Die Ausstellung hält jede Menge Überraschungen bereit

Blick hinter die Kulissen der Inselspitze

1 von 31
2 von 31
3 von 31
4 von 31
5 von 31
6 von 31
7 von 31
8 von 31
9 von 31
  • schließen

Der Knotenpunkt zeigt: Jeder Einzelne kann das Stadtbild Heilbronns beeinflussen.

Schon beim ersten Blick auf das 3,60 mal vier Meter große Stadtmodell erkennt der Betrachter liebevoll gefertigte Details: Hafenmarktturm, Kilianskirche – und natürlich den Neckar. Richtig spannend wird es aber erst mit einem iPad in der Hand: Hält man das Display über die Heilbronn-Miniatur, erscheinen Simulationen der experimenta-Erweiterung und des neuen Wohngebiets Neckarbogen. Samt zusätzlichen Textinfos, Internetlinks und Kommentarfunktion.

Blick hinter die Kulissen der Inselspitze

"Der Knotenpunkt Inselspitze soll eine breite Zielgruppe ansprechen. Daher gehen bei den visuellen Inhalten das Analoge und Digitale Hand in Hand", erklärt Thomas Pantle. Zusammen mit seinen Mitarbeitern hat der Geschäftsführer von "TD – Die Agentur" in Heilbronn das Konzept an der Inselspitze erarbeitet.

Natürlich gibt's jede Menge über die Bundesgartenschau (Buga) 2019in Heilbronn zu erfahren. Tatsächlich geht's in den Räumen der ehemaligen Galerie Rieker unter der Friedrich-Ebert-Brücke aber um VIIIEL mehr als nur Büsche und Blumen. Denn: die Stadt ist im Fluss.

Die Dynamik Heilbronns hin zur Wissens- und Hightechstadt mit sich stetig verbessernder Arbeits- und Lebensqualität wird seit Ostermontag am Knotenpunkt Inselspitze deutlich. Und der Name ist Programm: In der Ausstellung laufen die Fäden der Stadtentwicklung zusammen.

Die Inselspitze wird zum Diskussionsforum

An den Stationen gibt's viel zu entdecken. Auf einem großen Buch, auf das beeindruckende Bewegtbilder projiziert werden, kann jeder Besucher Kommentare hinterlassen. Und wer unter dem Hashtag "#Inselspitze" in einem sozialen Netzwerk postet, sieht seinen Text auf einer Übersicht, an der gläsernen Außenwand der Ausstellung.

Inselspitze: Ein Blick in die Zukunft Heilbronns

Pantle betont: "Interaktion ist uns besonders wichtig. Jeder beeinflusst mit seinem Handeln das Bild unserer Stadt." Pantle ist selbst eingefleischter Heilbronner und erklärt: "Die Stadt ist auf dem richtigen Weg. Städtebaulich passiert eine Menge. Man nehme nur den Neckarbogen und die experimenta." Folge: "In Heilbronn entwickelt sich ein neues Selbstbewusstsein." Alle Besucher-Anregungen werden gesammelt. Und wer weiß: Vielleicht lassen sich manche Wünsche umsetzen. Für ein Heilbronn, das weit über die Buga hinaus blüht.

Was haltet ihr vom Knotenpunkt Inselspitze?

Information

Der Knotenpunkt Inselspitze hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr gibt es auch im Internet unter www.inselspitze-heilbronn.de

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Inselspitze: Ein Blick in die Zukunft Heilbronns

Aufbruchstimmung: Das wird aus der Heilbronner Inselspitze

Inselspitze: Freiheit für Heilbronner Kulturszene

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare