Juweliere aus der Sülmerstraße

Nach Einbruch in Heilbronn: Auch andere Juweliere berichten von Horror-Erfahrungen

+
Bei einem Juwelier in Heilbronn wurde eingebrochen. 
  • schließen

Nach dem Einbruch in einem Heilbronner Juweliergeschäft haben sich nun weitere Besitzer aus der Sülmerstraße geäußert.

+++ Update 30. Oktober  +++ Heilbronn: Nach Einbruch bei Juwelier berichten auch andere Läden von Horror-Erfahrungen

Nach dem Einbruch in das Juweliergeschäft "Biyirli" in Heilbronn haben sich zwei weitere Juweliere aus der Sülmerstraße zu Wort gemeldet. Sermin Kosargelir ist die Inhaberin des Juweliergeschäfts "Gold&So24". Der Einbruch ist für sie keine große Überraschung, denn auch sie ist schon mehrmals Opfer von Überfällen und Diebstählen gewesen. Zuletzt im Januar 2019. 

Nach Einbruch bei Heilbronner Juwelier: Weitere Juwelier-Inhaber melden sich zu Wort

Ein Mann und eine Frau erbeuteten Goldschmuck mit einem Schmelzwert von 30.000 Euro. "Ein Tag vor dem eigentlichen Diebstahl war ein Mann hier und hat nach mehreren Schmuckstücken aus dem Schaufenster gefragt. Dann ist er gegangen und kam einen Tag später wieder." Diesmal war der Mann in Begleitung einer Frau und fragte nach besonderen Goldwaren. 

Kosagelir zeigte dem Mann die geforderten Goldobjekte, die in einem separaten Schrank verschlossen sind. "Die Frau ging währenddessen vor die Tür und telefonierte, oder sie tat nur so, ich weiß es nicht." Kosagelir erzählt, als sie sich für eine Sekunde zur Seite drehte, riss der Mann die Schmuckstücke vom Tisch und stürmte durch die von der Frau aufgehaltene Tür. 

Heilbronn: Nach Einbruch berichten Juweliere von Horror-Erfahrungen

Kosagelir verfolgte die Diebe bis zu einer Nebenstraße und konnte sehen, wie die beiden in ein Auto stiegen und wegfuhren. Sie meldete es umgehend der Polizei. "Ich habe nur noch gezittert und zur Polizei gesagt: 'Was machen sie hier? Fahren sie ihnen hinterher!'" Kosagelir weiß, dass die Täter aus Rumänien sind und hat sogar ihre Namen. 

Doch das Verfahren wurde eingestellt und die Inhaberin musste sich mit dem Verlust abfinden. Nur drei Wochen später kam der nächste Dieb in ihren Laden. Kosagelir gelang es aber mithilfe ihres Ehemanns, den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. "Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich von diesen Vorfällen erholt habe." 

Heilbronn: Juweliere erzählen von ihren Erfahrungen mit Einbrüchen und Diebstählen

Dass solche Einbrüche Juweliere sehr verunsichern können, kann auch Aydin Yologlu bestätigen. Die Inhaberin des Juweliers "Style" in der Sülmerstraße war Opfer eines Einbruchs vor knapp fünf Jahren. Im Jahr 2014 fuhren Diebe gegen die Scheibe ihres Geschäfts, lösten somit den Fensterrahmen und drangen so in das Innere ein. Ähnlich wie bei dem Einbruch in das Juweliergeschäft Beilharz im Mai 2019 in Heilbronn. "Ja wir haben Angst. Große Angst davor, dass so etwas tagsüber passieren könnte." 

Yologlu erzählt, dass keiner mehr Juweliere versichern wolle. Und diese in solchen Fällen auf den Kosten sitzenbleiben. Hinzu kommt auch der Sachschaden, den die Juweliere zusätzlich tragen müssen. Nach dem Einbruch im Jahr 2014 hat Yologlu ihr Juweliergeschäft mit allen Sicherheitsmaßnahmen, die es auf dem Markt gibt, ausgestattet. 

+++ Update 29. Oktober +++ Heilbronn: Einbruch in Juweliergeschäft -  Besitzer muss per Video zusehen

"Wir konnten dem Täter von zu Hause aus zusehen, wie er unser Geschäft ausgeräumt hat. Und wir konnten nichts machen", erzählt Engin Bayirli, Inhaber des Juweliers Bayirli in der Sülmerstraße in Heilbronn. In der Nacht zum Montag verschaffte sich ein Dieb Zugang zum Modegeschäft nebendran. Danach durchbrach er die Wand und landete direkt am Schaufenster des Juweliers. 

Auf den Videoaufnahmen ist zu sehen, wie der Täter mit einer Stirnlampe  liegend das Schaufenster ausräumt und in eine spezielle Schmuck-Box einlädt. "Er war komplett vermummt und hat gezielt nach dem Gold gegriffen. Den Silberschmuck hat er nicht angefasst." Dann steht der Täter auf und läuft zu den Vitrinen. Nimmt dort einige Schmuckstücke heraus und flüchtet wieder. Bayirli erzählt, dass der Alarm angegangen sei und er vom Sicherheitsdienst einen Anruf in der Nacht bekam. 

Engin Bayirli in seinem Juweliergeschäft in der Sülmerstraße in Heilbronn.

Sobald der Alarm angeht, geht eine Meldung an die Polizei raus. Von dem Alarm ließ der Täter sich aber nicht beirren und hielt sich ganze zweieinhalb Minuten im Laden auf. "Die Polizei war erst nach acht Minuten da." Da war der Täter leider schon über alle Berge. Das Juweliergeschäft gibt es seit knapp eineinhalb Jahren. Zuvor gab es dort keine Überfälle oder Diebstähle. 

Ursprungsmeldung vom 28. Oktober, Heilbronn: Einbruch in Juweliergeschäft löst Polizei-Großeinsatz aus

Elf Streifen der Polizei, ein umstelltes Gebäude, große Durchsuchung - Szenen wie aus einem Actionfilm spielten sich am frühen Montagmorgen in Heilbronn ab. Grund: ein Einbruch in einen Juwelier in der Innenstadt.

Heilbronn: Großeinsatz der Polizei nach Einbruch in der Innenstadt

Der Alarm des Juweliers in der Sülmerstraße hatte ausgelöst und so die Polizei auf den Plan gerufen. Einsatzkräfte verschiedener Dienststellen umstellten deshalb den Gebäudekomplex in Heilbronn. Alle infrage kommenden Räume wurden laut Polizei daraufhin durchsucht.

Nach Raub bei Heilbronner Juwelier: Polizei sucht mit Foto nach Täter

Es habe sich dabei herausgestellt, dass sich ein Täter vermutlich zunächst Zugang zu einem Bekleidungsgeschäft verschafft hatte. Dort öffnete er offenbar eine Kasse gewaltsam und erbeutete eine kleine Summe Geld.

Heilbronn: Polizei hofft nach Einbruch in Juweliergeschäft auf Zeugen

Danach durchbrach er eine gemauerte Wand - und gelangte so auch in den Juwelier. Dort klaute der Einbrecher Schmuck aus der Auslage. Auch hier machte er allerdings nicht die fetteste Beute. Die teuren Schmuckstücke werden nachts nämlich sicher weggeschlossen.

Blitzeinbruch bei Heilbronner Juwelier: Polizei hat neue Erkenntnisse

Die Kriminalpolizei Heilbronn bittet Zeugen, die in der Sümerstraße in der Nacht auf Montag zwischen 3.30 Uhr und 4.30 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Telefon: 07131/104-4444.

Heilbronn: Verkehr in Innenstadt wegen Streit lahmgelegt

Erst am Samstag war in der Innenstadt von Heilbronn einiges los. Streithähne hatten den Verkehr rund um die Allee massiv beeinträchtigt

Unfassbar viel Mühe, null Lohn: Einbrecher geht trotz perfider Methode leer aus

In der Nacht zu Samstag war leider ebenfalls die Innenstadt Schauplatz für einen großen Einsatz - ein junger Mann wurde bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare