Erste Tickets 

ICE hält in Heilbronn, aber: So kompliziert und teuer ist eine Buchung

+
Heilbronn bekommt ab April 2020 einen ICE-Halt.
  • schließen
  • Violetta Sadri
    Violetta Sadri
    schließen
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
    schließen

Es gibt erste Tickets - die Buchung gestaltet sich jedoch schwierig!

+++ Update 29. Oktober +++ ICE hält in Heilbronn, aber: So kompliziert und teuer ist eine Buchung

Nach langem Hin und her soll es nun doch einen ICE-Halt vom 10. April bis zum 31. Oktober 2020 in Heilbronn geben. Die ersten Tickets vom Heilbronner Hauptbahnhof zum Berliner Hauptbahnhof - und umgekehrt - sollen nun buchbar sein. Vorerst aber nur bis Ende April. Doch wie einfach ist es eigentlich ein Online-Ticket zu buchen und wie viel zahlt man für eine Fahrt mit dem ICE nach Berlin? 

Mit dem Slogan "Nach Heilbronn ab 19,90 Euro mit dem Super Sparpreis mit der Bahn!" wirbt die Deutsche Bahnauf ihrer Website. Darunter ist ein ICE abgebildet. Ist es wirklich so günstig? Und wie einfach gestaltet sich die Buchung eines Online-Tickets? echo24.de probiert es aus!

Die Deutsche Bahn wirbt mit 19,90 Euro in Kombination mit einem ICE-Bild.

ICE-Halt in Heilbronn: Tickets erhältlich - Wie einfach ist die Buchung?

Gleich auf der Startseite der Deutschen Bahn sieht man als Erstes ein Such-Fenster, in das man Start und Ziel, das Datum und die Uhrzeit eintragen kann. Außerdem gibt es weitere Optionen, wie "Schnellste Verbindung" oder "Nur Nahverkehr". Ohne selbst etwas ausgewählt zu haben, ist schon ein Häkchen bei "Schnellste Verbindung" gesetzt - logisch, denn man möchte ja so schnell wie möglich ans Ziel kommen.

Zuletzt wählt man noch die Personenanzahl und die Klasse in der man Reisen möchte. Bei unserem Versuch suchen wir Angebote für eine Reise mit dem ICE von Heilbronn nach Berlin am 10. April ab 8 Uhr. Leider mit mäßigem Erfolg: Es findet sich keine Direktverbindung, bei der man mit dem ICE, ohne in einen Regionalzug umzusteigen, bis nach Berlin reisen kann. 

Heilbronn: ICE-Fahrt nach Berlin - Ticketbuchung zu kompliziert?

Nachdem unzählige Suchanfragen an anderen Tagen und zu den unterschiedlichsten Uhrzeiten fehlgeschlagen sind, bleibt nur noch eine Möglichkeit: alle Verkehrsmittel, außer dem ICE, müssen bei "Erweiterte Verkehrsmittelauswahl" herausgenommen werden. Klingt kompliziert? Ist es auch!

Der erste ICE, den wir von Heilbronn nach Berlin gefunden haben, fährt am Montag, 13. April um 21.06 Uhr vom Heilbronner Hauptbahnhof ab. Eine einfache Fahrt mit zwei Umstiegen kostet (Stand 29. Oktober 11 Uhr) im Paket "Super Sparpreis" 139,90 Euro und dauert rund zehneinhalb Stunden. Der nächste ICE ab Heilbronn fährt am Dienstag, 14. April um 6.35 Uhr, dauert knapp fünfeinhalb Stunden und kostet 69,90 Euro. 

Die Suche nach einer Verbindung nur mit dem ICE gestaltet sich schwierig.

Vom Berliner Hauptbahnhof fährt der erste ICE nach Heilbronn ebenfalls erst am 13. April um 15.57 Uhr. Die Reisezeit beträgt fünf Stunden. Der günstigste Preis ist der "Flexpreis" und beträgt 174,50 Euro. Wie sich herausstellt, ist die Online-Buchung gar nicht so einfach.

Immerhin: Wer den etwas versteckteren Weg der Bahn nutzt, direkt nach einem Sparpreis zu suchen, der findet tatsächlich auch Angebote ab 25,90€. Bei vielen Verbindungen gibt es aber auch hier einen Haken. Meist muss man mindestens einmal umsteigen. Nicht selten sind Nachtfahrten und längere Aufenthalte über Nacht einbezogen. Ein Angebot wie von der Bahn so beworben nur mit dem ICE von oder nach Heilbronn für 19,90 Euro konnten wir bislang aber nicht finden.

Weihnachtsaktion des HNV: Kostenlos Bus und Bahn fahren

Fahrgäste aufgepasst: Umfangreiche Arbeiten an Heilbronner S-Bahn

+++ Update 11. Oktober +++ Bahn lenkt ein und lässt ICE in Heilbronn doch anhalten

Die Hoffnungen haben sich erfüllt. Im kommenden Jahr hält wieder ein ICE in Heilbronn. Ab April macht der Direktzug auf der Strecke zwischen Stuttgart und Berlin einen Zwischenstopp in der Käthchenstadt – und das vom 10. April bis 31. Oktober 2020. Es wird also weiterhin keine dauerhafte Verbindung geben, aber immerhin einen "Umleitungshalt" – während die Strecke zwischen Mannheim und Stuttgart saniert wird.

Schon lange kämpften Lokalpolitiker für diese Lösung, doch erst jetzt lenkte die Deutsche Bahn ein. Der Halt sei demnach laut Bahn erst nach Verhandlungen mit Güterverkehrsunternehmen möglich geworden, wie stimme.de berichtet. Der ICE wird ab April auf dem Weg nach Berlin um 6.32 Uhr in Heilbronn und abends um 21.04 auf dem Weg nach Stuttgart in Heilbronn anhalten.

+++ Update 15. August, 16.30 Uhr +++ Auch Heilbronner OB Mergel bekommt Absage

"Wir haben alle relevanten politischen Instanzen für unsere Sache mobilisiert und konnten die Bahn dennoch nicht zum Einlenken bewegen." Die Enttäuschung in Heilbronn ist groß! Nachdem das Bundesministerium auf Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Michael Link klarstellte, dass es keinen ICE-Stopp in Heilbronn geben würde, hat nun auch die Deutsche Bahn eine Absage erteilt. Der Oberbürgermeister Harry Mergel appellierte an die Bahn, dass auf der ICE-Strecke Stuttgart-Berlin ab 2020 auch Heilbronn ein Halt sein sollte.

Heilbronn: OB Mergel "sehr enttäuscht" über Absage

Nun die Antwort - Mergel: "Wir sind sehr enttäuscht, dass die Bahn unserem Wunsch nicht entspricht und wenigstens einen kleinen Ausgleich für die fehlende umsteigefreie Anbindung Heilbronns an den Fernverkehr schafft." Die Argumentation der Bahn soll kaum nachovllziehbar gewesen sein. Umso mehr ärgert es Mergel, dass "die Bahn einen der dynamischsten Wirtschaftsstandorte Deutschlands mit fast einer halben Millionen Menschen verprellt."

Kaum nachvollziehbare Gründe für die Bahn-Absage an Heilbronn

Im Schreiben heißt es: "Aufgrund der relativen Kapazität des zur Verfügung stehenden Fahrzeuges und zur Erreichung einer attraktiven Fahrzeit können wir leider keine Zwischenhalte realisieren." Die Stadt Heilbronn geht jedoch davon aus, dass ein Halt in Heilbronn die Fahrzeit zwischen Stuttgart und Berlin nur unwesentlich verlängern würde. Zudem könnten Anschlusszüge im Fernverkehr in Würzburg sicher erreicht werden.

+++ Update 15. August +++ Kein ICE-Halt in Heilbronn

Während der Sanierung der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Stuttgart und Mannheim, plant die Bahn für diese Zeit eine vorübergehende Direktverbindung von Stuttgart nach Berlin über Würzburg. Ab 2020 soll der ICE also auch durch Heilbronn durchfahren - aber warum nicht gleich auch in Heilbronn halten? 

Auf eine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Michael Link hat das Bundesverkehrsministerium klar gestellt, dass es keinen ICE-Halt im nächsten Jahr in Heilbronn geben wird.

Auch Mittelfristig gibt es keine Chance für einen Fernverkehrsanschluss in Heilbronn, berichtete stimme.de. Begründet wurde das von der Bahn so, dass "im Sinne einer schnellstmöglichen Verbindung zwischen Berlin und Stuttgart" es keine Möglichkeit gäbe, weitere Zwischenhalte einzubauen. Das Ministerium sieht da ebenfalls keine Handlungsoption. "Ein nicht vertakteter Zug würde die Kapazitäts- und Pünktlichkeitssituation auf den Bahnstrecken in Baden-Württemberg beeinträchtigen. Von Umleitungen über Heilbronn wären mehr Reisende negativ betroffen als Nutzer in Heilbronn davon profitieren würden", schreibt der Parlametarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann (CDU).

Auch die Eingleisigkeit zwischen Züttlingen und Möckmühl bleibt eines der vielen Problemen auf der Frankenbahn. Denn sowohl Bahn als auch Bund haben keine Pläne, die Frankenbahn zweispurig auszubauen. Link: „Wer so ambitionslos vorgeht wie unser Verkehrsministerium, der bringt keinen Verkehr von der Straße und leistet keinen Beitrag zum Klimaschutz.“

Die Aussicht auf einen ICE-Anschluss ab 2028 bleibt aber. Es ist jedoch ein Modell wie bei der Gäubahn vorgesehen. Das bedeutet, das das Land einen Teil der Kosten übernimmt. Gegenüber stimme.de hatte das Verkehrsministerium in Stuttgart diese Option zuletzt abgelehnt.

+++ Update 26. Juli +++ BUGA-ICE fällt erneut aus - ausgerechnet zum Ferienbeginn

Nach zahlreichen Beschwerden und Medienberichten schien rund zehn Tage lang das Problem mit dem BUGA-ICE behoben. Nach einem längeren Ausfall war der Zug am 16. Juli wieder im Heilbronner Hauptbahnhof eingefahren. Doch heute die erneute Ernüchterung: Wieder fällt der ICE aus. Ausgerechnet zum Ferienstart in Baden-Württemberg.

"Nachdem man sich am 16. Juli noch über die Rückkehr des BUGA-ICE freuen konnte, ist nach Ablauf der Schamfrist heute wieder "fällt aus" angesagt", schreibt ein verärgerter echo24.de-Leser. Und weiter: "Der Morgenzug ist bereits ausfallen, für den Mittagszug ist der Ausfall bereits angekündigt. Passt auch prima zu einem Freitagnachmittag mit Ferienbeginn."

BUGA-ICE: Wieder Ausfall-Serie gestartet?

Tatsächlich zeigt die Bahn online für Hin- und Rückfahrt der Direktverbindung zwischen Köln und Heilbronn erneut die traurige Nachricht an: Zug fällt heute aus!

Ob sich jetzt tatsächlich wieder ein Trend entwickelt oder "nur" ein einmaliger erneuter Ausfall zu verbuchen ist, bleibt abzuwarten.

+++ Update 24. Juli +++ Strecke Mannheim - Stuttgart gesperrt, ICE-Umleitung über Heilbronn

Was war das für ein Jubel. Heilbronn, jahrelang bei den Streckenausbauplänen der Deutschen Bahn stiefmütterlich behandelt, bekam zur BUGA endlich den langersehnten ICE-Anschluss. Mit den üblichen Anlaufproblemen - unter anderem einer zweiwöchigen Unterbrechung (siehe unten).

Die spannende Frage: Was passiert nach der BUGA? Ob die Verbindung auch darüber hinaus aufrechterhalten wird, steht in den Sternen. Immerhin ist jetzt eines klar: Weil die Schnellbahntrasse Mannheim - Stuttgart im kommenden Jahr saniert wird und die Strecke vom 10. April bis 31. Oktober vollgesperrt ist, müssen Züge umgeleitet werden. Auch über Heilbronn!

Täglich soll der ICE von Stuttgart nach Berlin - Abfahrt ab Stuttgart um 6 Uhr und retour ab Berlin um 15.50 Uhr - durch Heilbronn fahren. Vom 11. April bis zum 4. Oktober. Ob der ICE lediglich durchfährt oder aber auch anhält, konnte ein Sprecher der Bahn gegenüber echo24.de (noch) nicht mitteilen. Es steht zu befürchten, dass Heilbronn einen ICE bekommt - ohne Zusteigemöglichkeit.

+++ Update 16. Juli +++ BUGA-ICE fährt wieder in Heilbronn ein

Seit dem 1. Juli waren alle Fahrten des BUGA-ICE ausgefallen - Begründung der Deutschen Bahn: "kurzfristiger Fahrzeugengpass" (wir berichteten am 12. Juli). Heute gab es jedoch die positive Überraschung! 

Wie im Online-Fahrplan angekündigt, fuhr der ICE um 9.41 Uhr im Heilbronner Hauptbahnhof ein, so berichtet der SWR. Nun können immerhin zur zweiten BUGA-Halbzeit die Besucher auch mit dem ICE nach Heilbronn anreisen. 

+++ Update 12. Juli +++ Jetzt äußert sich die Deutsche Bahn

Der BUGA-ICE sorgt aktuell für mächtig Ärger. Der Grund: Seit zehn Tagen geht nichts mehr, eine Verbindung nach der anderen fällt aus. Doch wie kann es sein, dass dieses Problem scheinbar nicht in den Griff zu bekommen ist?

Auf Anfrage von echo24.de erklärt ein Bahnsprecher, wie es überhaupt zu diesem Ärgernis kommen konnte: "Aktuell kommt es häufiger zum Ausfall des ICE-Zugpaars 714/715 zwischen Köln und Stuttgart. Grund ist ein kurzfristiger Fahrzeugengpass bei unseren ICE-Zügen."

Heilbronn: BUGA-ICE soll bald wieder rollen

Doch es scheint Grund zum Aufatmen zu geben. Denn wie der Bahnsprecher weiter erklärt, sollen ICE-Aufälle bald wieder der Vergangenheit angehören: "Das Zugpaar wird im Laufe der kommenden Woche wieder verkehren." Wünschenswert wäre es, damit BUGA-Besucher zumindest zur 2. BUGA-Halbzeit auch mit dem ICE nach Heilbronn anreisen können.

+++ 11. Juli +++ BUGA-ICE sorgt für mächtig Ärger 

Es ist eine Farce: für die BUGA, für Heilbronn - aber vor allem für die Deutsche Bahn. Seit nun mehr zehn Tagen geht in Sachen ICE nämlich offenbar gar nichts mehr. Das berichten die Heilbronner Stimme und der SWR übereinstimmend. Demnach fällt der Schnellzug, der extra anlässlich der Bundesgartenschau eingerichtet wurde, immer wieder kurzfristig aus.

Heilbronn: BUGA-ICE sorgt für mächtig Ärger

Der "neue" ICE zwischen Köln und Heilbronn hatte bereits denkbar schlecht gestartet. Mit Verspätung trudelte die erste Verbindung am 29. April am Hauptbahnhof ein. Satte 45 Minuten mussten Bahnfahrende damals warten.

Wer regelmäßig im Bahnverkehr unterwegs ist, kennt solche "Kleinigkeiten" in der Regel bereits. Doch der BUGA-ICE erweist sich nun offenbar als regelrechter Flopp.

Heilbronn: ICE fällt seit zehn Tagen ständig aus

Laut SWR fuhr er nämlich letztmals am 1. Juli. BUGA-Besucher müssten seitdem auf der selben Strecke dreimal umsteigen, statt bequem bis beinahe vor die Eingangstore zu fahren.

Zugstrecken: Bald mehr Verkehr in der Region?

Das hatte sich offenbar auch Oberbürgermeister Harry Mergel ganz anders vorgestellt. Er habe sich schriftlich bei der Bahn beschwert. Damit die den Peinlich-ICE pünktlich zum Start der 2. BUGA-Halbzeit vielleicht doch wieder auf die Schienen bringt - ob nun mit oder ohne Verspätung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare