Film-Verleih, Film-Verkauf und vieles mehr

Das Empire ist die letzte Videothek in Heilbronn - aus diesem Grund

+
Im Empire gibt es auch aktuelle Filme zum günstigen Preis.
  • schließen

Womit der letzte "Videotheken-Dino" in der Region den Hauptumsatz macht, überrascht.

○ Es gibt in Deutschland nur noch 280 Videotheken - von ehemals 6.500.
○ Auch Heilbronn ist vom Videotheken-Sterben längst betroffen.
○ Hauptumsatz mit Erotik-Filmen und innovativem Geschäftsmodell.

Links steht der neue Tarantino-Film im Regal. Wenige Meter weiter macht ein Yoda-Aufsteller Lust auf "Star Wars". Und in der Schnäppchen-Ecke verstecken sich unbekannte Film-Perlen. Wer im Empire in der Etzelstraße in Heilbronn, der letzten Videothek der Region, auf Entdeckungsreise geht, hat die Auswahl zwischen 5.000 Spielfilmen, kommt mit anderen Filmfans ins Gespräch und kann sich von den Angestellten Tipps geben lassen.

Doch: Videotheken sterben aus! Das Empire ist wie ein letzter Fels in der Brandung in der Region Heilbronn für Filmfans, die noch – in guter alter Tradition – Filme in Form von BluRay oder DVD ausleihen möchten. 1991 gab es deutschlandweit 6.500 Videotheken. "Heute sind es noch 280", sagt Frank Wörner, Geschäftsführer der Empire-Videothek in Heilbronn.

Videotheken-Aus auch in Heilbronn

Die Gründe für das Videotheken-Sterben: Das soziale und mediale Leben verlagert sich immer mehr ins Digitale: Filmfans bestellen die Streifen im Onlinehandel – oder streamen bei Anbietern wie Netflix, Amazon Prime und Sky. Das ist bequem, man muss nicht aus dem Haus und hat die Filme stets verfügbar. Wörner: "Junge Leute kommen kaum noch in die Videothek." Die Zeiten, in denen Videotheken - wie das Empire in Heilbronn - beliebte Treffpunkte waren und man auf Entdeckungsreise ging – vorbei!

Das Team der Heilbronner Empire-Videothek liebt Filme und gibt gerne Tipps (von links): Yusuf Altinok, Olesja Kulling, Ana Palas, seit 30 Jahren im Team und Geschäftsführer Frank Wörner.

Filmfan Wörner erklärt: "70 Prozent meines Umsatzes mache ich mit dem Verkauf von BluRays und DVDs. Der Verleih macht heute in meiner Empire-Videothek nur noch 30 Prozent aus. Früher waren es 90 Prozent." Da ist es auch keine Hilfe, dass kreative Köpfe in Heilbronnimmer wieder spannende Stoffe auf die Leinwand bringen.

Heilbronn: Empire-Videothek macht Hauptumsatz mit prickelnden Inhalten

Die letzte Bastion für die Empire-Videothek in Heilbronn: Erotik-Filme. "Die machen 80 Prozent meines Umsatzes aus. Zwar gibt es auch Erwachsenenfilme massenweise im Internet, aber viele Erotik-Liebhaber scheuen sich davor, ihre Daten im Netz anzugeben." Da gehen sie lieber ins zentral in Heilbronn gelegene Empire – und kaufen die erotischen Streifen anonym. 10.000 davon hat Wörner im separaten Bereich zur Auswahl.

Mehr als nur Filme: Das gibt's alles in der Heilbronner Empire-Videothek

Garant für das Überleben der Empire-Videothek in Heilbronn ist das räumlich direkt angeschlossene Gebraucht- und Neuwaren-Regal. Frank Wörner und sein Team bieten wochenweise Regale zum Mieten an, in denen Kunden Dinge, die sie nicht mehr brauchen, an den Mann bringen können. Ein "Flohmarkt im Geschäft" also – mit ständig wechselndem Sortiment. Dazu bietet Wörner Military-Kleidung sowie nostalgische Blechschilder als Neuwaren an.

Empire in Heilbronn: Kommen Videotheken wieder - wie Vinyl?

Doch steht Videotheken wie dem Empire in Heilbronn vielleicht eine ähnliche Wiedergeburt wie den totgeglaubten Vinyl-Schallplatten ins Haus? Davon geht Frank Wörner nicht aus. "Aber dadurch, dass die Streamingdienste wie Netflix und Co.  immer unterschiedlichere Angebote haben, braucht man für ein umfassendes Angebot gleich mehrere Accounts. Vielleicht erkennen dann manche, dass der Gang in die Videothek unterm Strich günstiger ist", erklärt Wörner.

Das Gebrauchtwarenregal hat ständig ein neues Sortiment am Start.

Solange es sich noch rechnet, wird der Heilbronner Videotheken-Dino im "Film-Jurassic-Park“ weiterleben. Und Wörner weiterkämpfen. Wie in "Rambo". Und das ist schließlich sein Lieblingsfilm.

Empire-Videothek in Heilbronn: Jede Menge Angebote

In den Räumen der Empire-Videothek gibt es auch neuwertige Military-Kleidung zu kaufen.

In der Empire-Videothek in Heilbronn in der Etzelstraße 38 gibt es jede Menge Filme günstig zu leihen und zu kaufen. So können Filmfans etwa aus einem breiten Sortiment an Kauf-Filmen wählen – ab drei Stück für 2,50 Euro pro DVD. BluRays kosten ab drei Stück jeweils 3,30 Euro. Erotik-DVDs kosten ab drei Stück je fünf Euro.

Und bis einschließlich Samstag, 22. Februar, kann man sich in der Videothek drei Filme für drei Tage zum Preis von fünf Euro ausleihen.

Das könnte Sie auch interessieren