Unfall im Berufsverkehr

Unfall: Bub (10) auf der Allee angefahren

+
Das Kind musste im Rettungswagen behandelt werden. (Symbolbild)
  • schließen

In Heilbronn kommt es am Morgen zu einem Unfall. Ein Kind wird von einem Auto angefahren. 

  • Am Morgen ereignet sich in Heilbronn ein Unfall.
  • Ein Kind wird angefahren.
  • Das Kind wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Heilbronn: Junge auf Allee von Auto angefahren

Update vom 22. Januar, 13.40 Uhr: Am Mittwochmorgen kam es zu einem Unfall auf der Allee. Ein Zehnjähriger lief dabei vermutlich bei Rot über die Fahrbahn auf der Allee. Dabei wurde er von einem Opel erfasst und auf die Straße geschleudert. Der Rettungsdienst brachte den Jungen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus

Heilbronn: Kind auf Allee angefahren 

Update vom 22. Januar, 11.10 Uhr: Auf der Allee in Heilbronn kam es am Mittwochmorgen zu einem Unfall, bei dem ein Kind angefahren wurde. Zunächst wurde es in einem Rettungswagen behandelt, wodurch es im Berufsverkehr zu Verkehrseinschränkungen in Richtung Wilhelmstraße kam.  Auf Nachfrage von echo24.de, teilte ein Pressesprecher der Polizei mit, dass das Kind aufgrund der Schwere der Verletzungen zur stationären Behandlung vom Rettungsdienst mitgenommen wurde.

Heilbronn: Unfall auf der Allee - Kind angefahren

Erstmeldung vom 22. Januar, 8.45 Uhr: Gegen acht Uhr ereignete sich auf der Allee ein Unfall. Vermutlich ist ein Kind an einer Ampel vor ein Auto gelaufen und wurde dabei angefahren. Das Kind war ansprechbar, musste aber dennoch im Rettungswagen behandelt werden. Wie ein Polizeisprecher gegenüber echo24.de mitteilte, ist noch nicht klar, wie schwer verletzt das Opfer ist. 

Die Rettungskräfte waren auch gestern im Einsatz: Auf der A6 kam es zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Untereisesheim in Richtung Nürnberg zu einem Unfall. Fünf Fahrzeuge sind nach Angaben der Polizei Heilbronn in den Unfall verwickelt, drei Personen wurden leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema