"Suche nach Nadel im Heuhaufen"

Nach Brand-Katastrophe: Happy End für Heilbronner Verein miteinander

+
Der alte und der neue Kinderbus strahlen beim Fototermin um die Wette.
  • schließen

Dem Heilbronner Verein lief nach dem Feuer die Zeit davon. Jetzt hat er einen neuen Kinderbus.

+++ Update, 21.03.+++

Es gibt doch noch ein Happy End. Weniger als vier Wochen vor dem Einsatz auf der Bundesgartenschau ist es dem Heilbronner Verein miteinander geglückt, doch noch einen neuen VW-Bus zu organisieren. Der alte war Anfang Januar wegen eines technischen Defekts komplett ausgebrannt.

Danach hatten die Verantwortlichen von miteinander e.V. wochenlang praktisch weltweit nach einem orangefarbenen VW T2 wie nach der Nadel im Heuhaufen gesucht. Die Zeit drängte. Denn der neue Kinderbus soll auf der BUGA 2019 zum Einsatz kommen.

Neuer VW-Bus: miteinander e.V. wurde in Frankreich fündig

"Die Unterstützung durch die Bevölkerung war großartig", erklärt der Vereinsvorsitzende Andreas Fischer. Über Medien und soziale Netzwerk war der Hilferuf des Vereins weit verbreitet worden. Hunderte Hinweise gingen bei miteinander e.V. ein.

In Frankreich wurde Fischer dann zusammen mit Vereinsvorstand Holger Kachel fündig. In Yerres bei Paris stand der neue miteinander-Kinderbus. Ein wunderschöner VW T2 Baujahr 1976 in einem nahezu perfekten Zustand! Schnell war man sich mit dem Verkäufer handelseinig.

Brand-Katastrophe längst abgehakt: "Miteinander geht es einfach am besten"

Per Spedition wurde der Bus nach Deutschland geholt, in Regensburg von einem professionellen "VW Bulli-Schrauber" komplett durchgecheckt und dann für den TÜV und das Oldtimer-Gutachten vorbereitet. Beides bestand er mit Bravour! Auf eigener Achse fuhr Andreas Fischer den Bus dann von Regensburg nach Heilbronn und hier ging es direkt zum Beschriften.

Fazit des Vereins nun: "Miteinander geht es einfach am besten!" Ab 17. April wird der neue miteinander-Kinderbus auf der Bundesgartenschau 2019 als "Spielmobil" präsent sein. Tausende von Kindern werden während der gesamten Bundesgartenschau tolle und einmalige Erlebnisse am Kinderbus erleben.

Und das ursprünglich als unbrauchbar abgestempelte alte Modell des Kinderbusses? Das kommt nach der Brand-Katastrophe im neuen Look wieder seiner ursprünglichen Aufgabe zu.

+++30.01.2019+++

Er war das Symbol für Kinder- und Jugendarbeit in Heilbronn - und begeisterte schon zahlreiche Promis. Er sollte auf der Bundesgartenschau für strahlende Augen bei den Kleinen sorgen und anschließend sogar Geld für weitere solch liebevollen sozialen Projekte einbringen. Doch der Kinderbus des Heilbronner Vereins miteinander e.V. erlebte ein tragisches Schicksal. Wegen eines technischen Defekts brannte er völlig aus. Jetzt suchen die Verantwortlichen verzweifelt nach einem neuen VW T2, denn so langsam läuft ihnen die Zeit davon.

"Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen", erklärt Andreas Fischer, Vereinsvorsitzender von miteinander, gegenüber echo24.de. "Aber wir geben bei so einem Thema natürlich nicht auf." Dabei wiegt der Schicksalsschlag schwer.

Verheerender Brand: VW T2 von Heilbronner Verein war nicht mehr zu retten

Rückblick: Am 14. Januar sind Fischer und Andreas Heinrich in Sachen Kinderbus unterwegs nach Berlin. Sie wollen weitere Prominente als Unterstützer des toleranten Spielmobils gewinnen. Doch plötzlich hören beide einen lauten Knall. Gleichzeitig schlagen schon Flammen aus dem geliebten orangefarbenen Bus.

Der VW-Bus brennt wegen eines technischen Defekts völlig aus.

Geistesgegenwärtig retten beide noch Kamera und das so wichtige sogenannte Busbuch, in dem alle bereits begeisterten Promis abgelichtet und verewigt sind. Dann müssen sie zuschauen, wie die Feuerwehr mit den Flammen kämpft und der Bus komplett ausbrennt.

Heilbronner Verein will neuen VW T2 kaufen - findet aber bislang keinen

Doch die "Leidensgeschichte" hat damit noch kein Ende. Denn: Ein neuer VW-Bus muss her. Fischer erläutert die ungewöhnlichen, aber wichtigen Ansprüche: "Schnellstmöglich, in Top-Zustand und nach Möglichkeit in orange." Die Mittel dafür hat der Verein. Auch, weil die Versicherung nach geschätzten 30.000 Euro Sachschaden bereits in vollem Umfang bezahlt hat. Doch bislang findet sich kein passender VW T2.

Ein VW-Bus wie dieser soll so schnell wie möglich gefunden werden.

Dass es irgendwo noch einen neuen Kinderbus gibt, dessen sind sich alle bei "miteinander" sicher. Frei nach dem Motto: "Jetzt erst recht." Fischer: "Der Verkäufer muss eben nur wissen, dass wir so einen T2 kaufen wollen."

VW T2 verzweifelt gesucht: Auffallen wäre so wichtig für das Projekt Kinderbus

Genau dafür hat der Heilbronner Verein nun einen Aufruf auf Facebook gestartet. "Wir sind von der Solidaritätswelle wirklich begeistert", erklärt Fischer. Viele wollen helfen, damit pünktlich zur BUGA 2019 im April ein neuer VW-Bus da ist.

"So lange sind wir selbstverständlich weiter auf Deutschlandtour und machen Werbung für unser Projekt", sagt Fischer. Doch mit dem Bus wäre das selbstverständlich medienwirksamer. Der alte T2 fiel eben auf. Und Auffallen ist das, was ein ehrenamtliches Projekt für Heilbronner Kids gut gebrauchen kann.

Information

Wer den Verein miteinander e.V. unterstützen will, kann selbst Mitglied werden oder spenden:

Kreissparkasse Heilbronn

Kontoinhaber: miteinander e.V.

IBAN: DE 2162 0500 0000 0036 4179

BIC: HEISDE66XXX

oder

Volksbank Heilbronn

Kontoinhaber: miteinander e.V.

IBAN: DE 9362 0901 0003 9602 3002

BIC: GENODES1VHN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare