Sicherheitskampagne "Finger weg!"

Erschreckende Ergebnisse bei Undercover-Jagd auf "Smombies"

+
Besonders junge Ladies bekommen die Augen gar nicht mehr weg von ihren Smartphones - wie bei dieser gestellten Szene.
  • schließen

Eine ganz besondere Zielgruppe wird vom Auto-Club-Europa heimlich beobachtet: Fußgänger mit Handy!

BOING! Voll gegen die Straßenlaterne gelaufen. Klar, kann mal passieren. Der blöde Grund aber hier: Smombies - also Smartphone-Zombies. Sie schauen während des Gehens nicht auf den Weg, sondern aufs Handy. Deshalb stehen sie unter Beobachtung des Auto-Clubs Europa (ACE). Alles im Rahmen der neuen Sicherheitsaktion "Finger weg!", die auf die enorme Gefahr durch Smartphones im Straßenverkehr aufmerksam machen soll.

Die ACE-Fachmänner Wolfgang Halter und Mario Schmidt stehen dazu am Heilbronner K3. Immer konzentriert auf der Suche nach den unaufmerksamen Smombies. Jeder Fußgänger mit - aber auch ohne Handy - wird für die Statistik notiert.

Erwischt: Die Hände am Handy - eine echte Gefahr!

Das Ergebnis nach knapp zwei Stunden zeigt, wie akut das Problem ist: Von insgesamt 644 beobachteten Passanten hatten 131 entweder ihre Augen auf dem Handy und/oder ihre Kopfhörer auf. Heißt: jeder fünfte Fußgänger! Besonders gefährdet: Mädchen und junge Frauen. 25 Prozent liefen hier als Smombie durch die Gegend.

Gefährlich wird das ganze Getippe für Fußgänger vor allem beim Überqueren von Straßen. Halter: "Es ist deutlich zu sehen, dass die Leute durch die Ablenkung nicht wahrnehmen, dass hier eigentlich gar kein Fußgängerweg ist - und sie dennoch ständig unachtsam darüber laufen." ACE-Regionalbeauftragter Schmidt warnt vor der Ablenkung: "Gerade Fußgänger sind einer hohen Gefahr ausgesetzt. Alle 16 Stunden verstirbt einer!"

Mal ehrlich: Schaut ihr auch ständig auf euer Handy?

Die Aktion "Finger weg!" hat eine klare Mission: "Wir möchten eine Reduzierung der Unfälle", sagt Halter. Sein größter Wunsch besteht darin, gar keine Passanten mehr mit Kopfhörern oder Handy im Straßenverkehr zu erwischen. "Das ist natürlich absolut utopisch, darum müssen wir wenigstens auf die Gefahr aufmerksam machen."
Mehr zum Thema:

Gefahr Handy am Steuer - Was sagt ihr dazu?

Umfrage: Was sagt ihr zum Handy-Verbot im Freibad?

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare