Wohl nicht seine erste Tat

Frau mehrfach von Widerling in Bus begrapscht

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall in der Linie 10 in Heilbronn mitbekamen.

Eine junge Frau wurde am Mittwochvormittag in einem Linienbus in Heilbronn gleich mehrfach begrapscht. Erst als sie sich körperlich wehrte, flüchtete der Täter.

Heilbronn: Junge Frau mehrfach begrapscht

Die 26-Jährige saß um kurz nach 11 Uhr in der Linie 10 auf der Strecke zwischen dem Willy-Brandt-Platz und dem Rathaus.

Ein Mann, der am Willy-Brand-Platz zugestiegen war, setzte sich neben sie. Als er begann, sie am Oberschenkel zu begrapschen, forderte sie ihn auf, das zu unterlassen.

Heilbronn: Frau begrapscht - Täter flüchtete aus Bus

Das tat er nur kurz, dann griff er wieder zu, woraufhin ihn die Frau mit dem Ellbogen wegstieß. Er stieg daraufhin an der Haltestelle Rathaus fluchtartig aus.

Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 30 Jahre alten, zirka 1,80 Meter Mann mit vermutlich arabischer Abstammung. Er ist schlank, hatte zur Tatzeit kurze, wellige Haare und einen Bart rund um den Mund. Bekleidet war er mit einem braunen Anzug und hatte ein gepflegtes Äußeres.

Nach Grapscher-Vorfall: Polizei sucht Zeugen aus Bus

Die Polizei geht davon aus, dass er so etwas nicht das erste Mal tat. Im Bus saßen mehrere Fahrgäste, die den Vorfall mitbekamen. Diese Zeugen und andere werden gebeten, sich beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131/643700, zu melden.

Mehr Polizeimeldungen

Auf A6: Polizei stoppt völlig betrunkene "Zeitbombe"

Einfach niedlich: Warum die Polizei bei diesem Falschparker ein Auge zudrückt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare