Am 7. August wird für Besucher geöffnet

Heilbronn sorgt mit Eishalle für Novum in Baden-Württemberg

Das Eis in der Kolbenschmidt-Arena ist angerichtet und wartet auf die 200 Besucher des ersten Publikumslaufs.
+
Das Eis in der Kolbenschmidt-Arena ist angerichtet und wartet auf die 200 Besucher des ersten Publikumslaufs.
  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Die Kolbenschmidt-Arena Heilbronn öffnet für Besucher zum Eislauf mit Musik - unter strengen Auflagen, aber einzigartig in Baden-Württemberg.

  • Seit 3. August gibt es in der Kolbenschmidt-Arena Heilbronn wieder Eis.
  • Besucher der Eishalle können ab Freitag ihre Runden drehen.
  • Aber nur unter Beachtung strenger Corona-Auflagen.

Heilbronn: Eishalle öffnet für Besucher - als erste in Baden-Württemberg

Update vom 3. August: Die Stadt Heilbronn hat grünes Licht gegeben. Und das Hygiene-Konzept des Heilbronner Eishockey Clubs (HEC) abgesegnet. Heißt: Der HEC kann ab sofort wieder in der Kolbenschmidt-Arena durchstarten - mit Eislauf mit Musik (ehemals Eisdisko) und Publikumslauf. HEC-Geschäftsführer Michael Rumrich: "Damit sind wir der erste Verein in Baden-Württemberg, der für den Publikumsverkehr die Eishalle öffnet." Erstmals für Eislauf mit Musik am Freitag, 7. August, von 18 bis 22 Uhr. Allerdings geschieht das unter strengen Corona-Auflagen.

Maximal 200 Besucher sind pro Eislauf in Heilbronn zugelassen. Diese müssen Tickets online bestellen - voraussichtlich ab diesem Mittwoch über die HEC-Homepage. Zutritt zur Eishalle gibt's dann nach Scannen des zugeschickten QR-Codes. DENN: Die Kasse muss geschlossen bleiben, damit es beim Anstehen nicht zu Verstößen gegen den Mindestabstand kommt.

Eislauf in Heilbronn: Das sind die Corona-Regeln in der Kolbenschmidt-Arena

Und wie sieht es mit der Maskenpflicht aus? Michael Rumrich erklärt: "Bei Betreten der Halle muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden." Gleiches gilt bei Fußwegen innerhalb der Kolbenschmidt-Arena - zum Beispiel zu den Toiletten, zum Schlittschuhverleih, zu den Umkleidekabinen, zur Pistenbar (hier wird es nur Essen geben) und zu den zwei eigens eingerichteten Getränkeständen. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind lediglich die Stehplatztribüne fürs Anziehen der Schlittschuhe sowie das Eis selbst.

Auf dem Eis dürfen die maximal 200 Besucher nur in EINER Richtung ihre Runden drehen - mit dem nötigen Abstand. Jan Schablowski, Zweiter HEC-Vorstand, gegenüber echo24.de: "Wir sind darauf angewiesen, dass sich die Besucher an die Regeln halten." Sonst kann es sein, dass Eislauf mit Musik (immer freitags und samstags von 18 bis 22 Uhr) und der ab Montag in den Sommerferien täglich stattfinden sollende Publikumslauf ein sofortiges Ende finden beziehungsweise gar nicht erst zur Austragung kommen. Und das wäre eine Katastrophe!

Heilbronn: HEC öffnet Eishalle früh wie nie - das ändert sich fürs Publikum

Erstmeldung vom 21. Juli: An die Coronavirus-Pandemie war noch nicht zu denken, als der rührige Michael Rumrich bei den Stadtwerken Heilbronn anfragte. Der Geschäftsführer des Heilbronner Eishockey Clubs (HEC) wollte vom Eigentümer der Kolbenschmidt-Arena wissen, ob es möglich wäre, die Eisanlage nach der Sommerpause früher hochzufahren. Und es ist durchaus möglich, wie sich nun schon bald zeigen wird. Denn ab 3. August kann die Eisfläche in diesem Jahr befahren werden. So früh wie nie zuvor.

Die clevere Anfrage Rumrichs kommt in der Coronavirus-Krise nun allen Beteiligten zugute: den HEC-Jugendmannschaften, den Regionalliga-Amateuren der Eisbären Heilbronn, den Profis der Heilbronner Falken, den Eiskunstläufern des REV Heilbronn - und auch der Öffentlichkeit, die im Corona-Jahr in den Sommerferien auf allerlei verzichten muss. Denn wenn das vorgelegte Hygiene-Konzept des HEC von Gesundheits- und Ordnungsamt abgesegnet ist, steht einem kühlen Freizeitspaß an heißen Tagen nichts im Wege.

Heilbronn: Eislauf ist für Publikum unter Auflagen häufiger möglich

HEC-Geschäftsführer Michael Rumrich berichtet, dass der Verein "bis zum Lockdown wirtschaftlich super gearbeitet" habe. Und die Krise überstanden "dank Fördermitteln und Kurzarbeit". Jetzt müssen aber wieder schleunigst Einnahmen her. Und die generieren sich für den Verein, der derzeit ohne Ersten Vorstand auskommt, aus seinen öffentlichen Veranstaltungen in der Kolbenschmidt-Arena Heilbronn wie Publikumslauf und Eisdisko. Aber wie sieht es nun in Zeiten von Maskenpflicht, Mindestabstand und Einlassbeschränkungen damit aus?

Michael Rumrich, der zusammen mit dem hauptamtlichen HEC-Jugendtrainer Jan Hey das Hygiene-Konzept ausgearbeitet hat, gewährt echo24.de exklusiven Einblick. Wenn die Ämter zustimmen könnte der Publikumslauf in der Kolbenschmidt-Arena Heilbronn ab der zweiten Sommerferienwoche stattfinden. Für wie viele Personen? Rumrich erklärt: "Mein Wunsch wären 200." Ob für die Wahrung des Mindestabstands Markierungen auf dem Eis genügen oder Security eingesetzt werden muss, ist noch offen. Fest steht bei Genehmigung jedenfalls: Der Publikumslauf würde während der Sommerferien wesentlich öfter als samstags und sonntags möglich sein.

Heilbronn: Eisdisko in der Eishalle mit einigen Änderungen

Ähnlich ist es mit der Eisdisko, die in der Corona-Krise aber DEFINITIV NICHT Eisdisko heißen wird - weil Diskotheken ja noch nicht öffnen dürfen. Auch in diesem Fall wird die Personenanzahl begrenzt - und der Eislauf findet unter Wahrung des Mindestabstands zu Musik statt (Termine gibt es zeitnah hier). Wie der Bezahlungsvorgang für die Veranstaltungen abläuft, entscheidet sich noch. Eines steht allerdings jetzt schon fest: Die Eintrittspreise für den kühlen Spaß in heißer Zeit werden sich etwas erhöhen.

HEC-Geschäftsführer Michael Rumrich hat gerade alle Hände voll zu tun, um den Eis-Betrieb in der Kolbenschmidt-Arena Heilbronn zu koordinieren.

Das könnte Sie auch interessieren