Brücke zwischen Hauptbahnhof und Neckarbogen

Heilbronn: BUGA-Brücke im Zeitplan - Freigabe im Oktober?

Die BUGA-Brücke in Heilbronn.
+
Die BUGA-Brücke könnte im Oktober eröffnet werden.
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Die BUGA-Brücke, die den Hauptbahnhof und das neue Stadtquartier Neckarbogen verbindet, steht. Doch noch ist sie nicht freigegeben, einige Arbeiten stehen noch aus.

Rund eineinhalb Jahre sind seit dem Ende der Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn vergangen. Die Blumen und Möbel sind längst vom Gelände am Neckar verschwunden, stattdessen nennen nun zahlreiche Heilbronner das neue Stadtquartier Neckarbogen ihr Zuhause.

Damit die Heilbronner künftig noch bequemer - und möglichst auch klimaneutral - in das neue preisgekrönte Stadtquartier kommen, hat der Gemeinderat 2019 den Bau einer Brücke beschlossen. Das imposante Bauwerk kostet 19 Millionen Euro und verbindet den Neckarbogen mit dem Hauptbahnhof.

Heilbronn: BUGA-Brücke im Zeitplan - Restarbeiten stehen aus

Inzwischen steht die BUGA-Brücke mit ihrer markanten Silhouette, das letzte Verbindungsstück wurde am vergangenen Wochenende eingesetzt. Allerdings ist die neue Brücke noch nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Zunächst müssen noch Schweißarbeiten und sonstige Restarbeiten an der Fuß- und Radwegbrücke abgeschlossen werden.

Der Bau der Aufzugtürme und Treppenanlagen steht ebenfalls noch an. Zudem bekommt die BUGA-Brücke noch einen Anstrich und einen Berührungsschutz gegen den Starkstrom der Bahnoberleitungen, die unter dem Bauwerk verlaufen. „Wir liegen voll im Zeitplan und sind überzeugt, dass die Brücke bis Ende Oktober in Betrieb gehen kann“, erklärte Bürgermeister Wilfried Hajek in einer Pressemitteilung der Stadt Heilbronn.

Heilbronn: BUGA-Brücke als Verbindung mit Neckarbogen

Die BUGA-Brücke soll dann nicht nur den Zugang zum neuen Stadtquartier Neckarbogen erleichtern, sondern vor allem dabei helfen, den Autoverkehr zu reduzieren. „Nur 30 Prozent der Wege sollen mit dem Auto, dafür 70 Prozent zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV zurückgelegt werden“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Heilbronn.

Künftig sollen 3.500 Menschen im Neckarbogen leben und 1.000 weitere dort arbeiten. Zudem plant die Dieter-Schwarz-Stiftung noch in diesem Jahr den Baubeginn für die internationale Josef-Schwarz-Schule. Dort sollen 1.000 Kinder und Jugendliche zur Schule gehen.

Das könnte Sie auch interessieren