Schädlingsbekämpfer rät zur Vorsicht

Heilbronn: Menschen sollten vorsichtig sein - Aggressive Wespen unterwegs!

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Wespen sind gerade jetzt besonders aggressiv. Ein Schädlingsbekämpfer aus Heilbronn warnt davor, die Nester der Tiere selbst zu entfernen.

  • Ein Schwarm aggressiver Wespen hat Schüler in Lüdenscheid angegriffen.
  • Auch in Heilbronn gibt es vermehrt Stiche durch die Tiere.
  • Schädlingsbekämpfer Johann Ekov nennt den Grund.

Heilbronn: Schädlingsbekämpfer warnt vor Wespen-Angriffen

Es ist ein Albtraum, was sich vor wenigen Wochen auf dem Gelände der Gesamtschule Lüdenscheid abgespielt hat. Eine Gruppe von Schülern verbringt gerade eine Pause auf dem Schulhof, als SIE angreifen: ein Schwarm aggressiver Wespen. Sie stechen 16 Kinder, 13 davon müssen nach dem Angriff vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Schädlingsbekämpfer stößt später auf zwei Erdbehausungen der Gemeinen Wespe - und bekämpft die Tiere mit Gift.

ArtenDeutsche Wespe, Gemeine Wespe
KlasseInsekten
OrdnungHautflügler
FamilieFaltenwespen
UnterfamilieEchte Wespen

Die Attacke der Aggro-Wespen in Lüdenscheid hat bundesweit für Aufsehen gesorgt, ist in dieser Form jedoch ein Einzelfall. Allerdings: Die Zahl der Menschen, die jetzt von den Tieren gestochen wird, nimmt zu. Und das hat seinen Grund, wie Schädlingsbekämpfer Johann Ekov erklärt. Der Spezialist, der zusammen mit Timur Zhukenov Inhaber der Firma Effective Concept in Heilbronn ist, spricht von einem „regelrechten Wespenjahr“: „Aufgrund des milden Winters mit wenig Niederschlägen sind die meisten Nester durch Pilzbefall nicht zerstört worden, und die Eier der Jungköniginnen haben überlebt.“ Heißt zusammengefasst: mehr Jung-Königinnen, mehr Staaten, mehr Wespen.

Schädlingsbekämpfer aus Heilbronn: Angriffe von Wespen auf Menschen nehmen zu

Und warum sind die Wespen gerade jetzt besonders aggressiv? Johann Ekov erklärt das mit einer Gegenfrage: „Die Population ist bei den anhaltend warmen Temperaturen riesig, die Nahrung indes knapp - wie würde da der Mensch auf so eine Situation reagieren?“ Der Schädlingsbekämpfer aus Heilbronn weiß, wovon er spricht - schließlich haben er und sein Unternehmen seit Juli „ungefähr fünf Wespen-Einsätze pro Tag“. Da gerät Ungeziefer wie die Kakerlake bei Effective Concept mal kurzfristig ins Hintertreffen...

Spezialist Johann Ekov ist es wichtig, von Wespennestern betroffenen Menschen zu vermitteln, diese nicht selbst entfernen zu wollen. Denn neben einem hohen Gesundheitsrisiko bei Stichen - die Tiere sind zudem Allesfresser - drohen drakonische Strafen. Und das im fünfstelligen Euro-Bereich! Wespen stehen nämlich unter Artenschutz. Ekov, der sich auch mit ganz anderen fiesen Krabblern herumschlägt, verweist auf seine Mitgliedschaft im Deutschen Schädlingsbekämpfer Verband und das Projekt „Faire Wespe“: „Bevor wir bei Wespen aktiv werden, prüfen wir, ob durch das Nest allgemeine Gefahr für die Bewohner besteht - nur dann schreiten wir ein.“ In diesen Fällen tödlich genehmigt, aber wirkungsvoll.

Heilbronn: Schädlingsbekämpfer warnt vor falschen Wespen-Entfernern

Einen professionellen Schädlingsbekämpfer erkennen die Kunden übrigens an seinem Equipment. Denn zu viele Scharlatane treiben ihr Unwesen in diesem Berufsfeld. Johann Ekov und Timur Zhukenov tragen bei ihren Wespen-Einsätzen stets Schutzanzüge, Atem- oder Vollmasken, Handschuhe, haben - je nach Nestbau - ein Gas-Spot-Stäubegerät (zum Einspritzen) oder „insektizidfreies Eisspray“ dabei. Und was hilft Otto Normalverbraucher, wenn Wespen ihm Grillen und Co. vermiesen? „Eine Spraydose mit Wasser, denn Wespen können bei diesem vorgegaukelten Regen nicht fliegen und sind ganz schnell weg.“

Das richtige Equipment bei der Wespennest-Beseitigung zeichnet einen professionellen Schädlingsbekämpfer aus.

Die Wespe als Schädling und Nutztier

Wespen verursachen Beschädigungen durch Abschaben von Holz. Ihre Ausscheidungen können auch zu Defekten an Gebäudeteilen führen. Da sie Allesfresser sind, können sie Ekov zufolge auch für Verunreinigungen auf Nahrungsmitteln sorgen. In der Natur spielt die Wespe jedoch eine wichtige Rolle als Raubinsekt.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema