Maskenpflicht in der Heilbronner Innenstadt

Heilbronner Innenstadt: Lockerung der Maskenpflicht – das gilt aktuell

  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Seit Freitag (18. Juni) gelten bezüglich der Maskenpflicht in Heilbronn neue Regeln. Die gute Nachricht: Es gibt Lockerungen. Es gibt aber auch eine schlechte Nachricht.

Die Maskenpflicht ist angesichts sinkender Inzidenzen in Baden-Württemberg und ganz Deutschland momentan das Diskussionsthema Nummer eins. Während die einen eine komplette Aufhebung der Maskenpflicht in bestimmten Bereichen – vor allem draußen – fordern, warnen andere vor voreiligen Lockerungen. Das Land Baden-Württemberg hat mittlerweile auf den Aufruf von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht reagiert, die eine Überprüfung der Maskenpflicht forderte. Die erste Änderung gibt es bereits: Ab Montag (21. Juni) sind abhängig der Inzidenz Lockerungen bei der Maskenpflicht in Baden-Württembergs Schulen möglich.

Zudem ändert sich am Freitag (18. Juni) auch etwas bei der Maskenpflicht in der Heilbronner Innenstadt. Denn ab sofort wird das Tragen einer Maske in den Fußgängerbereichen der Heilbronner Innenstadt über die Corona-Verordnung des Landes geregelt. Nach dieser muss in den Fußgängerbereichen nur eine Maske getragen werden, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann, wie die Stadt Heilbronn am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt gab. Auf den Spielplätzen und den Recyclinghöfen der Stadt Heilbronn ist das Tragen einer Maske ab dem 18. Juni nicht mehr notwendig.

Lockerung der Maskenpflicht im Stadtkreis Heilbronn: Was jetzt gilt

Der Grund für diese Änderung ist, dass am Donnerstag (17. Juni) die städtische „Allgemeinverfügung zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) im öffentlichen Raum“ (AV) ausläuft, welche Regelungen der Corona-Verordnung des Landes unter anderem zur Maskenpflicht in den Fußgängerzonen der Heilbronner Innenstadt ergänzt hat. Nach der Corona-Verordnung ist auch weiterhin in Warteschlangen vor Einkaufszentren, Groß- und Einzelhandelsgeschäften und auf Märkten eine Maske zu tragen.

Mit der Allgemeinverfügung endet auch das bisherige Alkoholverkaufs- und Alkoholkonsumverbot in der Fußgängerzone. Während des Lockdowns sollten mit diesem Verbot Menschenansammlungen im öffentlichen Raum außerhalb der geschlossenen Gastronomie vermieden werden.

Lockerung der Maskenpflicht: Diese Corona-Regeln gelten in der Stadt Heilbronn

Aktuell gilt im Stadtkreis Heilbronn die Öffnungsstufe 3. Da die Inzidenz zwischenzeitlich wieder drei Tage in Folge über dem Grenzwert von 50 lag, mussten manche Lockerungen wieder zurückgenommen werden. Seit dem 15. Juni gelten diese Regeln in der Stadt Heilbronn:

  • Private Treffen und Veranstaltungen dürfen mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten + deren Kinder bis 13 Jahre + Geimpfte + Genesene stattfinden.
  • Die Gastronomie darf unverändert bis maximal 1 Uhr nachts öffnen. Allerdings dürfen an einem Tisch nur so viele Personen zusammensitzen, wie auch bei privaten Treffen und Veranstaltungen erlaubt sind.
  • Für den Handel gilt „Click & Meet“ in zwei Varianten: mit Termin ohne Test-, Impf- oder Genesenennachweis und ein Kunde je angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche oder
    ohne Termin mit Test-, Impf- oder Genesenennachweis und zwei Kunden je angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche.
  • Für die weiterführenden Schulen ist Wechselunterricht vorgesehen. Nach den jüngsten Beschlüssen der Landesregierung gilt jedoch ab Montag, 21. Juni Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen, wenn die Inzidenz unter dem Schwellenwert von 100 liegt. In Grundschulen findet unabhängig davon weiterhin Präsenzunterricht statt.
  • Schulsportunterricht ist nur im Freien zulässig; er darf ausschließlich im Klassen- oder Gruppenverband erfolgen. Bei den weiterführenden Schulen muss er kontaktarm sein. Schwimmsportunterricht kann nur in Freibädern stattfinden.
  • Im Kulturbereich gibt es in der Stufe 3 erneut Auflagen für Archive, Büchereien und Bibliotheken, Galerien, Gedenkstätten und Museen. Beim Besuch ist der Nachweis „getestet, geimpft oder genesen“ zu erbringen. Kulturveranstaltungen dürfen weiterhin von bis zu 250 Personen innen, bis zu 500 Personen außen besucht werden.
  • Im Sport gibt es keine Änderungen, weder im Amateur- und Freizeitbereich noch im Profi- und Leistungssport. Auch Schwimmbäder und Saunen bleiben innen und außen geöffnet.

Im Landkreis Heilbronn sieht es durchaus besser aus – der Landkreis liegt schon seit Längerem nicht nur unter der 50er-Marke, sondern sogar unter der Grenze von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner – wodurch weitere Lockerungen ermöglicht werden, wie etwa das Wegfallen der Testpflicht für Freibäder. Momentan sieht es allerdings gut aus, dass auch der Stadtkreis sich bald wieder über weitere Lockerungen freuen darf: Seit dem 16. Juni liegt die 7-Tage-Inzidenz in Heilbronn wieder unter 50.

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema