In Gundelsheim, Bad Friedrichshall und Neckarsulm

Öffentlicher Dienst macht heute dicht! Auch Kitas im Raum Heilbronn von Streik betroffen

Verdi bestreikt Kitas in Baden-Württemberg
+
Verdi bestreikt Kitas in Baden-Württemberg
  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Erst standen die Busse still, jetzt kommen die Warnstreiks im öffentlichen Dienst. Davon sind auch Kitas betroffen – allerdings nur in bestimmten Städten. Ein Überblick.

Bislang war nur klar, dass weitere Warnstreiks in der Region Heilbronn kommen werden – jetzt ist bekannt, wann und wo! Am 29. September blieben wegen des Streiks im öffentlichen Nahverkehr in Heilbronn bereits die Busse stehen. Jetzt geht es weiter. Die Gewerkschaft Verdi hat in Heilbronn-Franken Warnstreiks im öffentlichen Dienst – auch in Kitas – angekündigt. Im Kreis Heilbronn wird es am Montag ernst. Ein Überblick.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst: Folgen für Kitas im Landkreis Heilbronn

Am Montag, 5. Oktober, kommt es zu Streiks im öffentlichen Dienst in Gundelsheim, Bad Friedrichshall, Neckarsulm und Mosbach. Die Bürger dort müssen mit Arbeitsniederlegungen in städtischen Einrichtungen rechnen. Das bedeutet, Kitas, aber auch die Bundeswehr sowie das Wasser- und Schifffahrtsamt können betroffen sein.

Es wird zu weiteren Streiks kommen.

Katharina Kaupp, Bezirksgeschäftsführerin von Verdi in Heilbronn-Franken

„In der Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig ein funktionierender öffentlicher Dienst ist“, sagt Katharina Kaupp, Bezirksgeschäftsführerin von Verdi in Heilbronn-Franken, gegenüber echo24.de. Das müssten die Arbeitgeber nun honorieren. Man werde bei weiteren Warnstreiks so regional wie möglich agieren und den Druck auf die Arbeitgeber vor der dritten Verhandlungsrunde erhöhen.

Verdi fordert für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes 4,8 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro pro Monat, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Ausbildungsvergütungen und Praktikantenentgelte sollen um 100 Euro pro Monat angehoben werden. Die Arbeitgeber hatten bislang kein Angebot vorgelegt. Die dritte Runde der Verhandlungen ist für den 22. und 23. Oktober 2020 angesetzt.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst: Gundelsheim, Bad Friedrichshall und Neckarsulm betroffen

Der Warnstreik betrifft auch die städtischen Einrichtungen in Gundelsheim. Gegenüber echo24.de erklärt der Gundelsheimer Hauptamtsleiter Oliver Schölzel, man gehe davon aus, dass alle Kitas dicht sein werden. Aus diesem Grund stehe auch kein Personal für eine Notbetreuung zur Verfügung. Die betroffenen Eltern seien informiert. Auch im Rathaus werden sich voraussichtlich ein Teil der Mitarbeiter an den Streiks beteiligen, allerdings könne hier der Betrieb aufrechterhalten bleiben.

Der Demo-Zug der Städte Gundelsheim, Bad Friedrichshall, Neckarsulm und Mosbach beginnt um 9 Uhr am Bahnhof in Gundelsheim, die Kundgebung ist eine halbe Stunde später, um 9.30 Uhr, am dortigen Marktplatz angesetzt. Katharina Kaupp rechnet mit 150 Teilnehmern.

In Bad Friedrichshall soll die problematische Situation am Montag bestmöglich aufgefangen werden. Nur in einigen kommunalen Kitas seien Streiks angekündigt, teilte Bürgermeister Timo Frey auf echo24.de-Nachfrage mit. Drei Kitas seien nicht betroffen. Die Kinder in den bestreikten Einrichtungen werden durch das restliche vorhandene Personal betreut. Man werde in der Stadt versuchen, die Auswirkungen für die Bürger so gering wie möglich zu halten. In der Verwaltung rechnet Frey damit, dass die „Beeinträchtigungen so gut wie gegen Null“ gehen werden.

Weitere Warnstreiks in Baden-Württemberg geplant – auch im Krankenhaus

In Neckarsulm ist es schwer abzuschätzen, welche Auswirkungen der Aufruf zum Warnstreik haben wird. „Wenn jeder gehen würde, wäre natürlich alles komplett dicht“, sagt der städtische Personalratsvorsitzende Martin Kübler. Das beträfe dann unter anderem Kitas, das Aquatoll sowie das Bürgerbüro. Die betroffenen Eltern wurden entsprechend informiert. Jetzt könne man nur abwarten.

Weitere Warnstreiks in den folgenden Tagen sind in Städten außerhalb des Landkreises Heilbronn geplant. Am Dienstag, 6. Oktober, geht es in Wertheim und Tauberbischofsheim weiter. Dort streiken die Beschäftigten dann in den Stadtverwaltungen und im Krankenhaus. In Crailsheim, Schwäbisch Hall und Kupferzell sind am Mittwoch, 7. Oktober, Warnstreiks angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren