Ironischer Umgang mit Verbotsschild

Ein Detail auf diesem Foto bringt gerade alle Heilbronner zum Lachen

+
Ein Detail auf diesem Foto sorgt für jede Menge Lacher.
  • schließen

Eine Heilbronnerin hält einen kuriosen Vorfall im Bild fest. Doch er hat offenbar einen ersten Hintergrund.

"Sofort Polizei rufen", "beschlagnahmen", "kleine Rebellen" - so lauten nur einige der Kommentare zu einem Foto, das derzeit in einer Heilbronner Facebook-Gruppe kursiert. Was im ersten Moment nach einem dramatischen Vorfall klingen könnte, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung des Fotos als pure Ironie. Denn: Ein Detail sorgt mehr für Lacher bei den Heilbronnern, denn für den Wunsch nach Recht und Ordnung.

Heilbronn: Detail auf Foto bringt alle zum Lachen

Die Aufnahme wirkt zunächst unscheinbar. In der Nacht am Heilbronner Hauptbahnhof aufgenommen, zeigt sie lediglich einige Fahrräder und die Stadtbahnschienen. Wäre da nicht dieses eine Detail!

Denn auf dem Foto ist auch ein Schild zu erkennen. Auf diesem steht ausgerechnet "Fah räder abstellen verboten". Die Heilbronner amüsieren sich über das offensichtliche Desinteresse an dem Verbot - vor allem, weil das Schild im jetzigen Zustand wegen eines Rechtschreibfehlers auch einfach fehlinterpretiert werden kann.

Heilbronn: Detail auf Foto hat offenbar ernsten Hintergrund

"Solange nur Fah räder verboten sind, ist doch alles ok?!", schreibt eine Userin. Andere behaupten scherzhaft: So lange die Räder nicht direkt vor dem Schild stünden, würden sie auch nicht gegen das Verbot verstoßen.

Auf dem Foto ist eigentlich noch ein Schild zu sehen, dass durch die abgestellten Fahrräder einfach ignoriert wird.

Doch auch wenn das kleine Detail erst einmal alle zum Lachen bringt - für einige Heilbronner scheint es ein Problem wiederzuspiegeln. Demnach sei es gar nicht anders möglich, als das Verbot zu ignorieren.

Heilbronn: Verbot wird wohl weiter ignoriert - und führt weiter zu Lachern

"Musste mein Rad jetzt in den letzten zwei Monaten dreimal am Hauptbahnhof parken und mir blieb gar keine andere Möglichkeit, als es genau dort abzustellen. Heilbronn benötigt einfach mehr Radständer", erklärt ein Facebook-Nutzer.

Andere sehen das ähnlich: Der Fahrradstellplatz am Hauptbahnhof sei ständig überfüllt. Hier wünschen sich die Betroffenen Nachbesserung. So lange die nicht in Sicht ist, wird es wohl auch weiter Lacher über das Schild und die abgestellten Räder geben.

Auch interessant

Tourist mach öffentliche Liebeserklärung an Heilbronn: Reaktionen überraschen

Heilbronn: Das sind die schönsten Sehenswürdigkeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare