Ein offenes Ohr für besorgte Eltern

Für besorgte Eltern in Corona-Zeiten: Kinderschutzbund Heilbronn hilft mit neuer Hotline

  • schließen

Der Kinderschutzbund Heilbronn reagiert auf die Coronavirus-Pandemie und hat eine Hotline für besorgte Eltern eingerichtet.

  • Die Coronavirus-Pandemie trifft viele Familien in der Region Heilbronn hart.
  • Der Kinderschutzbund Heilbronn hat deshalb eine Eltern-Hotline eingerichtet.
  • Ziel ist es, Eltern Hilfe anzubieten, die in Corona-Zeiten Sorgen haben.

Die Coronavirus-Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen wie Kontaktverbote stellen das ganze Land für eine gehörige Herausforderung. Mit immensen wirtschaftlichen Folgen. Und die haben wiederum ganz besondere Auswirkungen auf Familien. Ein Beispiel: Wenn Mamas Geschäft nicht mehr öffnen darf, Papa gleichzeitig in Kurzarbeit geschickt wurde und die beiden Kinder wegen Kita- und Schulschließungen zu Hause sind und NICHT auf Spielplätze dürfen, entsteht eine völlig neue häusliche Situation. Eine Situation, die im exemplarischen Fall zudem noch von finanziellen Ängsten getragen wird...

Für den Kinderschutzbund Kreisverband Heilbronn war schnell klar, "dass wir solche Familien in Coronavirus-Zeiten nicht alleine lassen können", wie die beiden Geschäftsführerinnen Martina Grön und Veronika Siller erklären. Schwuppdiwupp war die Idee der Eltern-Hotline geboren, für die wegen des Kontaktverbots in Baden-Württemberg zehn Kinderschutzbund-Mitarbeiterinnen aus dem Homeoffice heraus am Telefon ein offenes Ohr haben. In Sechs-Stunden-Schichten. Und das jeden Tag von 10 bis 22 Uhr. Siller: "Außerhalb dieser Zeiten kann man uns eine Mail, SMS oder über WhatsApp schreiben - dann rufen wir auch zurück."

Außerhalb der Hotline-Zeiten können Eltern auch eine WhatsApp an den Kinderschutzbund Heilbronn schreiben.

Eltern-Hotline in Corinavirus-Zeiten: Mitarbeiter des Kinderschutzbundes Heilbronn für viele Sorgen offen

Aber aus welchen Gründen  wird die neue Eltern-Hotline des Kinderschutzbundes Heilbronn denn angerufen? Natürlich von Familien, die aufgrund der Corona-Krise finanzielle Ängste haben. Aber laut Grön stehen die Mitarbeiter des Kinderschutzbundes in Heilbronn für alle Themen offen: "Eltern können sich an uns wenden, wenn ihnen daheim die Decke auf den Kopf fällt, sie ein bisschen gute Laune tanken wollen oder um anlässlich ihrer momentanen Situation Dampf abzulassen - wir stärken jedem den Rücken." In vielen Fällen gibt der Kinderschutzbund Heilbronn einfach auch nur Spieletipps für daheim. Oder er macht Mut - zum Beispiel damit, dass finanzielle Entschädigungen in manchen Fällen möglich sind.

Die Eltern-Hotline wird nicht der letzte Neuerung des Kinderschutzbundes Heilbronn in Zeiten der Coronavirus-Krise bleiben. Zusammen mit der Hilfsaktion "Menschen in Not" der Heilbronner Stimme werden Spender gesucht, die Eltern, Kinder und Alleinerziehende in der Region Heilbronn unterstützen. Name des gemeinsamen Projekts: Familienzeit. Und dann ist der Kinderschutzbund Heilbronn dabei, Bastelpakete zu schnüren. Grön erklärt: "Die wollen wir Familien mit Kindern zukommen lassen, denen dafür die nötigen Mittel fehlen."

Coronavirus-Pandemie: Das ist die Eltern-Hotline des Kinderschutzbundes Heilbronn

0162/8987768

Rubriklistenbild: © Pixabay/Collage: Kubasik

Das könnte Sie auch interessieren