Horror-Unfall mit der Kreissäge

Baumstammläufer sägt sich fast den Daumen ab - das aber hält ihn davon nicht ab... 

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Nach überstandenem Horror-Unfall geht Mehmet Topyürek erstmal ohne Baumstamm laufen - die Strecke ist dennoch enorm.

  • Baumstammläufer Mehmet Topyürek ist Schmerzen gewöhnt.
  • Bei einem Horror-Unfall sägt er sich fast den Daumen ab. 
  • Zweieinhalb Wochen nach der OP läuft der Heilbronner erstmal einen 100-Kilometer-Trail.

Heilbronn: Baumstammläufer mit Horror-Unfall -danach läuft er Trail

Wenn er nicht gerade arbeitet, trainiert oder mit einem schweren Baumstamm auf den Schultern an den verrücktesten Challenges und Extremläufen teilnimmt, dann investiert er Zeit. Zeit in sein Haus in Heilbronn-Böckingen. Das baut Mehmet Topyürek nach und nach um, erneuert es in Eigenregie. Und dabei ist es vor zweieinhalb Wochen passiert. Der als Baumstammläufer von Heilbronn mittlerweile überregional bekannte Topyürek erleidet einen Horror-Unfall...

Als er sich ein Stück Holz zum Verputzen der Wand zurechtsägen will, nimmt das Unglück seinen Lauf: Mehmet Topyürek, dem das Sägen durch die Vielzahl seiner Baumstämme mehr als vertraut ist, rutscht die Kreissäge ab. Er erzählt: "Dadurch gab es einen Rückschlag, und die Säge hat meinen rechten Daumen mitgenommen." Ab ist der Daumen zwar nicht ganz, aber der Schnitt ist so unglaublich tief, dass der Baumstammläufer aus Heilbronn sofort ins Krankenhaus muss. "Dort haben die Ärzte mir alles wieder zusammengenäht."

Der Anblick des verletzten Daumen ist nichts für schwache Nerven - deswegen haben wir ihn verpixelt.

Heilbronn: Baumstammläufer läuft nach Daumen-OP 100 Kilometer zum Einstieg

Mehmet Topyürek ist hart im Nehmen. Das hat er erst kürzlich bewiesen, als er für die Aufzeichnung der RTL-Show "Ninja Warrior Germany" mit Baumstamm (20,9 Kilo) auf den Schultern 319,8 Kilometer von Heilbronn nach Köln gelaufen ist. Denn kaum sind die Nähte aus seiner rechten Hand wieder entfernt worden, kommt ihm der Gedanke "Ich könnte langsam wieder mit etwas Sport anfangen." Also dann, als er Grünes Licht von den Ärzten erhält.

Doch was macht der Baumstammläufer aus Heilbronn? Auf den Baumstamm wegen seinen Daumens erstmal verzichten, aber das hält ihn von einer anderen Sache nicht ab. Von wegen "etwas Sport"... Am Samstagmorgen um 6 Uhr startet Mehmet Topyürek mit Freunden einen Heuchelberg-Traillauf (abseits befestigter Straßen). Streckenlänge: schlappe 100 Kilometer. Nach getaner Arbeit erklärt Topyürek, der nach der Corona-Krise einen "Guinness-Buch"-Weltrekord nach Heilbronn holen will: "Mein Daumen schmerzt nicht mehr - im Gegensatz zu meinen Füßen und Beinen."

Baumstammläufer Mehmet Topyürek ist nach dem Horror-Unfall erstmal 100 Kilometer ohne Baumstamm unterwegs.

Rubriklistenbild: © privat

Das könnte Sie auch interessieren