Corona-Impfung im Landkreis Heilbronn

Hier können Kinder in Heilbronn künftig gegen Corona geimpft werden

Coronavirus - Kinderimpfung
+
Ein Kind erhält eine Corona-Impfung (Symbolbild)
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

Corona-Impfungen werden auch für Kinder ein immer größeres Thema. Deshalb bietet nun auch der Landkreis Heilbronn ein weiteres Impfangebot für Fünf- bis Elfjährige an.

Die Corona-Zahlen in Baden-Württemberg steigen wieder. Die Omikron-Variante ist auf dem Vormarsch - erste Fälle gibt es auch schon im Landkreis Heilbronn - und versetzt Experten international ins Grübeln. Nicht zuletzt deshalb bekommen die Impfungen aktuell sogar noch mehr Gewicht. Für einige Berufsgruppen hat die Bundesregierung sogar schon eine Impfpflicht beschlossen. Doch was ist mit Corona-Impfungen bei Kindern?

Die Meinungen hierzu sind gespalten. Während einige Forscher und Politiker der Meinung sind, Kinder müssten aufgrund von leichten Verläufen nicht gegen Corona geimpft werden, gibt es durchaus auch Stimmen, die an Eltern appellieren, ihre Kleinen gegen Covid-19 zu immunisieren. Auch die Ständige Impfkommission STIKO empfiehlt Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren mit Vorerkrankungen mittlerweile die Impfung.

Heilbronn: Corona-Impfung für 5- bis 11-jährige Kinder - Termin in Auenstein bekannt

Ebenso wird der Piks für solche Kinder empfohlen, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren Corona-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können, berichtet der Landkreis Heilbronn. Ebenso können Kinder ohne Vorerkrankung „bei individuellem Wunsch“ gegen Corona geimpft werden. Doch wo in der Region geht das überhaupt?

Die Antwort ist: Im Impfstützpunkt Auenstein im Landkreis Heilbronn. Hier können am Mittwoch, 12. Januar 2022, zwischen 13:30 Uhr und 17 Uhr Kinder zwischen fünf und elf Jahren ohne vorherige Terminvereinbarung geimpft werden. Vor Ort ist eine Kinderärztin, die Beratungsgespräche für interessierte Eltern anbietet. Wichtig ist, dass für die Impfung die Einwilligung beider Elternteile vorliegt - außerdem müssen Krankenkassenkarte und Impfpass des Kindes vorgelegt werden.

Heilbronn: Corona-Impfung für Kinder im Landkreis - das müssen Eltern mitbringen

Zudem wäre es sinnvoll, den Anamnesebogen und die Einwilligungserklärung vorab von der Homepage des Robert Koch-Instituts herunterzuladen und die notwendigen Unterlagen direkt zur Impfung mitzubringen. Die Kinder können nur dann geimpft werden, wenn eine erziehungsberechtigte Begleitperson vor Ort ist - außerdem lohnt es sich, früh zu kommen, denn für den Termin am Mittwoch sind lediglich 90 Impfdosen vorhanden. Geimpft wird mit dem mRNA-Impfstoff für Kinder von Biontech.

Der Impftermin am 12. Januar bleibt laut Landkreis Heilbronn nicht der letzte für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. In einer Mitteilung heißt es: „Weitere Impfangebote für Kinder im Landkreis Heilbronn werden folgen. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.“

Das könnte Sie auch interessieren