Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten

Aus Tierliebe? Heilbronner Unternehmer verkauft Anti-BUGA-Shirts

+
Seit gestern bewirbt der Heilbronner Unternehmer Thomas Brock seine ANTI-BUGA-Shirts.
  • schließen

Tut sich da eine ernsthafte Gegenbewegung zum Blumen-Event auf?

Das Shirt gibt's für 19, das Longsleeve für 29 Euro. Und in weißen Großbuchstaben prangt "ANTI BUGA" auf schwarzem Hintergrund. Macht da etwa kurz vor Ende der BUGA in Heilbronn einer seinem Ärger Luft, weil das Blumen-Event die eigenen, hohen Erwartungen nicht erfüllt hat? Oder versucht ein Unternehmer kurz vor knapp noch ein paar Euro an der BUGA zu verdienen, indem er eine Gegenbewegung ins Leben ruft?

Hinter den Anti-BUGA-Shirts steckt der Heilbronner Unternehmer Thomas Brock, der auch schon als Rapper Brockmaster B. für Schlagzeilen gesorgt hat. Gegenüber echo24.de erklärt er:"Die Shirts sind einfach eine Schnapsidee. Wir bringen mit unserer Heilbronner Firma Heilbronx Entertainment demnächst neues Merchandise heraus. Und beim Designen der Optik haben wir als Platzhalter zum Spaß 'ANTI BUGA' ins Textfeld geschrieben."

Heilbronn: ANTI-BUGA-Shirt ist Schnapsidee

Brock will weder zum BUGA-Boykott aufrufen, noch der Heilbronner BUGA böswillig schaden. "So kurz vor dem BUGA-Ende würde das ja auch gar keinen Sinn machen. Und wenn ich Kohle scheffeln wollte, hätte ich das ANTI-BUGA-Shirt viel früher auf den Markt bringen müssen oder gleich einen viel verkaufsträchtigeren Text gewählt." Seit gestern kursiert die Werbung für das ANTI-BUGA-Shirt auf Instagram und Facebook. Brock: "Es gibt schon ein paar Bestellungen. Und die werden natürlich auch ausgeliefert."

Thomas Brock hatte als Rapper auch schon mit Szenegrößen wie Fler zu tun.

Und was hält der Heilbronner von der BUGA? Brock erklärt: "Cool finde ich die BUGA nicht."Vor allem der Tod von Entenküken und der anschließende, seiner Meinung nach respektlose, Umgang der BUGA-Verantwortlichen mit der Tierrettung Unterland stießen dem Heilbronner Unternehmer sauer auf.

Heilbronn: Anti-BUGA-Shirts "für alle Tierfreunde in der Heilbronner Region"

"Mir ist natürlich klar, dass jeden Tag auf der Welt viele Tiere und Menschen sterben. Wenn es aber vor der eigenen Haustür passiert, hat man gleich einen anderen Bezug dazu." Auch deshalb hat Brock seinen ANTI-BUGA-Shirt-Post auf Instagram mit dem - nicht ganz ernst gemeinten - Kommentar "Für alle Tierfreunde in der Heilbronner Region" versehen.

"Wir haben das Shirt einfach ins Angebot genommen, den Link verbreitet und geschaut, was passiert", sagt Brock. Reaktionen und Beleidigungen ließen nicht lange auf sich warten. Brock: "Nicht alle haben den Spaß verstanden und nehmen die ANTI-BUGA-Shirt-Sache viel zu ernst."

Bilder: Ella Endlich auf der Heilbronner BUGA

Komplett daneben findet Brock die Heilbronner BUGA aber auch nicht: Immerhin habe die Bundesgartenschau zur Verschönerung eines wenig attraktiven Teils von Heilbronn beigetragen.

Bilder vom Wassershow-Spektakel bei der BUGA 2019 in Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare