Beim Standesamt

Feueralarm bei Hochzeit in Heilbronn

+
Marion und Andreas Wagner nach ihrer Hochzeit mit Hindernissen.
  • schließen

Der Heiratsantrag war etwas ganz Besonderes und unfassbar romantisch.  Und dann das: Feueralarm kurz vor der Trauung. 

Fünf Minuten noch bis zur Trauung im Standesamt. Die Nervosität steigt ins Unermessliche - und dann das! Ein durchdringendes Klingeln schreckt alle Gäste und das Brautpaar auf. Feueralarm! Und das im Standesamt! Fällt jetzt etwa die ganze Hochzeit sprichwörtlich ins Wasser?

Die Heilbronner Feuerwehr rückt an. Mit ordentlicher Mannschaftsstärke. Das Gebäude ist geräumt. Die Beamten suchen den Brandherd. Doch dann die Erleichterung fürs Brautpaar: falscher Alarm. Die Hochzeit kann stattfinden. Ein bisschen verspätet, aber das ist Marion Müller (inzwischen Wagner) und Andreas Wagner völlig egal.

Aufregung ist das Paar in seiner Beziehung ohnehin gewohnt. Auch beim Heiratsantrag lief alles außergewöhnlich ab. Den hatte Marion ihrem Andreas überraschend mit Hilfe von echo24.de gemacht. Sie lag nach einer schweren Operation im Koma. Andreas war auch in dieser Zeit immer für sie da. Für Marion spätestens nach ihrer Genesung der Grund, ihn für immer festhalten zu wollen. Und das mit einem ganz besonderes Antrag für ihn deutlich zu machen.

Andreas ahnte gar nicht, als echo24.de ihn im Oktober auf den Turm der Kilianskirche lockte. Überraschung, Verwirrung, Freudentränen - am Ende sagte er aber natürlich "Ja". Das Wörtchen dürfte ihm auch beim zweiten Mal, vor dem Standesamt, leicht gefallen sein. Feueralarm hin oder her.

Der konnte das Happy End dieser Heilbronner Liebesgeschichte nur noch krönen. Marion: "Wir haben noch Fotos mit den Feuerwehrleuten machen dürfen. Es war ein unvergesslicher Tag."

Mehr zum Thema:

Nach Koma: Überraschungs-Antrag auf der Kilianskirche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare