Gewalt gegen Beamte nimmt zu

Frau droht mit Selbstmord und geht dann auf Polizisten los

+
Mit einem Küchenmesser ging eine Frau in Heilbronn auf einen Polizeibeamten los. (Symbolbild)
  • schließen

In Heilbronn setzt eine Frau einen Notruf ab. Sie droht damit, sich etwas anzutun. Doch dann kommt alles ganz anders.

Angriffe auf Polizisten gehören zum traurigen Alltag der Beamten. Richtig aggressiv ging es am Wochenende in Heilbronn zu. Die Polizisten bekamen so einiges ab. Ein besonders heftiger Fall: Die Beamten wollten einer Frau eigentlich helfen - doch dann ging sie auf die Polizisten los.

Heilbronn: Frau droht sich etwas anzutun

Eine 55-jährige Frau kündigte am Freitagabend per Notruf an, dass sie sich selbst umbringen wolle. Die Polizei rückte zu der Wohnung der Frau in Heilbronn aus. Mit einem Küchenmesser drohte sie, sich umzubringen.

Doch plötzlich änderte die polizeibekannte Frau ihre Meinung und ging mit dem Messer auf einen Polizisten los. Dieser reagierte sofort und entwaffnete sie.

Zu ihrer eigenen Sicherheit wurde die 55-jährige Frau in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei begleitete diesen Krankentransport zur Sicherheit.

Heilbronn: Mann geht auf Polizist los und schlägt ihm ins Gesicht

Auch ein 40-jähriger Mann wurde am Samstagmorgen gegenüber Polizeibeamten gewalttätig. Eine Streife entdeckte den Mann gegen 3 Uhr am Sportplatz in Neckargartach, als er einen Reifen wechselte. Nüchtern war der Mann jedoch nicht: 3,2 Promille zeigte das Testgerät an!

Die Polizisten nahmen ihm daraufhin den Schlüssel ab, damit er nicht weiterfahren konnte. Der Mann regte sich so auf, dass er einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Beamte wurde leicht verletzt und der 40-Jährige landete in der Zelle.

Heilbronn: Polizisten bei Schlag leicht verletzt

Auch ein 31-Jähriger musste seinen Rausch in der Zelle ausschlafen nachdem ihn Polizisten am Sonntagmorgen in Gewahrsam genommen hatten. Als er sah, dass er in eine Zelle kommen sollte, wurde er aggressiv und schlug nach den Polizisten. Zwei Beamte verletzte er dabei leicht.

Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über Suizide, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

Weitere Polizeimeldungen

Wohl zu schnell unterwegs:Zwei Personen bei Unfall leicht verletzt

Gefahr auf dem Feld: Bei Getreideernte fängt Mähdrescher plötzlich Feuer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare