Das Opfer erlitt mehrere Verletzungen 

Versuchter Raub in Heilbronn-Böckingen: Opfer schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen 

+
Drei Täter schlagen auf einen 20-Jährigen ein und verletzten ihn dabei schwer. 
  • schließen

Ein 20-Jähriger wird wegen einer kleinen Summe Bargeld mit einem Messer verletzt. 

  • Am Mittwochnachmittag ereignete sich in Heilbronn-Böckingen ein versuchter Raub.
  • Das 20-jährige Opfer wurde dabei schwer verletzt.
  • Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

In Heilbronn-Böckingen versuchten drei Täter einen 20-Jährigen auszurauben und verletzten ihn dabei schwer. Womit die Räuber allerdings nicht gerechnet haben, war, dass der 20-Jährige nur 0,70 Cent bei sich hatte. Was war genau passiert?

Heilbronn-Böckingen: Versuchter Raub - Opfer schwer verletzt 

Ein 20-Jähriger meldete sich gegen 15.50 Uhr über Notruf bei der Polizei Heilbronn und teilte mit, dass er soeben in der Ludwigsburger Straße, in Höhe des Gebäudes Nummer 156, von drei Männern überfallen worden sei. Gegenüber den eintreffenden Beamten gab er an, von drei Unbekannten bereits in der Jäkleinstraße angegangen worden sein. Die Täter forderten die Herausgabe von Geld, teilt die Polizei Heilbronn mit. 

Heilbronn-Böckingen: Opfer erlitt Schnittwunden wegen 0,70 Cent 

Nach Angaben des Opfers lehnte er die Herausgabe ab und ging weiter. Das hat den Tätern offenbar nicht gepasst, denn sie folgten dem 20-Jährigen und schlugen zu dritt auf ihn ein. Einer habe ihn zudem mit einem Messer verletzt. Wie die Polizei Heilbronn berichtet, zogen die Täter ab, als sie feststellten, dass der 20-Jährige nur 0,70 Cent bei sich hatte. Der junge Mann erlitt mehrere Verletzungen, darunter auch Schnittwunden. Er musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden. 

Heilbronn-Böckingen: Versuchter Raub - Polizei sucht Zeugen 

Die drei etwa 1,80 Meter großen Täter trugen alle einen Vollbart. Zwei von ihnen sprachen klares Deutsch, der Dritte sprach mit Akzent. Eine eingeleitete Sofortfahndung der Polizei brachte keinen Erfolg. Die Polizei bittet alle Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich der Ludwigsburger- und der Jäkleinstraße gemacht haben - sowie alle Zeugen, die Hinweise auf die Täter haben, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444, zu melden.

Messerangriff  - nicht das erste Mal in Heilbronn und der Region 

In Bretzfeld wurde eine Frau und ihre Tochter mit einem Messer angegriffen und verletzt. 

Am 30. Dezember ereignete sich ein schreckliches Familien-Drama in Heilbronn. Ein Mann erstach seine Frau aus Eifersucht!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema