Lasershow, 17 Boxkämpfe und atemberaubender Gesang

Heilbronner Comedian erklärt: Darum wird "Kultur im Ring" was ganz Besonderes

+
Profiboxer Slawa Spomer (links) will sich als Höhepunkt von "Kultur im Ring" einen harten Fight gegen Gergo Varl liefern. Moderator Sascha Straub führt mit flotten Sprüchen durch den Abend.
  • schließen

So ein Event hat es bisher noch nicht gegeben.

Auf der einen Seite stehen die Profiboxer Slawa Spomer und Sükrü Altay. Und ihnen gegenüber sorgen der Sänger Armando Sarowny und Moderator Sascha Straub für den guten Ton - beziehungsweise für flotte Sprüche. Was der Sportverein Heilbronn am Leinbach am kommenden Samstag, 21. September, ab 17 Uhr in der Römerhalle in Heilbronn-Neckargartach mit "Kultur im Ring" auf die Beine stellt, hat es so noch nicht gegeben!

"Dieses Konzept ist ein absolutes Novum. Ich finde es total spannend, wie diese beiden K's - Kampf und Kultur - die auf den ersten Blick nicht so viel miteinander zu tun haben, zusammengebracht werden", sagt Sascha Straub. Der 47-jährige Comedian aus Heilbronn-Klingenberg musste daher auch gar nicht lange überlegen, als ihn die Organisatoren als Moderator des erstmals stattfindenden Events anfragten.

"Kultur im Ring" in Heilbronn: Spaß und spannende Box-Kämpfe

Sportfans bekommen in der Römerhalle in Heilbronn-Neckargartach hochklassige Kämpfe von etablierten Stars der Szene und vielversprechenden jungen Talenten zu sehen. Und dazwischen wird Straub einzelne Sportler, Gäste und die Organisatoren live vor dem Publikum interviewen - und dabei spannende Hintergründe zutage fördern.

Armando Sarowny wird mit seiner Stimme für Gänsehaut sorgen.

"Mit Armando Sarowny ist zudem ein ganz toller Sänger bei 'Kultur im Ring' dabei", erklärt Straub. Der 28-jährige ist aus der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" bekannt - und vor allem in seinem Heimatland Ukraine eine große Nummer. Außerdem ist eine atemberaubende Lasershow am Samstag bei "Kultur im Ring" in der Römerhalle in Heilbronn-Neckargartach ebenfalls mit am Start.

"Kultur im Ring" in Heilbronn führt Boxen und Unterhaltung zusammen

Straub: "Das wird ein Event, von dem alle Beteiligten profitieren." Wer wegen der insgesamt 17 Kämpfe - von unter anderem Slawa Spomer und Sükrü Altay - kommt, wird darüber hinaus bestens unterhalten. Und alle, die sich im Vorfeld eher fürs Rahmenprogramm begeistern, entdecken vielleicht, dass das Boxen weit mehr als nur stupides Draufhauen ist.

Sascha Straub führt am Samstag durch den Abend.

Ähnlich erging es auch Straub selbst: "Ich habe mich im Vorfeld mit Sükrü Altay unterhalten und bin von seinem Lebenswandel wahnsinnig beeindruckt. Bei 'Kultur im Ring' in Heilbronn-Neckargartach verschmelzen einfach Welten, die schon für sich alleine eine Daseinsberechtigung haben."

Bildershow: So heiß ist die Fightarena in Heilbronn

Der Moderator freut sich schon jetzt auf eine tolle Stimmung. "Ich habe mitbekommen, dass viele in Heilbronn sich interessiert über 'Kultur im Ring' unterhalten. Für Heilbronn ist das Event auf jeden Fall ein Plus." Und vielleicht wird "Kultur im Ring" ja sogar eine feste Veranstaltungsreihe in der Zukunft? Schließlich gibt es in Heilbronn auch ein Leben nach der Buga…

Fightarena Heilbronn: Bildergalerie von den Kämpfen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare