Mann (38) in Justizvollzugsanstalt 

„Kokain-Taxi“ in Heilbronn aufgeflogen – Polizei verhaftet Drogendealer

Kokain
+
Der Heilbronner Polizei gelang ein weiterer Schlag gegen den Drogenhandel. (Symbolbild)
  • Melissa Sperber
    VonMelissa Sperber
    schließen

Ein 38-Jähriger soll in Heilbronn aus seinem Taxi heraus Drogen verkauft haben. Damit ist jetzt Schluss: Der Mann wurde von der Polizei verhaftet.

Drogen einfach bei einem wartenden Taxi kaufen? Ja, das war in Heilbronn möglich – zumindest bis Anfang April. Denn: Wie die Polizei Heilbronn in einer Pressemitteilung berichtet, ging der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft ein sogenanntes „Kokain-Taxi“ durch umfangreiche Ermittlungen ins Netz.

Ein 38-jähriger Mann soll „über einen längeren Zeitraum hinweg als Taxifahrer aus seinem Fahrzeug heraus Drogen verkauft haben“. Bekannt war das Auto bei seinen Kunden wohl als „Kokain-Taxi“. Am 7. April kam das Drogengeschäft jedoch zu einem jähen Ende: Der Tatverdächtige wurde durch Polizeibeamte festgenommen. Erst Mitte März war der Polizei Heilbronn ebenfalls ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen – fünf mutmaßliche Drogendealer waren verhaftet worden.

Heilbronn: Polizei stoppt „Kokain-Taxi“ – Drogendealer verhaftet

Wie die Polizei Heilbronn weiter schreibt, wurde nach der Verhaftung die Wohnung und das Taxi des 38-Jährigen durchsucht – mit Erfolg! Es konnten knapp 150 Gramm Betäubungsmittel, die vermutlich zum Verkauf bestimmt waren, und Bargeld in Höhe von rund 4.500 Euro gefunden werden.

Am 8. April wurde der mutmaßliche Drogendealer auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, der Mann sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Mehr zum Thema