Rätsel gelüftet

Darum fährt eine chinesische Fahrrad-Rikscha durch Heilbronn

+
Geschäftsmann Levent Arik und seine weiße Fahrrad-Rikscha.
  • schließen

Wer in den letzten Tagen durch die Innenstadt bummelte, dürfte sich verwundert die Augen gerieben haben. Da fuhr eine weiße Fahrrad-Rikscha über den Kiliansplatz. echo24.de lüftet das Rätsel um das weiße Gefährt.

Nur ein leichtes Rascheln ist zu hören, wenn Levent Arik mit seiner Fahrrad-Rikscha an einem vorbeizuckelt. Der gewitzte Gastronom des "Ray Lemon" (direkt links neben der Harmonie) hat vor kurzem die City-Whoopies GmbH gegründet. Sein Plan: Pünktlich zur BUGA 2019 möchte der Geschäftsmann rund 30 Rikschas nach Heilbronn holen, mit denen Touristen aber auch Einheimische durch die Gegend gefahren werden können.

Auch besteht die Möglichkeit, sich selber hinter den Lenker des Elektro-Mobils zu setzen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass man mindestens 21 Jahre alt ist. "Wir haben aktuell Rikschas in Berlin, Hannover und Hamburg. Dort wird unser Konzept sehr gut angenommen. Ich bin fest davon überzeugt, dass auch die Heilbronner auf unsere Rikschas abfahren werden", sagt Levent zu echo24.de.

Die Fahrzeuge werden in China gefertigt und kommen per Schiff nach Deutschland. Eine Rikscha kostet je nach Ausstattung bis zu 9.000 Euro. Bereits ab Herbst sollen weitere Modelle durch Heilbronn fahren...

Auch interessant

Sooo schön: Traumhafte Baustellen-Bilder von der BUGA 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare