Mini-Häuser in der Region

Heilbronn: Immer mehr Tiny Houses - Aufbaugilde mit besonderer Aktion

  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Tiny Houses sind aktuell voll im Trend. Auch die Heilbronner Aufbaugilde setzt auf die Mini-Häuser. Doch nicht jeder darf einziehen.

„Quadratisch. Praktisch. Gut.“ Mit diesem Slogan wirbt Ritter Sport seit 1970 für die besondere Form seiner Schokolade, die schon für den ein oder andere Rechtsstreit gesorgt hat. Doch der Schokoladen-Slogan passt auch auf die Tiny Houses, die die Heilbronner Aufbaugilde überall in der Region aufstellt.

„Bereits seit 2018 testet die Aufbaugilde, wie gut sich kleine Mini-Modulhäuser zum Wohnen eignen. Um Flächen in der Region zeitweise für die Aufstellung der kleinen Häuser nutzen zu dürfen, führt die Aufbaugilde seit 2019 zahlreiche Gespräche mit Kommunen und Kirchengemeinden“, heißt es dazu auf der Seite der Aufbaugilde. Das Angebot steht unter dem Motto „Wohnen Spenden“ und richtet sich dabei an Obdachlose und Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten aus den Gemeinden, in denen die Häuser stehen.

Heilbronn: Hier stehen die Tiny Houses der Aufbaugilde

Inzwischen finden sich Zahlreiche dieser Tiny Houses der Aufbaugilde im Stadt- und Landkreis Heilbronn. „In Schwaigern hat die Kommune ein Gelände zur Verfügung gestellt, auf dem bereits zwei Minihäuser bewohnt werden. Zwei weitere Mini-Häuser stehen an der evangelischen Matthäuskirche in Heilbronn-Sontheim und sind seit April 2021 ebenfalls bewohnt. Jeweils ein Mini-Haus in Schwaigern und Sontheim stand zuvor in der Heilbronner Happelstraße“, erklärte Veronika Hornung von der Aufbaugilde auf Anfrage von echo24.de.

Das zweite Tiny House an den beiden Standorten wird jeweils durch die Aktion „Menschen in Not“ der Heilbronner Stimme finanziert. Zudem sind weitere Mini-Häuser in Planung: „Ein weiteres Modulhaus erhält die evangelische Kirchengemeinde in Neckargartach. Mit den Spenden der Mini-Haus-Aktion während der Bundesgartenschau 2019 werden für die Südstraße in Heilbronn weitere Minimodulhäuser finanziert, die von einem regionalen Handwerksbetrieb erstellt werden.“

Heilbronn: Tiny Houses der Aufbaugilde auch in der Region

Auch für das Tiny House, das derzeit als Showmodul an der Kilianskirche in Heilbronn steht, ist inzwischen ein neues Zuhause gefunden. Ende Juni soll es nach Eppingen umziehen und dort ebenfalls als Showmodul dienen. „Dieses Minihaus wird anschließend auf der Eppinger Gartenschau 2022 stehen und im Anschluss in Eppingen aufgestellt und bewohnt“, erklärte Hornung.

Zudem befindet sich bereits ein weiteres Minihaus-Projekt in Bad Friedrichshall in Planung. Auch in Weinsberg soll ein Tiny House entstehen, entsprechende Gespräche wurden bereits vereinbart. Finanziert werden die Projekte über Spenden, denn obwohl die Häuser - wie es der Name sagt - sehr klein sind, ist der Preis relativ hoch. Aktuell kostet ein Tiny House in der Ausführung der Aufbaugilde rund 32.000 Euro.

Heilbronn: Tiny House der Aufbaugild als Chance für bessere Zukunft

Allerdings steigen die Preise aktuell. Hinzu kommen noch die Kosten für die Aufstellung und Anschlüsse. Die Bewohner, die zuvor teilweise auf der Straße gelebt haben, müssen regulär Miete und Nebenkosten bezahlen. „Ebenso müssen Sie bereit sein, sich von uns begleiten zu lassen“, betont Hornung.

Klein, aber fein. Die Aufbaugilde setzt auf Tiny Houses als günstigen Wohnraum.

Auch wenn die grade einmal zwölf Quadratmeter großen Häuser nicht grade viel Platz oder Luxus bieten, ist genug Platz für einen Wohnraum mit Bett, Stauraum und Küche sowie einen separaten Sanitärbereich mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Zudem bieten ein Tiny House der Aufbaugilde auch die Chance auf einen Neuanfang und ein Leben abseits der Straße. Dabei will die Aufbaugilde auch mit einem Eingliederungsheim für Obdachlose helfen, das noch in diesem Jahr eröffnen soll.

Rubriklistenbild: © Fotos: Aufbaugilde Collage: Mones

Das könnte Sie auch interessieren