20 Gramm Marihuana im Spiel

Drei verletzte Polizeibeamte bei Drogen-Streitigkeiten in Heilbronn-Böckingen

+
Symbolbild
  • schließen

Streitigkeiten um 20 Gramm Marihuana sorgen für drei verletzte Polizisten in Heilbronn-Böckingen.

Drei verletzte Polizisten! Was sich die Beamten alles gefallen lassen müssen: Beamte des Böckinger Reviers wurden am frühen Samstagmorgen zu Streitigkeiten in eine Erdgeschosswohnung in der Großgartacher Straße gerufen. Bereits beim Eintreffen der Streifen, gegen 3 Uhr, wurde im Treppenhaus starker Cannabisgeruch wahrgenommen. 

Heilbronn-Böckingen: Erst Streit geschlichtet, dann angegriffen

Im Inneren der Wohnung wurden zunächst die Streitigkeiten geschlichtet. Da hierbei auch über 20 Gramm Marihuana sichergestellt wurden, sollten die Beteiligten zum Sachverhalt vernommen werden. Ein anwesender 31-Jähriger nutzte diese Gelegenheit um das zuvor sichergestellte Rauschgift einer Beamtin aus den Händen zu reißen um dann mitsamt dem Marihuana kopfüber aus dem Erdgeschossfenster zu springen. Er rechnete bei seinem Fluchtversuch vermutlich nicht damit, dass auch die Polizisten hinterherspringen würden. 

Flüchtiger wehrt sich vehement gegen Festnahme in Böckingen

Außerhalb des Gebäudes wehrte sich der Mann nun vehement gegen die Wegnahme des Rauschgifts und gegen seine Festnahme, konnte jedoch unter Kontrolle und anschließend zum Polizeirevier gebracht werden. Drei der eingesetzten Beamten und der Randalierer selbst erlitten hierbei leichte Verletzungen. Neben einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz droht dem 31-Jährigen nun auch eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Auch interessant:

Senior übersieht Auto eines 22-Jährigen: Schwerer Unfall zwischen Nordheim und Dürrenzimmern

Zeugenaufruf der Polizei Neckarsulm: Polizei sucht braunen Dodge Ram

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare