Ein Ausflug mit Elektro-Mobil

BUGA-Gärtner ertappt Unruhestifter auf frischer Tat

+
Unruhestifter wurden von einem Gärtner auf frischer Tat ertappt.
  • schließen

Buga-Gelände: Ein Ausflug mit Elektro-Mobil endete mit einer Anzeige

Die Buga zieht nicht nur Besucher magisch an, sondern immer wieder auch ungebetene Besucher. Erst kürzlich hatten Unbekannte für einen ordentlichen Sachschaden auf dem Gelände der Bundesgartenschau gesorgt. Dieser konnte diesmal durch einen aufmerksamen Gärtner vielleicht verhindert werden.

Heilbronn: Ungebetene Gäste auf BUGA ertappt

Nach Polizeiangaben machte ein Buga-Gärtner am Samstagmorgen gegen fünf Uhr eine verdächtige Beobachtung. Er sah drei junge Männer, die in einem Elektro-Mobil auf dem sogenannten Sky-Walk fuhren. Da ihm das zu dieser Zeit komisch vorkam, verfolgte er den Wagen.

Best of BUGA: Das sind bislang die schönsten Fotos

Als das Trio den Gärtner bemerkten, fuhr es vom Weg ab und steuerte einen Zaun an. Daraufhin schafften es die drei Männer, über den Zaun zu klettern und flüchteten. 

BUGA 2019: Polizei fasst zwei von drei Unruhestiftern

Die alarmierte Polizei konnte zwei der drei Flüchtigen fassen und kontrollieren. Es handelte sich dabei um einen 19 und einen 20 Jahre alten Mann. Laut Polizei Heilbronn kassierten die beiden Männer eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Der Jüngere der beiden Unruhestifter muss außerdem mit einer Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer rechnen. Von dem dritten Flüchtigen fehlt bis jetzt noch jede Spur.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare