Zahlreiche Verstöße

Mobiler Blitzer erwischt viele Autofahrer: So reagiert das Netz auf die Kontrollen

Heilbronner Firma ist Raser-Schreck: Viele Netz-Reaktionen auf mobilen Blitzer
+
Wo er steht, gibt es auch Bilder. Der mobile Blitzer in Heilbronn hat schon viele Reaktionen im Netz hervorgerufen.
  • Melissa Sperber
    vonMelissa Sperber
    schließen
  • Petra Neset-Ruppert
    Petra Neset-Ruppert
    schließen

Die Stadt hat sich für mehr Geschwindigkeitskontrollen ausgesprochen. Der mobile Blitzer-Anhänger wird in Heilbronn auch hergestellt. So reagiert das Netz.

  • Die Stadt Heilbronn will deutlich mehr Geschwindigkeitskontrollen unternehmen.
  • Heilbronn schafft 2018 einen neuen Blitz-Anhänger an - gleich 10.000 Tempo-Sünder mehr gehen ins Netz.
  • Der mobile Blitzer-Anhänger wird in einer Heilbronner Firma produziert. So reagiert das Netz

Heilbronn: Mobiler Blitzer löst heftige Reaktionen im Netz aus

Update 14. Februar: Das Thema mobiler Blitzer und Rasen ruft gerade auf Facebook viele Reaktionen bei den echo-Lesern hervor und zeigt: Das Thema polarisiert. Ein User sieht den Vorteil von mobilen Blitzern und wünscht sich: "Hoffentlich kaufen sie noch mehr."

Andere bezweifeln, ob es bei den mobilen Blitzern tatsächlich nur um die Verkehrssicherheit geht: "Auf meiner Strecke gibt es Schulen und Kindergärten. Dort stehen kaum Blitzer, nur an Strecken wo man schneller fahren kann. Die Stadt oder Gemeinde möchte sehr wohl Geld verdienen", schreibt ein User. 

Mobiler Blitzer-Anhänger für Heilbronn: Meinungen gehen weit auseinander

Für eine andere Userin steht allerdings fest: "Mehr Blitzer werden benötigt. Gestern in der 30 Zone um 18 Uhr einer mit mind. 60 durchgeheizt, sowas geht ja mal garnicht. Da bekommt doch jeder, der Kinder hat Angst und fordert mehr Kontrollen." Für andere Facebook-User steht fest: "Einfach nur Abzocke!!!"

Raser-Schreck: Blitzer-Anhänger wird von Heilbronner Firma hergestellt

Update vom 13. Februar: Seit Frühjahr 2019 ist der mobile Blitzer-Anhänger in Heilbronn im Einsatz - und seitdem sind ihm viele Raser in die Falle gegangen. Die traurige Bilanz: Bereits nach rund fünf Wochen hatte der Blitzer schon 4.000 Autofahrer abgelichtet. Was jedoch die wenigsten wissen: Der Blitzer-Anhänger wird in Heilbronn nicht nur zum Raser-Schreck, sondern wird auch dort hergestellt!

Blitz-Anhänger wird von Heilbronner Firma verkauft - bis zu sieben Tage autonom

Bei der Firma ERA GmbH & Co. KG in Heilbronn sind die Blitzer-Anhänger - oder Enforcement Trailer, wie der Blitzer offiziell heißt - zu kaufen oder zu mieten. Die Geschwindigkeits-Messanlage sieht zwar aus wie ein Anhänger, ist aber in Wirklichkeit eine "semistationäre Messanlage, die Bestandteil des PoliScan Speed Systems von VITRONIC ist", wie auf der Homepage der Firma Era erklärt wird.

Der Blitzer ist dabei nicht nur gegen Vandalismus geschützt, sondern kann bis zu sieben Tage ohne externe Stromversorgung arbeiten - eine schlechte Nachricht für alle Raser. Deshalb kommt der Enforcement Trailer laut Era genau dort zum Einsatz, "wo eine rein mobile oder stationäre Geschwindigkeits-Messanlage nicht zur Anwendung kommen kann oder soll". Für Heilbronner Autofahrer heißt es also weiterhin: Fuß vom Gas. Das sorgt nicht nur für mehr Sicherheit im Straßenverkehr - sondern kann auch den einen oder andere Strafzettel vermeiden.

Heilbronn: Deutlich mehr Blitzbescheide im Jahr 2019

Update vom 11. Februar: Seit Sommer 2019 ist ein neues mobiles Blitzgerät in Heilbronn im Einsatz. Bereits nach fünf Wochen hatte der mobile Blitzer-Anhänger schon 4.000 Autofahrer abgelichtet.

Laut der Stadt Heilbronn wurden im vergangenen Jahr insgesamt 67.000 Fahrzeuge geblitzt, berichtet swr.de. Das sind sogar 10.000 mehr als noch 2018. Gerade der neue Blitzer-Anhänger scheint wesentlich zu diesen Zahlen beigetragen zu haben. 

In einer 80er-Zone wurde ein Autofahrer mit ganzen 190 Kilometern pro Stunde geblitzt. Das ist der Spitzenreiter unter den Geblitzten im Jahr 2019.

Erste Zwischenbilanz: Fast 3.000 Raser in Heilbronn erwischt - innerhalb weniger Tage

Update 6. August: Ein Blitz folgt ziemlich schnell auf den anderen. Doch es ist nicht etwa das Wetter, das in der Region verrück spielt. Der seit Mitte Juli im Einsatz befindliche Blitzer-Anhänger sorgt vielmehr dafür - und das aus gutem Grund! 

Allein in der ersten Woche habe das Messgerät in der Heilbronner Oststraße 2.172 Mal Temposünder überführt, wie stimme.de berichtet. Ein Autofahrer wurde sogar mit 134 km/h erwischt, was ein mehrmonatiges Fahrverbot, eine saftige Geldstrafe und zwei Punkte in Flensburg nach sich zieht.

Anschließend wurde der sogenannte Enforcement Trailer auf Wunsch von Anwohnern in die Sontheimer Straße umgeparkt. Auch hier war die Zahl der Verkehrssünder hoch: bis Ende Juli blitze der Anhänger 700 Mal.

+++ Ursprungsartikel 2. April +++ Hier bekommt Heilbronn jetzt neue Blitzer

Ein fester, ein mobiler - und mögliche weitere Blitzer für Heilbronn. Das ist laut Heilbronner Stimme das Ergebnis einer Sitzung des Verwaltungsausschusses. Heilbronn will Rasern schon vorab den Wind aus den Segeln nehmen. Um zusätzliche Einnahmen für die Stadt gehe es nicht.

Neue Blitzer: Raser in Heilbronn ein Unfallrisiko

"Die Einnahmebeschaffung spielt bei mir keine Rolle. Es geht allein um die Verkehrssicherheit", sagte Oberbürgermeister Harry Mergel der Stimme. 1,5 Millionen Euro bringen Buß- und Verwaltungsgelder der Stadt jährlich.

Die Prävention stehe an erster Stelle. Denn tatsächlich sind Raser auch in Heilbronn immer wieder ein Unfallrisiko. Die Unfallstatistik für den Stadtkreis Heilbronn weist für 2018 bei jedem fünften Unfall mit Personenschaden einen Geschwindigkeitsverstoß als Ursache aus. Die Blitzer-Bilanz von 2018 zeigt, wie schnell so manch einer mitten durch die Stadt brettert.

Heilbronn: Hier werden die neuen Blitzer zum Einsatz kommen

Heilbronn reagiert nun mit einem festen Blitzer an der Kreuzung Südstraße/Rosenbergstraße. Die stationäre Anlage wird in beide Richtungen auslösen können und bestraft zudem auch Rotlicht-Sünder.

Ein sogenannter Enforcement Trailer, ein mobiler Blitzer-Anhänger, sorgt zudem für weitere Geschwindigkeitskontrollen im gesamten Stadtgebiet. Er kann tagelang ohne Personal unschöne Fotos schießen - und das rund um die Uhr.

Die sogenannten Enforcement Trailer, besser bekannt als Blitzer-Anhänger, werden von einer Heilbronner Firma verkauft.

Heilbronn: Blitzer auch hier noch denkbar

Weil auch die Oststraße und die Mannheimer/Weinsberger Straße immer wieder von Rasern heimgesucht werden, sind auch sie für zukünftige feste Blitzer im Gespräch. Auf der Allee habe die Prävention gewirkt, erklärte die Leiterin des Heilbronner Ordnungsamts der Heilbronner Stimme: "Die Beanstandungen sind binnen eines Jahres von 3359 auf 2048 zurückgegangen."

Das könnte Sie auch interessieren