Ab 2020

Durchfahrt unmöglich: Jetzt steht ein Blumenschiff auf der Götzenturmbrücke

+
Schiff statt Kübel: Stadt rüstet auf!
  • schließen

Die Götzenturmbrücke in Heilbronn ist für Autos gesperrt. Ein Blumenschiff macht die Durchfahrt jetzt definitiv unmöglich. 

○ Seit dem 1. Januar 2020 ist die Götzenturmbrücke in Heilbronn für Autos gesperrt.
○ Konfliktsituationen sollen damit verringert werden.
Blumenschiff macht eine Durchfahrt mit demAuto unmöglich.

Blumenkübel weg, Blumenschiff da

Update 17. Januar: Wegschieben ist jetzt Fehlanzeige! Seit kurzem ziert ein Blumenschiff, wie man sie noch von der BUGA kennt, die Götzenturmbrücke. Dass jetzt definitiv Schluss ist mit den Autos, kommt bei den meisten Heilbronnern gut an. "Es ist einfach entspannter, besonders für uns Alte und die Kinder", erklärt Elly Klein aus Flein. Auch Birgit Kaufmann aus Eppingen kann sich dieser Aussage anschließen und findet die Maßnahme "generell nicht schlecht". Dies sei zwar zum Ärger so mancher Autofahrer, doch könne man es sowieso nicht jedem Recht machen, sagt Kaufmann, die täglich als Fußgängerin die Götzenturmbrücke überquert.

Blumenschiff und Stadtklima?

Einen positiven Aspekt fürs Klima erkennt Lutz Ternes aus Heilbronn. "Vielleicht kann man so mehr Autos aus der Innenstadt verbannen." Das jetzt ein Blumenschiff die Götzenturmbrücke ziert, hat für Ternes eine bessere Signalwirkung. Die Tanne im Blumenkübel "war einfach kein Signal", erklärt der Heilbronner.

Blumenschiff: Deko mit Signalwirkung für Autos

"Man muss jetzt einfach mehr Zeit einplanen, wenn man die Innenstadt mit dem Auto verlässt", sagt Heike Schmitz aus Freudental, die das Blumenschiff positiv bewertet. Das Blumenschiff sende auf jeden Fall ein besseres Signal, als der Blumenkübel.

Blumenschiff schafft klare Verhältnisse auf der Götzenturmbrücke.

Heilbronn: Götzenturmbrücke ist gesperrt - Hindernis lässt sich jedoch wegschieben

Update vom 13. Januar: Seit dem 1. Januar ist ein Durchkommen über die Götzenturmbrücke in der Innenstadt von Heilbronn für Autos nicht mehr möglich. Als Hindernis dient ein großer Blumenkübel mit einem Tannenbaum. So weit, so gut! Es lassen sich jedoch nicht alle von einem Blumentopf von der Durchfahrt abhalten. 

Denn obwohl es sich um einen großen Blumentopf handelt, lässt er sich offenbar leicht verschieben. Das Problem: Anscheinend wurde von dieser Möglichkeit schon mehrmals Gebrauch gemacht. Und obwohl die Konfliktsituation damit ursprünglich verringert werden sollte, sorgt der Blumenkübel stattdessen für noch mehr Aufregung

Götzenturmbrücke in Heilbronn gesperrt: Großer Blumentopf soll Durchfahrt verhindern

SWR1 berichtet: Künftig könnte das unerlaubte Durchfahren mit einem Auto mit Verwarnungs- oder Bußgeld geahndet werden. Und das Verstellen eines Blumenkübels kann außerdem als gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr gewertet werden.

Heilbronn: Götzenturmbrücke wird gesperrt - mehr Sicherheit für Kinder, ältere und Behinderte Menschen

Erstmeldung vom 26. Dezember: Ein Durchkommen ist hier bald nicht mehr möglich! Für Autofahrer ärgerlich - für Fußgänger und Radfahrer erfreulich. Die Götzenturmbrücke in Heilbronn wird ab 2020 gesperrt. Bisher teilen sich alle Verkehrsteilnehmer die Brücke.  Doch ab dem 1. Januar ist damit Schluss - für EIN ganzes Jahr. 

Blumenschiff schafft klare Verhältnisse auf der Götzenturmbrücke.

Die Sperrung erfolge zunächst als Verkehrsversuch, erklärt Claudia Küpper von Pressestelle der Stadt Heilbronn gegenüber echo24.de. Doch aus welchen Gründen wird die Götzenturmbrücke gesperrt? "Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität für

Fußgänger und Radfahrer

in diesem Innenstadtbereich am Neckar zu verbessern. Die Götzenturmbrücke ist eine hochattraktive Verbindung für Fußgänger und Radfahrer vom Hauptbahnhof und der Bahnhofsvorstadt in die südliche Innenstadt." 

Heilbronn: Götzenturmbrücke wird ab 2020 gesperrt - attraktiver für Radfahrer und Fußgänger

Mit der Sperrung soll die Anzahl möglicher Konfliktsituationen reduziert werden. Am meisten profitieren sollen davon besonders schützenswerte Personenkreise wie Kinder, Menschen mit Behinderung oder ältere Menschen.

Die Sperrung soll auch zu einer besseren Akzeptanz einer westlich gelegenen Radfahrachse (Badstraße – Kurt-Schumacher-Platz – Paula-Fuchs-Allee) beitragen und Radfahrern eine attraktive Ergänzung zur Unteren und Oberen Neckarstraße bieten.

Zukünftig steht Autofahrern die Rosenbergbrücke, die von der Rollwagstraße über die Rosenbergstraße und die Südstraße erreichbar ist, als Alternativstrecke zur Verfügung. Ab dem 1. Januar gibt es eine neue Beschilderung. Für Autofahrer wird ein Durchkommen nicht mehr möglich sein. Es werden Pflanzenkübel aufgestellt.

Sperrungen in Heilbronn und Region:

Auf der A6 kommt es immer wieder zu Sperrungen - nicht nur wegen Unfällen.

Nicht selten kommt es auch zu Sperrungen wegen Gleisbauarbeiten in Heilbronn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare