Zum Glück bestand keine Lebensgefahr

Schuss in Heilbronn: Mann am Sportplatz in Horkheim schwer verletzt!

  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

In Heilbronn-Horkheim artet ein Konflikt zwischen zwei Männern derart aus, dass ein Schuss einen 29-Jährigen schwer verletzt. Die Polizei ermittelt.

  • Nach einem Konflikt beim Sportgelände in Heilbronn-Horkheim verletzt ein Schuss einen 29-jährigen Mann schwer.
  • Spezialeinsatzkräfte nehmen den tatverdächtigen Mann in dessen Wohnung in Flein fest.
  • Die Polizei ermittelt derzeit die genauen Umstände der Tat am späten Montagabend.

Was war denn da los? Die Polizei Heilbronn ermittelt derzeit wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Am späten Montagabend kam es beim Sportgelände in Heilbronn-Horkheim zu einer Auseinandersetzung. Und dann soll plötzlich ein Schuss gefallen sein! Ein 29-jähriger Mann wurde durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt.

Worum es bei dem Konflikt in der Nähe des Sportgeländes in Heilbronn-Horkheim ging, was dessen Auslöser war und wie dieser Streit genau abgelaufen ist, müssen nun die weiteren Ermittlungen der Polizei Heilbronn zeigen.

Heilbronn: SEK-Einsatz nach versuchter Tötung beim Sportgelände in Horkheim

Der mutmaßliche Schütze, ein 26 Jahre alter Mann, flüchtete nach dem Vorfall und wurde am frühen Dienstagmorgen in seiner Wohnung in Flein von Spezialeinsatzkräften der Polizei Heilbronn festgenommen. Derzeit beschäftigt die Öffentlichkeit zudem ein Familiendrama in Güglingen-Frauenzimmern: Dort soll ein 17-Jähriger Anfang dieses Jahres seinen 15-jährigen Bruder getötet und seinen Vater schwer verletzt haben. Der Prozess am Landgericht Heilbronn wird voraussichtlich am 7. Oktober beginnen.

Der Schuss in Heilbronn-Horkheim hat einen 29-Jährigen schwer verletzt.

Bei dem 29-Jährigen bestand keine Lebensgefahr. Bei der Festnahme des tatverdächtigen Mannes im Landkreis Heilbronn wurde glücklicherweise niemand verletzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde der 26-jährige Mann an diesem Mittwoch einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Der Haftbefehl wurde in Vollzug gesetzt und der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) gebracht.

Aktuell wird vor dem Landgericht Heilbronn der Mord an einer 59-Jährigen in Löwenstein vom März 2017 neu verhandelt. Der Angeklagte, der bereits verurteilte Ehemann der umgebrachten Frau, ging nach dem Urteil in Revision.

Rubriklistenbild: © AdobeStock

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema