Gäste in Gefahr gebracht?

Heilbronn: Mehrere Lokale wegen Corona-Verstößen geschlossen - jetzt sprechen die Betreiber

Menschen feiern in der Freiluft-Gastronomie.
+
Offenbar haben am vergangenen Wochenende nicht alle Wirte in Heilbronn die Coronavirus-Regeln beachtet. (Symbolfoto)
  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen
  • Violetta Sadri
    Violetta Sadri
    schließen

Im Gastro-Bereich gibt es klare Coronavirus-Regeln. Doch offenbar nicht jeder Wirt nimmt diese ernst, wie bei einer Polizeikontrolle in Heilbronn herauskam.

Update, 24. September: Missachtung des Tanzverbots und der Coronavirus-Abstandsregelungen sowie das Fehlen von Hygienekonzepten. Die Vorwürfe seitens des Ordnungsamts Heilbronn gegen die drei geschlossenen Lokale am vergangenen Wochenende klingen hart. Und keine Frage: In Anbetracht einer drohenden, zweiten Corona-Welle, ist mit den geltenden Maßnahmen keineswegs zu spaßen. Das sieht auch Thomas Aurich so. Der Geschäftsführer der Heilbronner Neckarmeile und Stadtverbandsvorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) erklärt gegenüber echo24.de: „Die Betreiber haben klar viel zu viele Gäste reingelassen, Leute haben auf engstem Raum getanzt. Dabei handelt es sich um kein Versehen, da haben die Verantwortlichen der betroffenen Gaststätten klar versagt.“ Sowohl Aurich als auch die anderen Gastro-Betriebe in Heilbronn distanzieren sich klar von solchen Nachlässigkeiten rund um die Covid-19-Verordnungen.

Andererseits betont Aurich: „Ich appelliere klar an die Bevölkerung, den Blick des Adlers und nicht den der Schlange zu haben.“ Heißt: Drei Gastro-Betriebe haben am vergangenen Wochenende lax gehandelt - von mehr als insgesamt 500 Lokalen in Heilbronn. Daran sehe man, dass die klare Mehrheit der Wirte in Heilbronn sorgfältig arbeite. Nachlässigkeiten in Bezug auf die geltenden Corona-Verordnungen seien die absolute Ausnahme. Aurich: „Es gibt die eindeutigen Regeln. Und daran muss sich jeder Wirt halten - ob er die Maßnahmen nun gut findet, oder nicht." Wenn es nach Aurich geht, sollten zudem viel regelmäßiger Kontrollen stattfinden, als nur am vergangenen Wochenende. Gerade im öffentlichen Nahverkehr sollten Verstöße gegen die Masken-Pflicht viel häufiger geahndet werden.

Heilbronn: Betreiber des Hip Island äußert sich zu Corona-Verstößen

Eines der drei Lokale, das am vergangenen Wochenende wegen Verstößen gegen die Coronavirus-Regeln vorzeitig schließen musste, ist das Hip Island in der Hafenstraße in Heilbronn. Dessen Betriebsleiter Paris Galoupis gibt sich gegenüber echo24.de reumütig: „Wir haben am vergangenen Wochenende definitiv Fehler gemacht und zu viele Gäste reingelassen.“ Gegen halb eins in der Nacht zum Sonntag sei das Ordnungsamt erschienen, habe das Nichteinhalten der Vorschriften festgestellt und das Lokal vorzeitig zugemacht.

Galoupis betont aber: „Wir hatten am Samstag unsere Closing-Party für diese Saison, und da haben wir es etwas lockerer angehen lassen. Für uns ist es blöd gelaufen, dass das Ordnungsamt gerade an diesem Abend kontrolliert hat.“ Generell hätte das Hip-Island-Team im Laufe der Open-Air-Saison seit Mai immer großen Wert auf das Einhalten der Covid-19-Regeln gelegt.

Galoupis: „Unsere Lockerheit am letzten Abend war ein klarer Fehler. Und dass das Ordnungsamt das Einhalten der Coronavirus-Regeln überprüft, muss natürlich sein.“ Allerdings sei es im Hip Island in Heilbronn nur zu geringen Verstößen gegen das Tanzverbot gekommen. „Vereinzelt haben ein paar Menschen getanzt.“ Mit einem Bußgeld müssen die Betreiber des Hip Island nun aber dennoch rechnen. Die Stadt Heilbronn erklärt auf echo24.de-Nachfrage: „Die Situation in der Gastronomie unterscheidet sich in Heilbronn nicht von der in anderen deutschen Städten. Die Spannbreite in der Gastronomie ist groß. Es gibt zuverlässige Betreiber und leider auch Gastronomen, welche die Vorgaben nicht oder ungenügend beachten. Das Ordnungsamt wird daher gemeinsam mit der Polizei die Entwicklung weiter beobachten und entsprechende Kontrollen fortsetzen.“

Heilbronn: Gaststätten verstoßen gegen Corona-Regeln - mehrere geschlossen!

Erstmeldung, 23. September: Die Corona-Pandemie ist noch lange nicht vorüber. Der tägliche Begleiter: Der Mundschutz. Ob in Bahn und Bus, beim Einkaufen oder neuerdings auch im Restaurant beim Verlassen des Platzes. Besonders in der Gastronomie müssen sich Betreiber an viele Regeln aus der Corona-Verordnung halten. Dazu zählen zum Beispiel der Mindestabstand zwischen den Tischen oder die Erfassung von Besucherdaten, sonst drohen heftige Konsequenzen und hohe Geldstrafen. Am Wochenende hat es die sonst schon stark angeschlagene Gastro-Szene in Heilbronn getroffen. Eine Mitarbeiterin des Ordnungsamts hat mithilfe der Polizei drei Gaststätten an der Neckarmeile und weitere acht im Stadtgebiet kontrolliert. Zuvor waren mehrere Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei eingegangen.

Heilbronn: Kontrollen in Gaststätten - viele Corona-Verstöße aufgedeckt

Schwerpunkt der Kontrollen war die Einhaltung der Corona-Regeln, wie zum Beispiel die Beachtung des Mindestabstands, der Maskenpflicht beim Personal, sowie die korrekte Erhebung der Besucherdaten zur Nachverfolgung der Infektionsketten. Dazu wurde außerdem die Einhaltung von Auflagen der Gaststättenkonzession, die Beachtung der zulässigen Betriebszeiten bei der Außenbewirtschaftung überprüft.

Das Heilbronner Ordnungsamt konnte in Zusammenarbeit mit der Polizei mehrere Verstöße gegen die Corona-Verordnung feststellen. Neben Verstößen gegen das Tanzverbot und die nicht-Einhaltung des Mindestabstands gab es auch Fälle von fehlenden Hygienekonzepten. In einem Fall wurde die zulässige Betriebszeit für die Außenbewirtschaftung nicht eingehalten.

Heilbronn: Corona-Verstöße in Gastro-Szene - Polizei konrolliert

Drei Gaststätten mussten wegen gravierender Missachtung des Infektionsschutzgesetzes geschlossen werden. Gründe waren: fehlende Abstände und Überfüllung der Gast- oder Tanzfläche. Die Betreiber müssen nun mit einem erheblichen Bußgeld rechnen. Daher appelliert das Ordnungsamt noch einmal an die Verantwortung von Gastronomen, auf die Gesundheit der Gäste zu achten. Den Gaststätten vorausgegangen war eine schriftliche Information über die geltenden Corona-Regeln durch das Ordnungsamt. Die Stadt Heilbronn infomiert, dass die Kontrollen fortgesetzt werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren