Dumm gelaufen

Heilbronn Hauptbahnhof: Polizei kontrolliert gesuchte Frau und stellt weiteren Verstoß fest

+
Die Polizei nimmt eine gesuchte Frau fest. (Symbolbild)
  • schließen

Die Polizei kontrolliert eine Frau am Heilbronner Hauptbahnhof und stellt fest, dass sie gesucht wird. Die Frau erhält sogar noch eine weitere Anzeige.

Ganz schön Pech gehabt! Am Sonntag, den 4. August gegen Mitternacht hatten Beamte des Bundespolizeireviers eine 36-Jährige Frau im Heilbronner Hauptbahnhof festgenommen.

Heilbronn Hauptbahnhof: Polizei kontrolliert zufällig gesuchte Frau

Die Polizisten überprüften zuerst die Identität der deutschen Staatsangehörigen im Rahmen einer Personenkontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass die bereits wegen Sachbeschädigung verurteilte Frau von der Staatsanwaltschaft Heilbronn mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde. 

Die wohnsitzlose Frau war zudem durch das Landratsamt Heilbronn wegen Verletzung der Unterhaltspflicht ausgeschrieben.

Hauptbahnhof Heilbronn: Frau kann Geldstrafe nicht zahlen und kommt in eine Haftanstalt

Da die 36-Jährige die erforderliche Geldstrafe nicht aufbringen konnte, wurde sie ersatzweise für die nächsten 30 Tage in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. 

Bei einer Durchsuchung der mitgeführten Gegenstände der Frau konnten die Beamten eine Kleinstmenge an Marihuana und Amphetaminen finden. Die Frau muss nun zusätzlich mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Nach Vorfall in Frankfurt: So verhalten sich die Menschen am Heilbronner Hauptbahnhof

Kurios: Fahrer liefert sich 30-minütige Verfolgungsjagd mit der Polizei

Schreiender Mann hält Anwohner wach - als die Polizei anrückt, eskaliert die Situation

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare