Der Hubschrauber konnte den Vermissten nicht finden

Hubschrauber über Heilbronn: Suche nach Mann - Grund für Verschwinden überrascht

+
Der Hubschrauber konnte den Vermissten in Heilbronn-Böckingen nicht ausmachen.
  • schließen

Hubschrauber über Heilbronn am Sonntag: Gesucht wurde ein 53-Jähriger, der um 2.30 Uhr wieder auftauchte - mit einer unerwarteten Erklärung.

  • Über Heilbronn-Böckingen kreiste am Abend ein Hubschrauber.
  • Ein 53-Jähriger wurde vermisst.
  • Der Hubschraubereinsatz endete erfolglos.

Weil ein 53 Jahre alter Mann mit körperlichen Einschränkungen gesucht wurde, kreiste am Sonntagabend ein Hubschrauber über Heilbronn-Böckingen. 

Heilbronn: Hubschrauber kann vermissten Mann nicht ausmachen

Viele Anwohner tauschten sich in den sozialen Medien über den möglichen Grund für den Hubschraubereinsatz aus. Wie die Polizei auf echo24.de-Anfrage mitteilte, endete die Suche aus der Luft ergebnislos. Dennoch tauchte der 53-Jährige wieder auf. 

Nachdem der Hubschrauber gegen 20 Uhr seine Suche beendet hatte, konnte der vermisste Mann in der Nacht wieder aufgefunden werden. In seinem Zuhause kam er gegen 2.30 Uhr an. Er gab eine unerwartete Erklärung für sein Verschwinden ab. 

Kein gutes Ende nahm bisher dieser Fall: Bereits seit Dezember wird ein zwölfjähriges Mädchen vermisst. Die Polizei Ludwigsburg bittet um Hinweise. Lena C. ist aus Bietigheim-Bissingen.

Vermisster Mann in Heilbronn taucht nach Hubschraubereinsatz wieder auf

Seinen Wohnort erreichte der 53-Jährige in der Nacht zu Fuß. Er gab an, nur spazieren gewesen zu sein. 

In Neckarsulm war ein 78 Jahre alter Mann als vermisst gemeldet worden. Mittlerweile konnte er gefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema