Corona: Inzidenzen fallen weiter

Heilbronn: Lockerungen der Corona-Regeln ab Freitag! Das ist wieder erlaubt

Heilbronner Marktplatz mit Rathaus
+
Ab Freitag, 25. Juni, gilt für Heilbronn eine weitere Öffnungsstufe. (Symbolbild)
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen
  • Anna-Maureen Bremer
    Anna-Maureen Bremer
    schließen

Wieder ein Öffnungsschritt in Heilbronn - und damit auch neue Lockerungen. Diese Regeln gelten ab Freitag (25. Juni).

Update, 24. Juni: Jetzt ist es offiziell - Heilbronn kann sich über weitere Öffnungsschritte freuen! Denn die Corona-Inzidenz der Käthchenstadt liegt weiterhin stabil ein gutes Stück unter der Lockerungsmarke von 35. Einen Wert von 20,5 meldet das Robert Koch-Institut heute (24. Juni). Deshalb sind die Regel-Erleichterungen ab morgen, Freitag, fix.

Oberbürgermeister Harry Mergel freut sich über die Lockerungen: „Es ist gut und wichtig für uns alle, dass das Leben wieder an Fahrt aufnimmt.“ Dennoch bereitet ihm die Ausbreitung der ansteckenderen Delta-Variante des Coronavirus Sorgen. Denn auch in Heilbronn gibt es bestätigte Fälle der Corona-Mutation. Vor diesem Hintergrund mahnt auch der Leiter des Städtischen Gesundheitsamts Heilbronn, Dr. Peter Liebert, weiterhin alle bewährten Schutzmaßnahmen zu beachten.

Es ist weiterhin wichtig, auf Abstand zu gehen, eine gute Hygiene einzuhalten, uns mit Masken zu schützen und unsere Kontakte, soweit es möglich ist, einzuschränken.

Dr. Peter Liebert, Leiter des Städtischen Gesundheitsamts Heilbronn

Heilbronn: Lockerungen der Corona-Regeln ab Freitag! Das ist jetzt wieder erlaubt

Denn wenn die Heilbronnerinnen und Heilbronner weiterhin die AHA-Regeln einhalten - also Abstand, Hygiene, (Alltags-)Maske - könnten die Zahlen weiter sinken. Wenn dann die neue Corona-Verordnung für Baden-Württemberg kommt, die vermutlich weitere Öffnungsschritte ab einer Inzidenz von 10 beinhalten soll, würden die Allermeisten von der Geduld und Disziplin profitieren.

Doch was gilt ab Freitag, 25. Juni, genau in Heilbronn? Folgende Lockerungen treten in Kraft:

  • Für Aktivitäten und Veranstaltungen draußen fällt die Testpflicht weg. Zum Beispiel gilt das in der Außengastronomie, bei Open-Air-Kulturveranstaltungen, bei Sporttraining und -wettkämpfen im Freien.
  • Bei Feiern im Gastgewerbe sind innen und außen wieder bis zu 50 Personen mit Test-, Impf- oder Genesenennachweis erlaubt. Tanzveranstaltungen sind weiterhin verboten.
  • Für Messen, Ausstellungen, Kongresse und Betriebsversammlungen sind bis zu 750 Personen außen erlaubt. Als Grundregel gilt „eine Person pro 7 m²“
  • Auch zu Kulturveranstaltungen außen dürfen wieder bis zu 750 Personen kommen. Gemeint sind beispielsweise Theater, Opern, Kulturhäuser oder Kinos.
  • Dank der neuen Corona-Verordnung für Schulen entfällt für Schüler und Lehrer die Maskenpflicht im Unterricht, vorausgesetzt in der jeweiligen Schule gab es in den 14 vorangegangenen Tagen keine PCR-Positivtestung. Auf den Begegnungsflächen innen ist weiterhin eine Maske zu tragen.

Corona in Heilbronn: Vermutlich Lockerungen ab Freitag, 25. Juni

Update, 23. Juni: Für die Stadt Heilbronn zeichnen sich langsam aber sicher weitere Lockerungen der Corona-Regeln ab. Die Käthchenstadt bewegt sich mit ihrer 7-Tage-Inzidenz bereits seit einigen Tagen stabil unter der kritischen Marke von 35 - heute (Mittwoch, 23. Juni) meldet das Robert Koch-Institut einen Wert von 20,5. Wenn die Tendenz weiter in die Richtung geht, dann steht bereits am Freitag (25. Juni) der nächste Öffnungsschritt an - das gab die Stadt Heilbronn in einer Mitteilung bekannt.

Corona in Heilbronn: Lockerungen seit Montag, 21. Juni - das gilt jetzt

Erstmeldung, 21. Juni: Ab heute gelten in der Stadt Heilbronn die Regeln der Corona-Verordnung des Landes für die Öffnungsstufe unter 50. Sie treten automatisch in Kraft, nachdem die 7-Tage-Inzidenz am Wochenende den fünften Tag in Folge die 50 unterschritten hat. Am Samstag, 19. Juni, lag sie bei 28,4. Dies musste sonntags noch vom Robert-Koch-Institut bestätigt werden. 

Folgende Lockerungen stehen in der Öffnungsstufe unter 50 an. Ein Überblick über die Regeln und weitere Informationen finden sich unter www.heilbronn.de/coronavirus.

  • Private Treffen und Veranstaltungen können mit bis zu zehn Personen aus drei Haushalten + deren Kinder bis 13 Jahre + fünf weitere Kinder bis 13 Jahre aus fünf Haushalten + Genesene + Geimpfte stattfinden.
  • Gastronomie, einschließlich Shisha- und Raucherbars, darf bis maximal 1 Uhr öffnen. Die Testpflicht („getestet, geimpft, genesen“) bleibt. Die Gästezahl im Innenraum bleibt auf eine Person auf 2,5 angefangene Quadratmeter begrenzt. Die Maskenpflicht bis zum Sitzplatz und für die Bedienung sowie die Pflicht zur Datenerhebung bleibt.  Es dürfen so viele Gäste an einen Tisch, wie sich nach der allgemeinen Kontaktbeschränkung treffen dürfen. 
  • Im Einzelhandel ist das Einkaufen wieder ohne Termin und Test möglich. Die Daten der Kundschaft müssen nicht mehr erfasst werden. Lediglich die Kundenzahl bleibt weiter beschränkt auf einen Kunden pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche bzw. einen Kunden pro 20 Quadratmeter auf Verkaufsflächen, die über 800 Quadratmeter hinausgehen (mit Ausnahme des Lebensmitteleinzelhandels).
  • Die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen, in Warte- und Zugangsbereichen und auf räumlich zugeordneten Parkplätzen sowie in der Heilbronner Fußgängerzone in der Innenstadt bleibt bestehen.
  • Im Kulturbereich gilt: Für Archive, Büchereien und Bibliotheken, Galerien, Gedenkstätten und Museen gelten keine Auflagen mehr. Kulturveranstaltungen können innen mit bis zu 250 Personen und draußen mit bis zu 500 Personen stattfinden. Auch hier muss der Nachweis „getestet, geimpft, genesen“ erbracht werden. 
  • Auf Schulgeländen entfällt im Freien die Maskenpflicht. Die weiterführenden Schulen gehen ab dem 21. Juni in den Präsenzunterricht.

Der nächste Öffnungsschritt steht bei einer Inzidenz unter 35 an. Dies könnte bereits am Freitag, 25. Juni der Fall sein, wenn die 7-Tage-Inzidenz wie am Samstag auch in den kommenden Tagen die 35 unterschreitet. In der Pressemitteilung der Stadt heißt es trotzdem ganz deutlich: „Weiterhin Vorsicht geboten“.

Heilbronn: Neue Lockerungen! Diese Corona-Regeln gelten jetzt

Getrübt wird die Freude über die Lockerungen durch das Auftreten der ansteckenderen Delta-Variante in der Region. Dem Städtischen Gesundheitsamt Heilbronn war am Donnerstag, 17. Juni, gemeldet worden, dass es sich bei sieben bereits bekannten Fällen um die Deltavariante handelt. Zwei Fälle davon konnten auf eine Firma im Landkreis und ein Fall auf eine Reise nach Südafrika zurückgeführt werden. Unter den Infizierten ist auch ein Kindergartenkind, das sich im Ansteckungszeitraum aber nicht im Kindergarten aufgehalten hat. Bei drei Fällen aus einem Haushalt ist die Infektionsquelle ungeklärt. Mit weiteren Fällen ist zu rechnen.

Oberbürgermeister Harry Mergel appelliert daher, weiterhin achtsam zu bleiben. „Das Infektionsgeschehen bleibt leider weiterhin unberechenbar. Solange wir keine Herdenimmunität haben, hat jeder und jede einzelne die Verantwortung, sich und andere durch die Einhaltung der bewährten AHARegeln zu schützen. Außerdem ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen.“

Das könnte Sie auch interessieren