeugen in der Nähe auf.
  • Die Polizei Heilbronn kann die mutmaßliche Täterin in ihrer Wohnung in Heilbronn festnehmen.

Und schon wieder beschäftigt die Polizei Heilbronn ein versuchtes Tötungsdelikt. Bislang ist bekannt, dass eine Frau in der Nacht zum Sonntag einen 35-jährigen Mann zwischen der Allee/Titotstraße und dem Friedensplatz in der Innenstadt von Heilbronn angegriffen und dabei mit einem Messer im Halsbereich schwer verletzt hat. Am Tatort sollen zur Tatzeit, gegen 2.40 Uhr, mehrere Personen entlanggegangen oder entlanggefahren sein.

Die Polizei Heilbronn sucht nun diese Personen als Zeugen und bittet sie, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn unter Telefon 07131/ 104-4444 zu melden. Für Aufsehen sorgte kürzlich in Heilbronn ein weiteres versuchtes Tötungsdelikt: Nach einem Konflikt beim Sportgelände in Heilbronn-Horkheim am späten Montagabend verletzte ein Schuss einen 29-jährigen Mann schwer. Der mutmaßliche Täter dieser gefährlichen Auseinandersetzung befindet sich derzeit in Haft.

Die Polizei konnte die mutmaßliche Täterin in ihrer Wohnung in Heilbronn festnehmen.

Heilbronn: Mutmaßliche Täterin flüchtete nach Messer-Angriff

Die mutmaßliche 29-jährige Täterin flüchtete nach dem Messer-Angriff in der Heilbronner Innenstadt und wurde am frühen Dienstagmorgen in ihrer Wohnung in Heilbronn von der Kriminalpolizei festgenommen. Bei dem 35-jährigen Mann bestand glücklicherweise keine Lebensgefahr. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde die 29-jährige Frau am gestrigen Mittwoch einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Der Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes wurde erlassen und in Vollzug gesetzt und die Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) überstellt.

Der Mann, der bei dem Messerangriff in der Heilbronner Innenstadt von der 29-jährigen Frau verletzt wurde, ist bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Ob die beiden sich kannten, ist derzeit noch unbekannt.

Heilbronn: Zwei Mordfälle halten Region in Atem

Derzeit beschäftigt die Öffentlichkeit zudem ein Familiendrama in Güglingen-Frauenzimmern im Landkreis Heilbronn: Dort soll ein 17-Jähriger Anfang dieses Jahres seinen 15-jährigen Bruder getötet und seinen Vater schwer verletzt haben. Der Prozess am Landgericht Heilbronn wird voraussichtlich am 7. Oktober beginnen. Aktuell wird vor dem Landgericht Heilbronn der Mord an einer 59-Jährigen in Löwenstein vom März 2017 neu verhandelt. Der Angeklagte, der bereits verurteilte Ehemann der umgebrachten Frau, ging nach dem Urteil in Revision.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema