Aus dem Jahr 1534

Heilbronner Bürgerstiftung kauft das "Käthchenhaus" am Marktplatz

+
Das Käthchenhaus auf dem Heilbronner Marktplatz.
  • schließen

Die Heilbronner Bürgerstiftung kauft das "Käthchenhaus". Und das kommt sogar gemeinnützigen Zwecken zugute.

• Das Heilbronner "Käthchenhaus" am Marktplatz wurde verkauft.
• Für den Kauf wurde eine halbe Million gespendet.
• Die Einnahmen sollen in gemeinnützige Zwecke einfließen. 

Heilbronn: "Käthchenhaus" von Heilbronner Bürgerstiftung erworben

Das "Käthchenhaus" am Heilbronner Marktplatz hat einen neuen Besitzer. Die Heilbronner Bürgerstiftung hat das gotische Steinhaus aus dem 14. Jahrhundert, welches früher von dem Heilbronner Reformator Johannes Lachmann bewohnt war, von der Becker-Frank-Stiftung erworben. 

1,35 Millionen Euro musste die Heilbronner Bürgerstiftung für den Erwerb aufbringen. Speziell für den Kauf dieses Gebäudes hatte ein anonymer Spender eine halbe Million Euro gestiftet. Der Rest der Summe wurde mithilfe eines Kredits und einer Umwidmung von Stiftungsvermögen von Finanzanlagen an Immobilienanlagen finanziert. Zinsen und Tilgungen sollen aus den Mieterträgen beglichen werden. Aus diesen Einnahmen sollen auch Erträge für soziale Förderungen oder Rücklagenbildung übrig bleiben. 

Heilbronn: Einnahmen vom "Käthchenhaus" sollen gemeinnützigen Zwecken dienen

Seit Oktober 2017 hat die Heilbronner Bürgerstiftung ihre Geschäftsstelle im "Käthchenhaus". Auch eine Abteilung der Heilbronn Marketing, das Café Restaurant Vinum sowie diverse Privatwohnungen sind hier angesiedelt. Mit dem Erwerb des Renaissance-Erker möchte die Heilbronner Bürgerstiftung, die 2004 gegründet wurde, gemeinnützige Zwecke unterstützen. Das "Käthchenhaus" zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Heilbronns

Interessantes zu Heilbronn:

Die Luft in Heilbronn ist weiterhin viel zu dreckig. Viele Städte bekommen die Grenze der Stickoxid-Belastung langsam in den Griff. Heilbronn noch nicht.

Mehrmals musste die Eröffnung des Parkhotels in Heilbronn verschoben werden. Nun ist ein Bauende in Sicht - und den ersten Übernachtungen dürfte nichts mehr im Weg stehen.

Das könnte Sie auch interessieren