Niemand muss auf der Straße schlafen

Lebensgefährliche Kälte: So helft ihr Obdachlosen in Heilbronn!

+
In Heilbronn gibt es einige Anlaufstellen für Obdachlose während der kalten Monate.
  • schließen

In Heilbronn gibt es verschiedene Anlaufstellen für Obdachlose. Gerade in der kalten Zeit kann jeder Menschen ohne Wohnsitz ganz einfach helfen.

+++ UPDATE, 4. November: Hier gibt es in Heilbronn Anlaufstellen für Obdachlose +++

Auch wenn der Herbst in diesem Jahr lange auf sich hat warten lassen - nun ist er da. Und mit ihm die ersten Frostnächte. Die kalte Jahreszeit hat wieder begonnen und ist vor allem für Menschen ohne ein Dach über dem Kopf besonders schwierig. Dabei kann jeder Menschen ohne Wohnsitz gerade in der kalten Jahreszeit unterstützen! 

"Weisen Sie in den bevorstehenden Wintermonaten Obdachlose auf die wärmenden Unterkünfte hin", rät Aufbaugilde-Geschäftsführer Hannes Finkbeiner. Denn wenn die Temperaturen unter null Grad fallen, kann es für Menschen auf der Straße auch lebensbedrohlich werden. Die Stadt Heilbronn bietet deshalb auch das ganze Jahr über Anlaufstation für Menschen ohne Wohnsitz.

In der kalten Jahreszeit: Obdachlose und Hilfsbedürftige auf Anlaufstellen in Heilbronn hinweisen

  • 40 Notplätze gibt es im Unteren Industriegebiet, Salzgrundstraße 40 und 40/1. In Mehrbettzimmern können Obdachlose hier übernachten. Die Polizei und das Ordnungsamt bringen Menschen, die Hilfe benötigen dort hin. Das Ordnungsamt informiert über diese Unterkunft unter der Telefonnummer 07131/563361 und -62.
  • Wer dieses Angebot nicht wahrnehmen will, kann sich in einer einfachen Unterbringung als Erfrierungsschutz der Aufbaugilde Heilbronn einquartieren lassen. Von November bis März finden Obdachlose im Freibad Neckarhalde einen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit.
  • Die Tagesstätte "Gildetreff" in der Wilhelmstraße 26 ist ebenfalls eine Anlaufstelle für Menschen ohne Dach über dem Kopf. Hier können sie sich tagsüber aufhalten, Wäsche waschen, günstig Mittag essen und sich pflegen. Außerdem gibt es für sie hier auch Schlafsäcke und Isomatten. Der Gildetreff ist montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr geöffnet. Von 8 bis 10 Uhr gibt es ein kostenloses Frühstück und ab 11.30 Uhr ein günstiges Mittagessen: Telefon: 07131/770370
  • In der Wilhelmstraße 26 gibt es auch eine Fachberatungsstelle für Wohnungslose, die montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr geöffnet ist. Unter der Telefonnummer 07131/770350 kann man die Fachberatungsstelle erreichen.

+++ URSPRUNGSMELDUNG 23. Januar 2019 +++

Für Obdachlose hält das Ordnungsamt der Stadt Heilbronn ganzjährig im Unteren Industriegebiet 40 Notplätze in Mehrbettzimmern bereit. "Dieses Angebot deckt nach den Erfahrungen aus den letzten kalten Wintern den Bedarf", sagt der stellvertretende Leiter des Ordnungsamtes, Rüdiger Muth. Das Ordnungsamt oder die Polizei bringen die Hilfesuchenden in die städtischen Unterkünfte.

Heilbronn: Einige Obdachlose lehnen das Angebot ab

Es gibt aber auch immer wieder obdachlose Männer und Frauen, die dieses Angebot der Stadt Heilbronn nicht wahrnehmen wollen. Dabei handelt es sich meistens um chronisch Suchtkranke und psychisch angeschlagene Menschen, Einzelgänger, die Angst vor sozialen Kontakten haben, sowie Hundebesitzer.

Aus diesem Grund bietet die Aufbaugilde Heilbronn gGmbH von November bis März diesem Personenkreis als Erfrierungsschutz eine einfache Unterbringungsmöglichkeit im Freibad Neckarhalde an. Die Mitarbeiter der Aufbaugilde weisen diese Frauen und Männer, die auch den kältesten Nächten im Freien trotzen, immer wieder auf die Übernachtungsplätze hin. Geschäftsführer Hannes Finkbeiner appelliert zudem an die Heilbronner: "Weisen Sie besonders in den Wintermonaten Obdachlose und Nichtsesshafte auf die Unterkünfte hin."

Obdachlos: In Heilbronn gibt es wichtige Anlaufstellen 

Eine wichtige Anlauf- und Informationsstelle in Heilbronn ist die Tagesstätte "Gildetreff" in der Wilhelmstraße 26. Neben der Möglichkeit eines Tagesaufenthaltes für wohnungslose Menschen können sich Obdachlose hier ohne Verpflichtung zum Konsum aufhalten und ein warmes preisgünstiges Mittagessen an fünf Tagen in der Woche erhalten. Sie können sich pflegen, saubere Kleidung anziehen, schmutzige Wäsche waschen und trocknen. Außerdem verteilen Helfer Schlafsäcke und Isomatten.

Heilbronn: Hier sind die Anlaufstellen

- Fachberatungsstelle für Wohnungslose in der Wilhelmstraße 26, Telefon 07131/770-350, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr

- Tagesstätte „Gildetreff“ in der Wilhelmstraße 26, Telefon 07131/770-370

- Obdachlosenunterbringung übers Ordnungsamt, Weststraße 53, Telefon 07131/56-3361 oder 07131/56-3362

Mehr zum Thema

Undercover-Einsatz: Eine Nacht im Obdachlosenheim

Offenes Ohr: Diese Heilbronner "Engel" helfen Menschen in Not

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare