Kampf gegen die Autotuner in Heilbronn

Illegale Rennen und Treffen der Autotuner-Szene - jetzt greift Heilbronner Polizei durch

  • schließen

Treffen der Autotuner-Szene und illegale Autorennen beschäftigen die Heilbronner Polizei seit Wochen. Jetzt wird durchgegriffen.

  • In den vergangenen Wochen traf sich die Autotuner-Szene in Heilbronn trotz Coronavirus mehrfach.
  • Regelmäßig drehen sie auf der Allee und der Oststraße in Heilbronn ihre Runden.
  • Die Polizei reagiert jetzt und kontrolliert vermehrt.

Polizei Heilbronn: Autos beschlagnahmt - Tuner-Szene verstärkt kontrolliert

Seit Längerem bereitet die lokale Autotuner-Szene den Heilbronnern und der Polizei schlaflose Nächte, wenn die Autofahrer ihre Runden auf der Allee und der Oststraße drehen und dabei ständig stark beschleunigen und abbremsen. Dies wird regelmäßig durch ein lautes Knallen im Auspuff ausgelöst und durch Fehlzündungen begleitet, die bei den Tunern besonders beliebt zu sein scheinen.

Die Heilbronner Polizei hatte bereits angekündigt, die Poserszene in der Region stärker zu kontrollieren, nachdem es in der Vergangenheit - trotz Coronavirus und Kontaktverbots - immer mehr zu Treffen der Szene gekommen war. Erst in der vergangenen Woche kam es, wie der SWR berichtet, in Heilbronn zu einer unangemeldeten Demonstrationsfahrt der Poserszene, an der sich 30 Autofahrer beteiligt hatten. 

Polizei Heilbronn: Tuner nutzen leere Straßen aus

Die Poser-Szene nutzt zudem die wegen der Coronakrise leergefegten Straßen aus - und veranstaltet regelmäßig illegale Autorennen in der Heilbronner Innenstadt. Erst im April gelang es der Heilbronner Polizei einen 18-Jährigen zu schnappen, der zuvor an einem illegalen Rennen teilgenommen hatte, bei dem es fast zu einem Unfall gekommen wäre. 

Am Mittwoch ließ die Polizei laut SWR ihrer Ankündigung daher nun Taten folgen. Insgesamt kontrollierte die Polizei in Heilbronn bis kurz vor Mitternacht 13 Autos. Zwei davon stellten die Beamten sicher, da der Verdacht bestand, dass die Fahrzeuge illegal getunt wurden.

Polizei Heilbronn: Autos oft nur geleast - hohe Kosten für Tuner

Zudem nahmen die Polizisten ein Motorrad mit auf die Untersuchungsstelle und stellten bei zwei weiteren Autos so dramatische Mängel fest, dass die Betriebserlaubnis erloschen war. Für die Fahrer der Autos können die Maßnahmen gleich doppelt teuer werden, denn neben dem Bußgeld drohen oftmals auch teure Rückbauarbeiten des illegalen Tunings.


Und der Geldbeutel der Autotuner ist nach der Erfahrung der Polizei ohnehin nicht prall gefüllt, da es sich bei den PS-starken Luxuskarossen oft um Leasing-Fahrzeuge handelt. Die Leasingrate kann dabei rund 1.000 Euro kosten, was teilweise 80 Prozent des Nettoeinkommens der jungen Fahrer entspricht.

Rubriklistenbild: © Caroline Seidel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema