Coronavirus zum Trotz 

94.000 Tulpen blühen am Kiliansplatz - aus diesem Grund 

  • schließen

Derzeit kann man auf dem Kiliansplatz in Heilbronn ein besonders schönes Schauspiel bestaunen. Denn die nächsten drei Tage schmücken 94.000 Tulpen die Heilbronner Innenstadt. 

  • In letzter Zeit hatten die Menschen in Heilbronn keinen Grund zur Freude - denn das Coronavirus hält Baden-Württemberg in Atem. 
  • Doch jetzt können Heilbronner beim Spazierengehen ein Tulpenmeer auf dem Kiliansplatz bestaunen. 
  • Die 94.000 Tulpen sollen ganze drei Tage die Innenstadt von Heilbronn schmücken. 

Heilbronn: Tulpenmeer am Kiliansplatz zum Jahrestag der BUGA

Vielen Bewohnern von Heilbronn wird das Tulpenmeer auf dem Kiliansplatz schon aufgefallen sein. Doch aus welchem Anlass erblühen gerade 94.000 Tulpen mitten in der Heilbronner Innenstadt? 

Der Grund: Am heutigen Freitag, den 17. April, genau vor einem Jahr wurde die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn offiziell eröffnet. Eigentlich sollte der Jahrestag der BUGA in Heilbronn mit einem großen Fest gefeiert werden - doch die Coronavirus-Maßnahmen machen der Stadt Heilbronn einen Strich durch die Rechnung. Allerdings konnte die Bestellung von rund 94.000 Tulpen nicht mehr rückgängig gemacht werden. 

94.000 Tulpen am Kiliansplatz in Heilbronn. 

Heilbronn: 94.000 blühende Tulpen als Symbol für 94.000 verkaufte BUGA-2019-Dauerkarten

Wie die Heilbronner Stimme berichtet, sollen die 94.000 Tulpen die 94.000 verkaufte BUGA-Dauerkarten symbolisieren. Die Bundesgartenschau 2019 war ganze 173 Tage ein fester Bestandteil der Stadt Heilbronn und der ganzen Region. Da das Fest zum ersten Jahrestag der BUGA wegen des Coronavirus nicht stattfinden kann - soll das blühende Tulpenmeer am Kiliansplatz an die schöne und sorglose Zeit der Bundesgartenschau erinnern. Die Stadt Heilbronn hofft das Fest nächstes Jahr nachfeiern zu können. 

Die BUGA 2019 in Heilbronn lockte Tausende Besucher auf das Gelände. Jetzt soll es noch vor Ostern von der Stadt freigegeben werden. Heilbronn hat es vorgemacht, wie eine Stadt von einer BUGA profitieren kann. Bewirbt sich nun auch Stuttgart um die BUGA 2031? 

Rubriklistenbild: © Violetta Sadri

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema